Skip to main content

Spiegeltherapie in der Neurorehabilitation und Schmerzbehandlung

In den letzten Jahren hat die Neurowissenschaft zu einem tieferen Verständnis von Um- und Reorganisationsprozessen des Gehirns bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen (v.a. Schlaganfall) oder chronischen Schmerzen (z.B. komplexes regionales Schmerzsyndrom, Phantomschmerz) geführt. Auf dieser Grundlage wurde die Spiegeltherapie als gezieltes Therapieverfahren entwickelt, um Schmerzen zu lindern oder sensomotorische Funktionen zu verbessern. Die Effektivität dieser Therapieform konnte in zahlreichen klinischen
Untersuchungen unter Beweis gestellt werden.
Im Kurs „Die Spiegeltherapie in der Neurorehabilitation und Schmerzbehandlung“ werden sowohl die theoretischen Hintergründe zur Spiegeltherapie als auch insbesondere die praktische Anwendung der Spiegeltherapie in der neurologischen Rehabilitation und der Behandlung von Patienten mit chronischen Extremitätenschmerzen vermittelt. Es wird die Entwicklung, die Wirkungsweise und die Effektivität der Spiegeltherapie dargestellt. Insbesondere erlernen die Teilnehmer die Anwendung der Spiegeltherapie zur Behandlung sensomotorischer
Funktionsstörungen nach neurologischen Schädigungen und zur Verringerung von verschiedenen Schmerzsyndromen. Dazu werden die Teilnehmer sowohl theoretisch als auch in praktischen Übungsphasen geschult.
Anhand von Fallbeispielen werden Besonderheiten und Effekte der Spiegeltherapie dargestellt.

• Theoretischer Hintergrund der Spiegeltherapie
• Entwicklung der Spiegeltherapie
• Aktuelle Grundlagen zur Entwicklung chronischer Schmerzen (insbesondere komplexes regionales Schmerzsyndrom, Phantomschmerz)
• Anwendungsgrundlagen und –voraussetzungen
• Klinische Effekte der Spiegeltherapie
• Praktische Anwendung der Spiegeltherapie
• Praktische Umsetzung der Therapie (obere und untere Extremität) nach Schlaganfall
• Anwendung der Spiegeltherapie bei motorischen und sensorischen Schädigungen
• Anwendung beim komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS)
• Anwendung der Spiegeltherapie bei Phantomschmerzen
In den letzten Jahren hat die Neurowissenschaft zu einem tieferen Verständnis von Um- und Reorganisationsprozessen des Gehirns bei Patienten mit neurologischen Erkrankungen (v.a. Schlaganfall) oder chronischen Schmerzen (z.B. komplexes regionales Schmerzsyndrom, Phantomschmerz) geführt. Auf dieser Grundlage wurde die Spiegeltherapie als gezieltes Therapieverfahren entwickelt, um Schmerzen zu lindern oder sensomotorische Funktionen zu verbessern. Die Effektivität dieser Therapieform konnte in zahlreichen klinischen
Untersuchungen unter Beweis gestellt werden.
Im Kurs „Die Spiegeltherapie in der Neurorehabilitation und Schmerzbehandlung“ werden sowohl die theoretischen Hintergründe zur Spiegeltherapie als auch insbesondere die praktische Anwendung der Spiegeltherapie in der neurologischen Rehabilitation und der Behandlung von Patienten mit chronischen Extremitätenschmerzen vermittelt. Es wird die Entwicklung, die Wirkungsweise und die Effektivität der Spiegeltherapie dargestellt. Insbesondere erlernen die Teilnehmer die Anwendung der Spiegeltherapie zur Behandlung sensomotorischer
Funktionsstörungen nach neurologischen Schädigungen und zur Verringerung von verschiedenen Schmerzsyndromen. Dazu werden die Teilnehmer sowohl theoretisch als auch in praktischen Übungsphasen geschult.
Anhand von Fallbeispielen werden Besonderheiten und Effekte der Spiegeltherapie dargestellt.

• Theoretischer Hintergrund der Spiegeltherapie
• Entwicklung der Spiegeltherapie
• Aktuelle Grundlagen zur Entwicklung chronischer Schmerzen (insbesondere komplexes regionales Schmerzsyndrom, Phantomschmerz)
• Anwendungsgrundlagen und –voraussetzungen
• Klinische Effekte der Spiegeltherapie
• Praktische Anwendung der Spiegeltherapie
• Praktische Umsetzung der Therapie (obere und untere Extremität) nach Schlaganfall
• Anwendung der Spiegeltherapie bei motorischen und sensorischen Schädigungen
• Anwendung beim komplexen regionalen Schmerzsyndrom (CRPS)
• Anwendung der Spiegeltherapie bei Phantomschmerzen
  • Gebühr
    160,00 €
    Kursgebühr: 160,00 €
  • Kursnummer: LSPT2202
  • Start
    Do. 15.09.2022
    09:30 Uhr
    Ende
    Do. 15.09.2022
    16:30 Uhr
  • Beginn: 15.09.2022 Ende: 15.09.2022 Kurszeiten: Mi. 09.03., 09:30 - 16:30 Uhr
    1 Termin / 9.33 Ustd.
    Anmeldeschluss: Mi. 14.09.2022