Skip to main content

Faszie, Stress und Emotionen - die Psychologie des Bindegwebes
[18FP]

Wechselwirkungen von Körper (Bindegewebe), Geist und Seele (Stress / Emotionen) verstehen und nachhaltig beeinflussen!


Seminarbeschreibung:

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit. Alle Vorgänge auf einer Ebene beeinflussen jede andere. Besonders am Faszien- und Bindegewebssystem sind diese Auswirkungen für uns Therapeuten und Trainer deutlich sicht- fühl- und vor allem beeinflussbar.

Auch neueste Erkenntnisse aus der Medizin- und Therapiewissenschaft belegen die wechselseitige Beeinflussbarkeit und machen dieses neue Handlungsfeld für uns damit (be-)greifbar.

Lernen Sie in diesem Seminar, welche Auswirkungen Stress und Emotionen auf unser Bindegewebe haben und wie wir positiv auf dieses System einwirken können. Erfahren Sie mehr über die neurophysiologischen, psychoemotionalen und mentalen, hormonellen, vaskulären und myofaszialen Prozesse in Gehirn und im restlichen Körper und lernen Sie, diese gezielt zu beeinflussen.

Theoretische Inhalte:

  • Hintergrundwissen zu Faszien und Bindegewebe

  • Hintergrundwissen zur Stressregulation und Wirkungsweisen

  • Verknüpfung und Wechselwirkungen von Psyche und Bindegewebe


Praktische Inhalte:

  • Haltung und Spannungsmuster erkennen und positiv beeinflussen

  • Vagusregulation und weitere vegetative Regulationstechniken

  • aufgebaute Energiemuster abbauen und entladen

  • Stoffwechsel regulieren

  • Körperwahrnehmung verstehen, lenken und nutzen

  • Arbeit mit inneren Bildern, Vorstellungen und Suggestionen


 

Zeigen Sie Ihren Patientinnen und Patienten einfache und effektive Methoden, um von verschiedenen Perspektiven positiv auf Körper, Geist und Seele einwirken zu können und damit muskuloskelettalen Symptome zu lindern.

Dieser Kurs ist praxisorientiert und richtet sich in erster Linie an therapeutisch tätige Personen. Der Kurs "Fasziengym und aktive Faszienarbeit" ist empfohlen, aber nicht Voraussetzung.

 

Zielgruppe: PT, HP, ET, M, SG, SW




Kurstermine 2

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Sonntag, 11. September 2022
    • 09:00 – 18:00 Uhr
    • Raum 1
    1 Sonntag 11. September 2022 09:00 – 18:00 Uhr Raum 1
    • 2
    • Montag, 12. September 2022
    • 09:00 – 16:00 Uhr
    • Raum 1
    2 Montag 12. September 2022 09:00 – 16:00 Uhr Raum 1

Wechselwirkungen von Körper (Bindegewebe), Geist und Seele (Stress / Emotionen) verstehen und nachhaltig beeinflussen!


Seminarbeschreibung:

Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit. Alle Vorgänge auf einer Ebene beeinflussen jede andere. Besonders am Faszien- und Bindegewebssystem sind diese Auswirkungen für uns Therapeuten und Trainer deutlich sicht- fühl- und vor allem beeinflussbar.

Auch neueste Erkenntnisse aus der Medizin- und Therapiewissenschaft belegen die wechselseitige Beeinflussbarkeit und machen dieses neue Handlungsfeld für uns damit (be-)greifbar.

Lernen Sie in diesem Seminar, welche Auswirkungen Stress und Emotionen auf unser Bindegewebe haben und wie wir positiv auf dieses System einwirken können. Erfahren Sie mehr über die neurophysiologischen, psychoemotionalen und mentalen, hormonellen, vaskulären und myofaszialen Prozesse in Gehirn und im restlichen Körper und lernen Sie, diese gezielt zu beeinflussen.

Theoretische Inhalte:

  • Hintergrundwissen zu Faszien und Bindegewebe

  • Hintergrundwissen zur Stressregulation und Wirkungsweisen

  • Verknüpfung und Wechselwirkungen von Psyche und Bindegewebe


Praktische Inhalte:

  • Haltung und Spannungsmuster erkennen und positiv beeinflussen

  • Vagusregulation und weitere vegetative Regulationstechniken

  • aufgebaute Energiemuster abbauen und entladen

  • Stoffwechsel regulieren

  • Körperwahrnehmung verstehen, lenken und nutzen

  • Arbeit mit inneren Bildern, Vorstellungen und Suggestionen


 

Zeigen Sie Ihren Patientinnen und Patienten einfache und effektive Methoden, um von verschiedenen Perspektiven positiv auf Körper, Geist und Seele einwirken zu können und damit muskuloskelettalen Symptome zu lindern.

Dieser Kurs ist praxisorientiert und richtet sich in erster Linie an therapeutisch tätige Personen. Der Kurs "Fasziengym und aktive Faszienarbeit" ist empfohlen, aber nicht Voraussetzung.

 

Zielgruppe: PT, HP, ET, M, SG, SW