Skip to main content

Osteopathische Behandlung von Kindern [15 FP]
Fr. 25.11.2022 10:00

In diesem Kurs werden weitere Behandlungsmotive aus der kinderosteopathischen Praxis vorgestellt und die Behandlungsansätze aus dem ersten Teil vertieft. Der Schwerpunkt liegt in der Behandlung des Brustkorbs, der Nieren- und Blasenregion inkl. Enuresis sowie in der Behandlung von häufigen Geburtsverletzungen. Auch das Thema Wachstum und seine Auswirkungen auf den Organismus werden behandelt. <ul> <li>Thorax: Behandlung des Sternums, der oberen Thoraxapperatur und eine Lungenannäherung</li> <li>Geburtsverletzungen: Hämatome des Craniums und M. sternocleidomastoideus, Plexus brachialis Dysfunktionen</li> <li>Cranium: Annäherung an den Gesichtsschädel, Tränenkanalstenose</li> <li>Visceral: GÖR, Duodeum und Dünndarm Behandlung</li> <li>Urologisch: Niere, Urether und Blase mit Focus Enuresis Dysfunktion</li> <li>Wachstum</li> <li>Untere Extremität: Fibula und Fuß</li> </ul> <strong>Voraussetzung: Grundkurs</strong> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Heilpraktiker <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LOKA2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 360,00
Dozent*in: Lothar Schwegmann
Narbenbehandlung mit Zertifikat [18 FP]
Sa. 26.11.2022 09:00

<a href="http://www.noz-leipzig.de/wp-content/uploads/2018/01/index.jpg"><img class="aligncenter wp-image-125221" src="http://www.noz-leipzig.de/wp-content/uploads/2018/01/index-300x102.jpg" alt="" width="274" height="93" /></a> <h4 style="text-align: center;">S.O.F.T. Scar-orientated functional therapy</h4> Das S.O.F.T.-Konzept (Scar-Orientated Functional Therapy-Konzept) ist eine Therapie, die sich auf die funktionellen und physiologischen Aspekte der Narbenbehandlung konzentriert. Es beinhaltet vor allem Wundheilungs- und Bindegewebephysiologie, psychologische Kontextfaktoren und darauf bezogene Therapieansätze und Techniken. Der erste Tag dient der Einführung in die zugrundeliegende Problematik von Narben. Hierzu werden aktuelle Erkenntnisse der Wundheilungs-, Bindegewebs- und Hautphysiologie vermittelt. Zudem werden erste Auswirkungen (statisch, funktionell, energetisch) von unphysiologisch ausgeprägten Narben auf den Körper sowie vor allem manuelle Behandlungsinterventionen besprochen. Neben den herkömmlichen Narben im Bereich der Extremitäten werden ferner abdominale und orale Narbenbehandlungen gezeigt und geübt. Ergänzend werden Befundmöglichkeiten, Faktoren mit Wirkung auf die Wundheilung, Wund- und Narbenformen und Narbensalben durchgesprochen. Am zweiten Tag werden unter anderem die Physiologie der Wundheilung (inklusive der Relevanz der Ernährung) und Narbenbildung vertieft und in der Verbindung zur Physiotherapie hergestellt. Hierbei werden auch psychologische Kontextfaktoren thematisiert und es werden validierte Assessments vorgestellt. Ferner werden anatomisch-funktionelle Verbindungen erarbeitet, wie beispielsweise mögliche Störungen durch Narben im Verlauf (auch nachgewiesener) myofaszialer Verbindungen. In diesem Modul wird ein Schwerpunkt auf instrumentengestützte Interventionen gelegt, wobei auch eine Einführung für den Dermaroller inbegriffen ist. Zudem werden mögliche Herangehensweisen für verschiedene Narbenformen und auch ärztliche Interventionen besprochen. Nach Absprache mit dem Dozenten können Patienten einbestellt, bzw.mitgebracht werden. Alle Teilnehmer werden auf Wunsch nach einer (freiwilligen) Zertifikatsprüfung auf der Therapeutenliste auf www.narbentherapie.de geführt. <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Masseure <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LNB2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Nils Bringeland
Augenschule - Relationen vom Sehen, Bewegen, Verhalten/ Modul 2 Hybrid-Online-Kurs [10 FP]
So. 27.11.2022 09:00

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> <h4>Aufbaukurs - praxisrelevante Ergänzungen, erweiterte Auswertungen der Analysen, Fallbesprechungen und neue Übungen.</h4> &nbsp; Vision… ist die Gesamtheit der visuellen Wahrnehmung, das eigentliche „Sehen“, als Ergebnis des Zusammenwirkens aller beteiligten Einzelfunktionen - motorisch, sensorisch, neurologisch, somatisch und (lern)psychlogisch. Wer bereits Vorbildung in der visuellen Wahrnehmungsverarbeitung besitzt, ganzheitlich, integrativ therapiert oder den 3-Tageskurs "Augenschule" absolviert hat, wird in diesem Ergänzungskurs erneut seinen „visuellen Horizont“ erweitern können. <ul> <li>spezifische Fälle aus der Praxis der Teilnehmer werden analysiert und besprochen</li> <li>kausale Verknüpfungen der visuellen Wahrnehmung mit der Bewegungs- und Verhaltensverarbeitung werden vertieft</li> <li>Vertiefende Trainingsansätze bei Bewegungsdysfunktionen, Lern-, Konzentrations- und kognitive Verarbeitungsschwierigkeiten werden erarbeitet</li> <li>Zusammenhänge und Relationen bei Schwindel- und Traumaproblematiken (Neglect, Pushersymptonatiken, Hemianopsie) werden besprochen</li> <li>Beeinflußende visuelle Faktoren zu Dyskalkulie, Lese-Lernschwächen, ADS und ADHS Problematiken werden erläutert</li> <li>Aspekte und Einwirkungen der visuellen Sehwahrnehmung auf das psychosomatische System und funktionelle Einflüsse auf das autonome Nervensystem werden vertieft</li> </ul> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseure, Heilpraktiker/-innen</p> <b><span data-contrast="auto">Bitte beachten:</span></b><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <span data-contrast="auto">Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten.</span><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <ul> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="3" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten </span><b><span data-contrast="auto">haptisch</span></b><span data-contrast="auto"> nicht kontrolliert werden.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts </span><b><span data-contrast="auto">nicht</span></b><span data-contrast="auto"> auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.</span></li> </ul> <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/RyhJ6bTR6z0" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer HYBAUA2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 310,00
Dozent*in: Andreas Fiemel
Augenschule - Relationen vom Sehen, Bewegen, Verhalten/ Modul 2 Hybrid-Präsenz-Kurs [10 FP]
So. 27.11.2022 09:00

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> <h4>Aufbaukurs - praxisrelevante Ergänzungen, erweiterte Auswertungen der Analysen, Fallbesprechungen und neue Übungen.</h4> &nbsp; Vision… ist die Gesamtheit der visuellen Wahrnehmung, das eigentliche „Sehen“, als Ergebnis des Zusammenwirkens aller beteiligten Einzelfunktionen - motorisch, sensorisch, neurologisch, somatisch und (lern)psychlogisch. Wer bereits Vorbildung in der visuellen Wahrnehmungsverarbeitung besitzt, ganzheitlich, integrativ therapiert oder den 3-Tageskurs "Augenschule" absolviert hat, wird in diesem Ergänzungskurs erneut seinen „visuellen Horizont“ erweitern können. <ul> <li>spezifische Fälle aus der Praxis der Teilnehmer werden analysiert und besprochen</li> <li>kausale Verknüpfungen der visuellen Wahrnehmung mit der Bewegungs- und Verhaltensverarbeitung werden vertieft</li> <li>Vertiefende Trainingsansätze bei Bewegungsdysfunktionen, Lern-, Konzentrations- und kognitive Verarbeitungsschwierigkeiten werden erarbeitet</li> <li>Zusammenhänge und Relationen bei Schwindel- und Traumaproblematiken (Neglect, Pushersymptonatiken, Hemianopsie) werden besprochen</li> <li>Beeinflußende visuelle Faktoren zu Dyskalkulie, Lese-Lernschwächen, ADS und ADHS Problematiken werden erläutert</li> <li>Aspekte und Einwirkungen der visuellen Sehwahrnehmung auf das psychosomatische System und funktionelle Einflüsse auf das autonome Nervensystem werden vertieft</li> </ul> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseure, Heilpraktiker/-innen</p> <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/lOUIlFFUzr8" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer LAUA2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 310,00
Dozent*in: Andreas Fiemel
Bobath-Grundkurs (Erwachsene) [140 FP]
Mo. 28.11.2022 08:00

<h4>Der Abschluss dieses Kurses berechtigt zur Abrechnung mit allen Kassen und ist von der IBITA anerkannt</h4> &nbsp; Bobath-Grundkurs Erwachsene - IBITA anerkannt, in der Befundaufnahme und Behandlung Erwachsener mit neurologischen Erkrankungen. Es werden Kenntnisse und praktische Fertigkeiten erworben, um Patienten zu befunden und zu behandeln. Dies ermöglicht den Patienten einen Gewinn an Alltagsfähigkeiten, Kompensation zu minimieren und ihr Bewegungspotential auszuschöpfen. Inhalt: <ul> <li>Erwerb praktischer Analyse- und Behandlungsfähigkeiten</li> <li>alltagsrelevante und zielorientierte Behandlung</li> <li>Neurophysiologie / Neuropathologie / motorisches Lernen / motorische Kontrolle</li> <li>Umsetzung der Theorie mit Behandlungsmethoden und Techniken</li> <li>Befundaufnahme und Behandlung von Patienten unter Supervision</li> <li>Patientenbehandlungen der Referenten zum Aufzeigen klinischer Problemlösungen und alltagsorientierter Therapie</li> <li>spezielle Probleme und Entwicklung alltagsrelevanter Problemlösungen.</li> </ul> <strong>Teilnahmevoraussetzung:</strong> Staatliche Anerkennung als PhysiotherapeutIn, ErgotherapeutIn oder Arzt. Nachweis über ein Jahr Berufserfahrung in Vollzeitbeschäftigung nach Abschluss der Ausbildung. Als anrechenbare Berufserfahrungszeiten gelten Tätigkeiten mit mindestens einem Umfang von 15 Wochenarbeitsstunden. Teilzeitbeschäftigungen werden entsprechend ihrer wöchentlichen Arbeitszeit berücksichtigt. Arbeit mit neurologischen Patienten nach Schädigung des ZNS (auch zwischen den Kursteilen). Bobath Grundkurs Erwachsene - IBITA <strong>Hinweis:</strong> Die Kurse bestehen aus 3 Kursteilen und können nur zusammenhängend gebucht und belegt werden. Die Erlangung des Zertifikats erfordert den erfolgreichen Abschluss einer Lernzielkontrolle mit einem praktischen und einem theoretischen Teil und die Erstellung einer Projektarbeit. (Hausarbeit, bei Kursen mit zwei Kursteilen zwischen den Kursteilen, bei Kursen mit drei Kursteilen zwischen Kursteil 2 und 3, bei Kursen mit vier Kursteilen zwischen 3 und 4). <strong>Wichtig:</strong> Vor Teilnahme an diesem Kurs müssen die Teilnehmer einen Vertrag mit dem „Verein der Bobath InstruktorInnen IBITA Deutschland und Österreich e.V. – VeBID“ über die Teilnahme und den Ablauf der Fortbildung unterzeichnen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie beim MFZ. <strong>Abrechnungsmöglichkeit:</strong> Der erfolgreiche Abschluss berechtigt Sie, die Abrechnungsbefugnis zur Abrechnung der Position 20710 KG-ZNS (Bobath) bei den Krankenkassen zu beantragen. <strong>Hinweis:</strong> Bitte Download des Core Curriculums unter <a href="http://www.vebid.de">www.vebid.de</a> Siehe auch www. IBITA.org und <a href="http://www.bobath-Konzept-Deutschland.de">www.bobath-Konzept-Deutschland.de</a> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LBO2204
Kursdetails ansehen
Gebühr: 1.690,00
Dozent*in: Heike Abt
McKenzie Teil C: LWS II und untere Extremität [36 FP]
Do. 01.12.2022 09:00

<h4>LWS Aufbaukurs/ Problem Solving/ spezielle Problemlösung/ untere Extremität</h4> &nbsp; Die Teilnehmer vertiefen ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten bezüglich Untersuchung und Behandlung mit dem McKenzie Konzept bei Patienten mit lumbalen Beschwerden. Sie übertragen die Prinzipien auf muskuloskeletale Beschwerden der unteren Extremität und wenden die Untersuchungs- und Behandlungsstrategien patientengerecht an. <strong>Kursinhalte:</strong> <ul> <li>ISG: Diagnose und Therapie (Palpationstests versus Schmerzreproduktionstests)</li> <li>Differentialdiagnose Ischialgie (Prolaps, Derangement, Adhärente Nervenwurzel, Entrapment)</li> <li>Spinalkanalstenose</li> <li>Diskussion über Stabilisationsprogramme</li> <li>Updates der wissenschaftlichen Literatur zu den Kursinhalten</li> <li>Klinische Mustererkennung durch die Analyse von Fallbeispielen</li> <li>Probleme in der Befundanalyse und Behandlungsprogression</li> <li>Transfer der McKenzie-Prinzipien auf periphere Gelenkstörungen der unteren Extremität</li> <li>Anamnese und klinische Untersuchung peripherer Gelenke</li> <li>Einteilung peripherer Gelenksstörungen in klinische Subgruppen</li> <li>Tendinose versus Tendinitis</li> <li>Management von häufig auftretenden peripheren Gelenksstörungen unter anderem Achillessehnentendinosen, Patellafemorale Schmerzen</li> <li>Untersuchung und Behandlung von Patienten durch die Kursleitung</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LMCC2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 520,00
Dozent*in: McKenzie Institut Deutschland Instruktor
Fachtherapeut*in für neurokognitive Rehabilitation – Modul 1-Teil 1 [25 FP]
Do. 01.12.2022 09:00

In Anlehnung an Perfetti In der neurokognitiven Rehabilitation, basierend auf dem Perfetti-Konzept, wird die Aktivierung kognitiver Prozesse zur Wiederherstellung verloren gegangener Funktionen als wesentlich erachtet. Patienten lernen in der Behandlung mit Hilfe kognitiver Prozesse und Übungsstrategien eigenständig Pathologien zu kontrollieren und ihre Bewegungsfähigkeit zu erweitern. Zum Abschluss des Fachtherapeuten für NeuroKognitive Rehabilitation VFCR® müssen alle Module oder äquivalent anerkannte Weiterbildungen absolviert werden. Weitere Informationen auf der Homepage: www.fachtherapeut-nkr.de. <strong>Ausbildungsaufbau:</strong> <em>Modul 1: bestehend aus Modul 1.1 und 1.2 <em>Modul 2: Voraussetzung Modul 1.1 und 1.2, Reihenfolge innerhalb dieses Moduls frei wählbar </em>Modul 3: Voraussetzung Modul 1.1 und 1.2, sowie ein Kursteil des Moduls 2 <em>Modul 4: Voraussetzung Modul 1.1 und 1.2, sowie ein Kursteil des Moduls 3</em></em> <span style="color: #ff0000;">Modul 1 - Teil 1 Grundprinzipien der </span> <span style="color: #ff0000;">neurokognitiven Rehabilitation</span> <ul> <li>Wichtigkeit kognitiver Prozesse in Bezug auf Bewegungswiederherstellung</li> <li>Spezifische Motorik eines Hemiplegikers</li> <li>3-Stufen-Konzept im Übungsaufbau</li> <li>Neurophysiologische Grundlagen</li> <li>Kennenlernen der Übungen</li> <li>Patientendemonstration und Selbsterfahrung</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Ergotherapeuten <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LEPER112201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 370,00
Dozent*in: Fachtherapeuten für NeuroKognitive Rehabilitation (VFCR)® Lehrteam
Faszienyoga [26 FP]
Fr. 02.12.2022 09:00

<h4>Aktive Faszientechniken und Yoga-Faszien-Übungen</h4> Fasziale Untersuchungs- und Behandlungstechniken sind in den letzten Jahren zu einer festen Basis in der Physiotherapie geworden. Die meisten Faszientechniken sind passive, therapeutische Maßnahmen. Um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erreichen sind aktive Techniken notwendig. Hierzu eignen sich am Besten Übungen aus dem Yoga. Es ist wichtig dem Patienten Möglichkeiten mit auf den Weg zu geben, das fasziale System außerhalb der Therapiezeiten zu trainieren und langfristig positiv zu beeinflussen. Alle Yoga-Techniken und Ausgangsstellungen mobilisieren und trainieren das fasziale System. Aufbauend auf die 5 grundlegenden Faszienketten aus der Osteopathie erlernen Sie jede dieser Ketten in eine Vielzahl von Übungen aus dem Yoga zu trainieren. Diese Übungen sind so weit an die Physiotherapie und die Patienten angepasst, dass sie bei jedem Krankheitsbild sinnvoll eingesetzt werden können. Sie können diese Yoga-Faszien-Übungen in Ihre Therapie mit einbeziehen oder sie auch dem Patienten als Eigenbehandlung mit auf den Weg geben. <ul> <li>Anatomie der 5 faszialen Grundketten der Osteopathie</li> <li>Physiologie und Funktion des faszialen Systems</li> <li>Bedeutung des verbindenden Fasziengewebes</li> <li>Wirkungen der Yoga-Faszien-Übungen: Anregung des Faszien-Muskel-Systems und Lymphsystems, verbesserte Kraftweiterleitung, größere Beweglichkeit und Schmerzminderung</li> <li>Übungsvarianten aus dem Yoga für jede Faszienkette und Faszienfunktion</li> <li>Eigenbehandlung für unterschiedliche Krankheitsbilder</li> <li>Anatomie, Physiologie und Biomechanik der Diaphragmen und der Einfluss auf das fasziale System</li> <li>Techniken aus dem Atemyoga (Pranayama), abgestimmt auf die Physiologie der Diaphragmen</li> </ul> Weitere Informationen unter: <a href="http://www.akademie-hockenholz.de/faszienyoga">www.akademie-hockenholz.de/faszienyoga</a> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LFY2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 360,00
Dozent*in: Medical Yoga Academy Lehrteam
Ausbildung zum CMD-Therapeuten mit Zertifikat [30 FP]
Fr. 02.12.2022 09:30

<h4>Funktionsstörungen des cranio-mandibulären Systems erkennen und behandeln</h4> <p align="&quot;justify“">Kraniomandibuläre Dysfunktion (Craniomandibuläre Dysfunktion, CMD) ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke. Diese Fehlregulationen können schmerzhaft sein, müssen es aber nicht. "CMD" lässt sich nicht unbedingt durch Schmerzen erkennen, es kann sich auch durch Schwindelgefühle, Kopfschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Panikattacken (Herzrasen) und Stress im Alltag bemerkbar machen. Die Kraniomandibuläre Dysfunktion wird deshalb in manchen Fällen durchaus auch als Ursache und Folge von Stress betrachtet. Die Deutsche Gesellschaft für Funktionsdiagnostik und Therapie definiert CMD als Sammelbegriff für eine Reihe klinischer Symptome der Kaumuskulatur und/oder des Kiefergelenks sowie der dazugehörenden Strukturen im Mund- und Kopfbereich. Entsprechend hat die Bezeichnung mehr den Charakter eines Befundes und sollte in die Diagnosen Okklusopathie, Myopathie und Arthropathie spezifiziert werden.[1][2] Im engeren Sinne handelt es sich dabei um Schmerzen der Kaumuskulatur („myofaszialer Schmerz“), Verlagerungen der Knorpelscheibe im Kiefergelenk („Diskusverlagerung“) und entzündliche oder degenerative Veränderungen des Kiefergelenks („Arthralgie, Arthritis und Arthrose“). (<a href="https://de.wikipedia.org/wiki/Kraniomandibul%C3%A4re_Dysfunktion" target="_blank" rel="noopener">Quelle: Wikipedia</a>)</p> <strong>Ausbildungsaufbau:</strong> <strong>Tag 1/2 : Funktionsstörungen des craniomandibulären Systems erkennen und behandeln</strong> <ul> <li>Darstellung der Funktionszusammenhänge zwischen HWS, Kiefergelenk und Cranium</li> <li>Anatomie, funktionelle Anatomie, Anamnese</li> <li>Faszien Schulter, Hals</li> <li>Einblick in ganzheitliche Zusammenhänge</li> <li>Untersuchung und Differentialdiagnostik</li> <li>Behandlung Kiefer, Intra-, Extraoralgelenk</li> <li>Muskelbehandlung, Weichteilbehandlung</li> <li>Behandlung der Hals Faszien und der oberen HWS</li> </ul> <strong>Tag 3: Zahnärztliche Funktionstherapie - Aufbaukurs CMD </strong> <ul> <li>Funktionelle Störungen-ausgehend von und einflussnehmend auf das orofaziale System</li> <li>Funktionsbefund und Vorgehensweise aus zahnärtzl. Sicht</li> <li>Gesamtkörperstatik, Schluckreflex und Kausystem</li> <li>Statikprobleme und Zahnsystem ? Auswirkungen auf den Gesamt-Bewegungsapparat</li> <li>Funktionsstörungen im Kiefer- und Gesichtsbereich</li> <li>Das Lerch-Concept (Behandlung von statischen Funktionsstörungen des gesamten skelettalen Systems und des Kausystems</li> <li>Okklusionsschienen versus Funktionelle Aufbissschienen</li> <li>Zusammenarbeit und Schnittstelle zwischen Physiotherapeut und Zahnarzt</li> <li>Marketing? Aufbau eines Netzwerks</li> <li>Abrechnungsrechtliche Aspekte</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Logopäden <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LCMD2204
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Dozent*in: Olaf Lippek
Therapeutische Schlüsselpunkte – „Magic Spots“ [20 FP]
So. 04.12.2022 10:00

<strong>Die Ursachen von Schmerzen, neurologischen und viszeralen Symptomen ganzheitlich diagnostizieren und effektiv behandeln mittels Magical Spots.</strong> Bei den <strong>„Magical Spots“ </strong>handelt es sich um Punkte mit außergewöhnlicher Bedeutung für das anatomische, biomechanische, neurologische, zirkulatorische und reflektorische Gleichgewicht (die Homöostase) des Bewegungs- und Organsystems. Somit werden mit wenigen Punkten ganze Bereiche des Körpers behandelt und schnell wird Symptomfreiheit erreicht <strong>à Schlüsselpunkte zum Therapieerfolg</strong>. In diesem Seminar werden eine systematische Zusammenfassung der <strong>„Magical Spots“</strong> sowie deren jeweilige Behandlung vermittelt. Die <strong>Schlüsseldysfunktion</strong> (oft weit entfernte, entscheidende Ursache der Symptome) ist mit einem klaren Testablauf aus Spannungstests schnell festzustellen. Somit können auch komplexe Beschwerden effektiv behandelt werden. Die Ursachen der Symptome befinden sich<strong> in allen Anteilen des Organismus</strong>, wie <ul> <li>den funktionellen und anatomischen myofaszialen Ketten mit stabilisierenden Verankerungen,</li> <li>den Diaphragmen als horizontalen Pufferebenen,</li> <li>den neurovaskulären Austrittsstellen und Tunnel,</li> <li>dem „viszeralen Skelett“ als Aufhängung der Organe.</li> </ul> <strong>Große Erfolge bei minimalem Zeitaufwand:</strong> <ul> <li>Ein speziell für dieses Konzept entwickelter Leitfaden in Kombination auch <strong>in kurzen Behandlungen umsetzbar</strong>!</li> <li>Erlernbar in diesem <strong>praxisorientierten Kompaktseminar in nur 3 Tagen</strong>!</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Masseure, Sport-und Gymnastiklehrer <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LSPU2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 390,00
Dozent*in: Julian Gaidys
Workshop - Abrechnungsmöglichkeiten in der HP-Praxis Online-Seminar
Mo. 05.12.2022 18:00

<h4 style="text-align: center;">So geht die Abrechnung als HP und sektoraler HP in der PT-Praxis!</h4> &nbsp; <ul> <li>Wie viel ist meine Leistung wert? Kriterien der Honorarberechnung.</li> <li>Wie schreibe ich eine Rechnung/ Liquidation richtig?</li> <li>Abrechnungsmöglichkeiten nach GebüH – Gebührenverzeichnis Heilpraxis: für den Voll-HP und alle sektoralen HP‘s</li> <li>Was muss ich bei der Praxiseröffnung, auch in Kombination mit einer PT-Praxis, beachten?</li> <li>Richtlinien der Privaten KV, Beihilfe und Zusatzversicherungen</li> </ul> Nach Erläuterung aller Fakten besteht Raum anhand Ihrer Diagnosen eine Liquidation zu erarbeiten. <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherpeuten, Heilpraktiker, medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEBWAB2206
Kursdetails ansehen
Gebühr: 98,00
Dozent*in: Paul Inama (Leiter) Lehrteam EOS Institut
Schmerz Bewegung und Sport [FP 40]
Fr. 09.12.2022 09:00

&nbsp; <ul> <li>Physiologie und Psychologie aktiver Therapie</li> <li>Testverfahren und Befunderhebung in der Sporttherapie</li> <li>Belastungsparameter bei chronifizierten Schmerzpatienten</li> <li>Ausdauertraining und Ausdauersport im Bezug auf chronischen Schmerz</li> <li>Krafttraining, Koordination &amp; Flexibilität</li> <li>Meditation &amp; Achtsamkeit</li> <li>Grundlagen von Bouldern, Yoga und Fitness im Bezug auf Schmerzerkrankungen</li> <li>Ernährung im Sport und bei chronischen Schmerzerkrankungen</li> <li>Supplementierung von Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen bei chronischen Schmerzerkrankungen</li> <li>Pädagogik und Psychologie: Motivation ermöglichen und dauerhaft behalten</li> </ul> &nbsp; In diesem Kurs geht es um Aktivitäten aller Art. Lernen welchen Einfluss Bewegung Einfluss auf chronische Schmerz Prozesse hat und wie Sie perfekte Trainingspläne für Schmerzpatienten schreiben. Wie kann ich Faszien mit der Hilfe von Yoga beeinflussen? Wie reguliere ich das VNS mit Hilfe von Ausdauertraining? Welchen Sinn macht HIT Training und Maximalkrafttraining im Training mit Schmerzpatienten? Ist Bouldern eine Alternative zum Gerätetraining? Wie wirkt Sport und Bewegung auf Depressi-onen? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in dem Kurs. <strong>Voraussetzungen: Basiskurs </strong> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LSBS2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 480,00
Dozent*in: Akademie Hockenholz Lehrteam
Zentrifugalmassage nach Conrad Siegel [14 FP]
Sa. 10.12.2022 09:00

Die Zentrifugalmassage ist eine alternative Methode zur Behandlung von Schulter-Arm-Problematiken wie Frozen Shoulder, Arthrosen im Schulter-Arm-Bereich, Epikondylitis, schmerzhafte Schulter-Nacken-Indikationen wie Mouse-Arm, Handynacken u.v.a.m.. Sie wurde von der Orthopädischen Klinik der Universität Leipzig entwickelt und vereint Elemente der Manuellen Therapie, der Klassischen Massagetherapie und passive Elemente der Krankengymnastik miteinander. Die Besonderheit ist die meist zentrifugale Grifftechnik, bei der Seifenschaum als Gleitmittel verwendet wird. Im Kurs wird die Behandlungsmethode von Hand zu Hand weitergegeben und intensiv praktisch trainiert. <strong>1.Kurzes Kennenlernen und Vorstellung</strong> <strong>2.Theoretische Grundlagen</strong> <ul> <li>geschichtlicher Hintergrund der Zentrifugalmassage</li> <li>Indikationen (erklärt anhand der Krankheitsbilder)</li> <li>Kontraindikationen</li> <li>Möglichkeiten und Grenzen der Behandlungsmethode</li> </ul> <strong> 3. Praktische Ausbildung </strong> <ul> <li>Vorführung des KursleitersPraktische</li> <li>Übung in 2er-Gruppen der Phasen I - IV der Behandlungsmethode (ständige Anleitung und Kontrolle)</li> </ul> <strong>Phase I</strong>: Behandlung in Seitenlage / Schulter, Nacken, Brust <strong>Phase II</strong>: Behandlung in Seitenlage / gesamter Arm, Hand <strong>Phase III</strong>: Behandlung in Rückenlage / Schulter, Arm, Brust <strong>Phase IV</strong>: Behandlung im Sitz beidseitig / Schulter, Nacken, Rücken Wiederholung und Festigung der Phasen I - IV <strong>4.Abschlussbehandlung,Feedback und Verabschiedung</strong> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LZM2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 220,00
Dozent*in: Peter Greif
Kiefer-Körper-Balance Kompaktkurs-RESET [18 FP/HP]
Sa. 10.12.2022 09:30

<strong>Kiefer-Entspannung – Energetische Kiefergelenksbalance</strong> Das Kiefergelenk kann einen starken Einfluss auf fast sämtliche Körperfunktionen haben. Die Korrektur des verspannten Kiefergelenks kann durch energetisches Arbeiten im Gesichts-, Hals-, Nacken- und Zungenbeinbereich erreicht werden. Das Energetisieren der Kiefermuskeln ist eine einfache Methode zur Anwendung bei sich selbst oder bei anderen Personen. Es kommt dabei zu einer tiefen Entspannung, die einen positiven, regulierenden Effekt auf den ganzen Körper hat. Diese Balance kann auch bei Schnarchen oder Schlafapnoe hilfreich sein. • Emotionale Bedeutung von Zahn - / Kieferproblemen • Zugehörigkeit der einzelnen Zähne zu den Meridianen der Akupunkturmedizin Energetisches Arbeiten rund um den Kiefer • Energetische Übungen in Verbindung mit Akupunkturpunkten, um die Muskeln, Bänder u. Sehnen rund um den Kiefer-, Hals-, Nackenbereich zu entspanne <strong>Energetisches Arbeiten rund um den Kiefer</strong> In diesem Kurs vermitteln wir Ihnen speziell zusammen gestellte Übungen für Kurzbehandlungen, die für Ihre Klienten in der Praxis oder zur Eigenbehandlung flexibel einsetzbar sind: Zur täglichen Anwendung, als Wochenprogramm, zum Abschluss einer Behandlung, für Kurzbalancen von 10 bis 20 Minuten, zur Entspannung, zur Unterstützung bei bestimmten Beschwerde Bildern. <strong>Zielgruppe:</strong>Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Logopäden <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LKK2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 330,00
Dozent*in: Josef Stotten
Kiefer-Körper-Balance 2
So. 11.12.2022 09:00

<strong>Kiefer-Körper Balance 2© Aufbaukurs (Kurzbehandlungen für einen entspannten Kiefer)</strong> Energetisches Arbeiten rund um den Kiefer Aufbaukurs von Josef Stotten In diesem Kurs werden verschiedene Behandlungssequenzen vorgestellt, die max. 20 Minuten Zeit in Anspruch nehmen. Für Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Kinesiologen, Zahnmedizinische Fachangestellte, Ergotherapeuten, Stimm- u. Schmerztherapeuten, sowie Entspannungstherapeuten. Dieser Kurs richtet sich auch an Betroffene mit chronischen Kieferproblemen bzw. Kieferschmerzen sowie weiteren unklaren Symptomen im Kopf u. Gesichtsbereich. Sie erlernen eine effiziente Methode für kurze, tägliche Eigenbehandlungen z.B. bei neuralgische Gesichtsschmerzen, Nebenhöhlenproblemen, Kopfschmerzen, Migräne sowie chronischen Schulter- Nackenverspannungen. Zur Durchführung der „klassischen Kiefer - Körper - Balance“ benötigen Sie 45 - 60 Minuten. Dies umzusetzen ist im beruflichen Alltag (z.B. in einer zahnärztlichen oder physiotherapeutischen Praxis) nicht immer möglich. In diesem Kurs vermitteln wir Ihnen speziell zusammen gestellte Übungen für Kurzbehandlungen, die für Ihre Klienten in der Praxis oder zur Eigenbehandlung flexibel einsetzbar sind: Zur täglichen Anwendung, als Wochenprogramm, zum Abschluss einer Behandlung, für Kurzbalancen von 10 bis 20 Minuten, zur Entspannung, zur Unterstützung bei bestimmten Beschwerdebildern. Es gibt Kurzbehandlungen für: - Blockierte Kiefer; Zahnspangentherapie; Lernprobleme; Keilbeinverschiebungen; Hypertone Kiefermuskeln; - Schleudertrauma; muskuläre HWS-Probleme; - Nasennebenhöhlen-; Blasen-; Fußknöchel- und Fußprobleme; - neurologische Probleme wie chronische Schwäche in den Beinen,- chronische Schulter- u. Nackenprobleme; Sprach - bzw. Schluckprobleme, verspannte Kiefergelenksmuskeln bzw. Sehnen und Bänder. - ZähnepresserInnen; ein knackendes Kiefergelenk; Kiefergelenksschmerzen <ul> <li>Tinnitus; Nervenschmerzen; Schlafprobleme; Kopfschmerzen; Migräne</li> <li>Stimmprobleme durch eine Zungenbeinbalance</li> <li>eine Unterstützung bei längeren kieferorthopädischen oder Zahnbehandlungen</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Logopäden <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LKKA2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 148,00
Dozent*in: Josef Stotten
Prüfung Schmerztherapie
Mo. 12.12.2022 09:00

Jetzt können Sie in der schriftlichen, mündlichen und praktischen Prüfung mit Ihrem Wissen überzeugen. Anhand unserer Praxisbeispiele können Sie die Physiologie erklären und mögliche Therapieverfahren für die Gruppenbehandlung und die Einzelbehandlung erläutern und demonstrieren? - Dann werden Sie diese Prüfung ohne Probleme meistern. Es geht nicht darum, auswendig gelerntes Wissen wieder zu geben oder Techniken zu 100% so zu zeigen, wie Sie diese bei uns gelernt haben. Wir möchten sehen, dass Sie sicher mit chronischen Schmerzpatienten umgehen und strukturiert Untersuchen und Behandeln können.

Kursnummer LSPR2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 140,00
Dozent*in: Akademie Hockenholz Lehrteam
Akupunkt-Meridian-Massage Modul 2: Die Punkte [15 FP]
Do. 15.12.2022 09:00

</br>Die Akupunkt-Meridian-Massage ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chines. Medizin behandelt. Das Meridian- und Organsystem wird in die energetische Therapie einbezogen.</br> <strong>Der Kurs ist in 4 Teile gegliedert, die aufeinander aufbauen</strong></br> <h4>AMM &amp; TCM 2: Die Punkte</h4></br> Akupunktur hat mit Nadeln nur im weitesten Sinn etwas zu tun! Die Nadel ist nur eine von vielen Möglichkeiten einen Punkt zu aktivieren. Massage, AMM &amp; TCM Stäbchen, Moxa, Elektro, Laser, Farbe sind ebenfalls Möglichkeiten dies zu tun. Dem Akupunkturpunkt ist die Auswahl der Technik egal, der Reiz und die Absicht sind entscheident. Bu Fa und Xie Fa die Grundlage der Gabe der Punkte, jeder Punkt kann so oder so behandelt werden. Moxa die klassische Wärmetherapie ist in vielen Fällen unersetzlich. Für Kinderwunsch und Schwangerschaft bietet die AMM &amp; TCM eine gute Möglichkeit an. <ul> <li>Lage und Funktionen wichtiger Akupunkturpunkte in Theorie und Praxis</li> <li>energetische Gesetzmäßigkeiten</li> <li>detaillierte energetische Befunderhebung</li> <li>Moxa - die klassische Wärmeanwendung in AMM &amp; TCM</li> <li>Yin und Yang Behandlungen über das Ohr</li> <li>Schwangerschaftsbegleitung bzw. Geburtsvorbereitung</li> <li>Energieversorgung von Gelenken über Körper und Ohr</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LAMM22012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 650,00
Dozent*in: Michael Uhrhan Lehrteam
Cranio-Sacral-Therapie IV [40FP]
Fr. 06.01.2023 09:00

<h4>Alle 4 Kurse sind anerkannt als Modul der Osteopathie-Ausbildung (1350 Std.) der INOMT.</h4> Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nichtinvasive manuelle Technik, mit deren Hilfe ein Ungleichgewicht im Cranio-Sacral-System (CSS) behandelt wird. Insgesamt handelt es sich um 4 Kurse, die aufeinander aufbauen. Die Kursmodule sind als Teil der Osteopathieausbildung der INOMT anerkannt. <ul> <li>Repititorium der Kurse 1-3 / Kasuistik</li> <li>Behandlung von intraossären Dysfunktionen</li> <li>Behandlung des Viszerocraniums (Vomer, Os palatinum und Os ethmoidale)</li> <li>Verfeinern und kombinieren von Behandlungstechniken</li> <li>Behandlung von Os maxillare und mandibulare</li> <li>Diagnostik und Behandlung des Art. temporomandibulare</li> <li>Behandlung der supra- und infrahyoidalen Muskulatur</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LCST2204
Kursdetails ansehen
Gebühr: 580,00
Dozent*in: Henk Brils (Leiter) Lehrteam INOMT
Osteopathie meets TCM [30FP]
So. 15.01.2023 10:00

<h4 style="text-align: center;">Internal Organ Massage</h4> In diesem Kurs wird das osteopathische Denken mit dem Therapiekonzept der Tao Massage (Chi Nei Tsang) kombiniert. Was bei der Osteopathie gelegentlich zu sanft ist, wird bei der klassischen Tao Massage gelegentlich mit einer zu großen Intensitätausgeübt. Fügt man diese Therapieformen zusaemmne kommt eine spannende Kombination heraus. Sind doch im Tao schon lange viele Dinge nachzulesen, die erst durch die visceralen Osteopathie bekannt wurden. Die Philosophie und Bedeutung der Elemente werden besprochen. In Bezug auf Gesundheit und unsere persönliche Lebensentwicklung. Bei den Unterrichtsblöcken Heilende Laute, Inneres Lächeln sowie diversen energetischen Turnübungen können wir uns selbst in "Balance" bringen und diese natürlichen auch in Behandlungen weitergeben. Es handelt sich um das Erleben einer subtilen, aber erfahrbaren Lebensernergie, des CHI, die nach bestimmten Mustern durch den Körper fließt. Ein Kurs der uns und unseren Körper bewegt. Jeder Teilnehmer erhält täglich, im Rahmen des Kurses, eine Behandlung und erfährt somit perfekt die Wirkung dieser Therapie. Der Praxisanteil des Kurses beträgt ca 75 %. Weitere Informationen: <u>www.cf-seminare.de</u> <ul> <li>Einführung TAO</li> <li>Grundaufbau Demo</li> <li>Selbstmassage</li> <li>Inneres Lächeln</li> <li>Theoretische Aspekte der Anamnese unter Berücksichtigung der Elemente Wasser, Holz, Feuer, Erde &amp; Metall</li> <li>Praxis Elemente Wasser, Holz, Feuer &amp; Erde</li> <li>Theorie und Bahndlung Bauchnabel</li> <li>Übungen Meridiane und Atemzentren</li> <li>Mudras</li> <li>Übungen Stärke der Elemte</li> <li>Heilende Laute</li> <li>Theorie und Behandlung Winde</li> <li>Fragen und Abschluss</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Heilpraktiker <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LOT2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 590,00
Workshop - Abrechnungsmöglichkeiten in der HP-Praxis Online-Seminar
Di. 17.01.2023 18:00

<h4 style="text-align: center;">So geht die Abrechnung als HP und sektoraler HP in der PT-Praxis!</h4> <ul> <li>Wie viel ist meine Leistung wert? Kriterien der Honorarberechnung.</li> <li>Wie schreibe ich eine Rechnung/ Liquidation richtig?</li> <li>Abrechnungsmöglichkeiten nach GebüH – Gebührenverzeichnis Heilpraxis: für den Voll-HP und alle sektoralen HP‘s</li> <li>Was muss ich bei der Praxiseröffnung, auch in Kombination mit einer PT-Praxis, beachten?</li> <li>Richtlinien der Privaten KV, Beihilfe und Zusatzversicherungen</li> </ul> Nach Erläuterung aller Fakten besteht Raum anhand Ihrer Diagnosen eine Liquidation zu erarbeiten. <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEBWAB2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 110,00
Dozent*in: Paul Inama (Leiter) Lehrteam EOS Institut