Skip to main content

Update Für Physiotherapeuten

Cranio-Sacral-Therapie I [40FP]
Mi. 25.05.2022 09:00

<h4>Alle 4 Kurse sind anerkannt als Modul der Osteopathie-Ausbildung (1350 Std.) der INOMT.</h4> Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nichtinvasive manuelle Technik, mit deren Hilfe ein Ungleichgewicht im Cranio-Sacral-System (CSS) behandelt wird. Insgesamt handelt es sich um 4 Kurse, die aufeinander aufbauen. Die Kursmodule sind als Teil der Osteopathieausbildung der INOMT anerkannt. <strong>Kursinhalte:</strong> <ul> <li>Geschichte der Osteopathie und CST</li> <li>Anatomie, Physiologie und Funktion des CSS</li> <li>Palpation der Schädelnähte und einzelnen Knochen</li> <li>Behandlung der Schädelknochen</li> <li>Behandlung der intrakranialen Membranen</li> <li>Behandlung der Fontanellen</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-CST-22-01
Tinnitus - einfach und erfolgreich behandeln Hybrid-Online-Kurs [18FP]
Sa. 28.05.2022 10:00

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> Tinnitus tritt häufig bei physiotherapeutischen Indikationen der Kopfgelenke, der Kiefergelenke und der Halswirbelsäule als Begleiterkrankung auf. Auch als primäre Indikation finden sich Patienten mit Tinnitus immer häufiger in der physiotherapeutischen Behandlung. Aufgrund der schweren objektiven Beurteilung dieses Krankheitsbildes ist ein systematisches und ganzheitliches Vorgehen in Befund und Therapie sehr wichtig. Lernen Sie in dieser Weiterbildung die Symptome des Tinnitus in einem Ebenensystem zu verstehen und darauf Ihre strukturierte Untersuchung und Behandlung aufzubauen. Neben dem Innenohr, den cranio-sacralen Einflüssen und der Halswirbelsäule ist auch das Einbeziehen von faszialen, vegetativen und viszeralen Dysfunktionen für eine erfolgreiche Therapie wichtig. Ergänzend zur klassischen Physiotherapie und der Osteopathie wird in diesem Kurs auch intensiv auf die psycho-somatische Ebene eingegangen. <ul> <li>Neurophysiologie des Tinnitus</li> <li>Aktuelles, wissenschaftliches Update zum Tinnitus</li> <li>Lokale, fasziale, segmentale, vegetative und viszerale Faktoren</li> <li>Ergänzung durch das cranio-sacrale und psychosomatische System</li> </ul> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Hilpraktiker/-innen, Masseure <b><span data-contrast="auto">Bitte beachten:</span></b><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <span data-contrast="auto">Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten.</span><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <ul> <li data-leveltext="•" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="•" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="•" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="3" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="•" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten </span><b><span data-contrast="auto">haptisch</span></b><span data-contrast="auto"> nicht kontrolliert werden.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="•" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts </span><b><span data-contrast="auto">nicht</span></b><span data-contrast="auto"> auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.</span></li> </ul> <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/lOUIlFFUzr8" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer HYB-TI-22-01
Tinnitus - einfach und erfolgreich behandeln Hybrid-Präsenz-Kurs[18FP]
Sa. 28.05.2022 10:00

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> Tinnitus tritt häufig bei physiotherapeutischen Indikationen der Kopfgelenke, der Kiefergelenke und der Halswirbelsäule als Begleiterkrankung auf. Auch als primäre Indikation finden sich Patienten mit Tinnitus immer häufiger in der physiotherapeutischen Behandlung. Aufgrund der schweren objektiven Beurteilung dieses Krankheitsbildes ist ein systematisches und ganzheitliches Vorgehen in Befund und Therapie sehr wichtig. Lernen Sie in dieser Weiterbildung die Symptome des Tinnitus in einem Ebenensystem zu verstehen und darauf Ihre strukturierte Untersuchung und Behandlung aufzubauen. Neben dem Innenohr, den cranio-sacralen Einflüssen und der Halswirbelsäule ist auch das Einbeziehen von faszialen, vegetativen und viszeralen Dysfunktionen für eine erfolgreiche Therapie wichtig. Ergänzend zur klassischen Physiotherapie und der Osteopathie wird in diesem Kurs auch intensiv auf die psycho-somatische Ebene eingegangen. <ul> <li>Neurophysiologie des Tinnitus</li> <li>Aktuelles, wissenschaftliches Update zum Tinnitus</li> <li>Lokale, fasziale, segmentale, vegetative und viszerale Faktoren</li> <li>Ergänzung durch das cranio-sacrale und psychosomatische System</li> </ul> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Hilpraktiker/-innen, Masseure <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/lOUIlFFUzr8" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer L-TI-22-01
Faszienyoga [FP 26]
Fr. 10.06.2022 09:00

<h4>Aktive Faszientechniken und Yoga-Faszien-Übungen</h4> Fasziale Untersuchungs- und Behandlungstechniken sind in den letzten Jahren zu einer festen Basis in der Physiotherapie geworden. Die meisten Faszientechniken sind passive, therapeutische Maßnahmen. Um einen langfristigen Behandlungserfolg zu erreichen sind aktive Techniken notwendig. Hierzu eignen sich am Besten Übungen aus dem Yoga. Es ist wichtig dem Patienten Möglichkeiten mit auf den Weg zu geben, das fasziale System außerhalb der Therapiezeiten zu trainieren und langfristig positiv zu beeinflussen. Alle Yoga-Techniken und Ausgangsstellungen mobilisieren und trainieren das fasziale System. Aufbauend auf die 5 grundlegenden Faszienketten aus der Osteopathie erlernen Sie jede dieser Ketten in eine Vielzahl von Übungen aus dem Yoga zu trainieren. Diese Übungen sind so weit an die Physiotherapie und die Patienten angepasst, dass sie bei jedem Krankheitsbild sinnvoll eingesetzt werden können. Sie können diese Yoga-Faszien-Übungen in Ihre Therapie mit einbeziehen oder sie auch dem Patienten als Eigenbehandlung mit auf den Weg geben. <ul> <li>Anatomie der 5 faszialen Grundketten der Osteopathie</li> <li>Physiologie und Funktion des faszialen Systems</li> <li>Bedeutung des verbindenden Fasziengewebes</li> <li>Wirkungen der Yoga-Faszien-Übungen: Anregung des Faszien-Muskel-Systems und Lymphsystems, verbesserte Kraftweiterleitung, größere Beweglichkeit und Schmerzminderung</li> <li>Übungsvarianten aus dem Yoga für jede Faszienkette und Faszienfunktion</li> <li>Eigenbehandlung für unterschiedliche Krankheitsbilder</li> <li>Anatomie, Physiologie und Biomechanik der Diaphragmen und der Einfluss auf das fasziale System</li> <li>Techniken aus dem Atemyoga (Pranayama), abgestimmt auf die Physiologie der Diaphragmen</li> </ul> Weitere Informationen unter: <a href="http://www.akademie-hockenholz.de/faszienyoga">www.akademie-hockenholz.de/faszienyoga</a> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Masseure <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-FY-22-01
Ortho-Konzept Teil 2 [FP 25]
Fr. 10.06.2022 09:00

&nbsp; <h4>Schulter-Arm-Region</h4> Das Ortho-Konzept© ist ein ganzheitliches manualmedizinisches Behandlungskonzept, auf wissenschaftlicher Grundlage zur Effizienzoptimierung in der Therapie, was auf völlig neue Art und Weise die aussagekräftigsten Techniken der manuellen Medizin, der strukturellen Osteopathie und wissenschaftliche Erkenntnisse der modernen europäischen und amerikanischen Chiropraktik zu einem ganzheitlichen Therapiekonzept zusammenfügt. Das „effiziente“ und „nachhaltige“ orthopädische Therapiekonzept ist durch die notwendige Kombination der effektivsten, wissenschaftlich fundierten Therapieformen, in 20 Jahren Leistungssport deutlich gewachsen! Unser Ziel ist es, schnelle, erfolgreiche und nachhaltige Therapieergebnisse durch die Kombination der effektivsten Therapietechniken am muskuloskelettalen System zu gewährleisten. Nicht die einzelne Technik, sondern die Symbiose verschiedener hocheffizienter Techniken entscheiden über Erfolg und Nachhaltigkeit. Es ist heute bewiesen, dass der Körper auf jede Funktionsstörung immer in seiner Gesamtheit reagiert und keinesfalls nur im Bereich der auslösenden Störung, das heißt eine iliosakrale Funktionsstörung kann bei einem Patienten zu einem Reizknie führen, bei einem anderen jedoch Kopfschmerzen oder eine Kiefergelenksproblematik hervorrufen. Eine Therapie kann daher auf lange Sicht nur erfolgreich sein, wenn genau diese Zusammenhänge mittels adäquater Untersuchungstechniken präzise diagnostiziert und entsprechend durch sichere und effektive Behandlungstechnik therapiert werden. In der 10-jährigen Entwicklungsarbeit des Konzeptes haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, nicht nur die sichersten und praktikabelsten Techniken zu selektieren, sondern ausschließlich Techniken zu verwenden, deren Funktionalität dank der modernen Biomechanik und auf Grundlage der funktionellen Anatomie stets bewiesen werden kann. Neben der faszialen Manipulation gehört somit immer auch die muskuläre Stabilisation mittels adäquater Funktionsübungen in das Gesamtkonzept. Nur so können wir auf Dauer Funktionsstörungen sanieren und gleichzeitig aktive Prävention betreiben. <ul> <li>Chiropraktik: 100% sichere Justierungstechniken in Anlehnung anführende amerikanische und europäische Systeme. Die Justierung aber nur als Möglichkeit, „neu“ die Verwendung der 3D Grifftechniken aus der Chiropraktik zur Mobilisation nach Kriterien der manuellen Therapie mit deutlich schnellerem Erfolg durch Anlehnung an die Arthrokinematik!!!</li> <li>Manipulative Faszientherapie: tiefe Faszienkorrekturen, die Restriktionen zuverlässig am Ort der Fixierung lösen, unter Berücksichtigung der funktionellen Ketten</li> <li>Triggerpunktbehandlungen: Die effektivsten myofaszialen Triggerpunkte als Schlüsselpunkte und die richtigen Parameter für eine erfolgreiche Therapie</li> <li>Medizinisches Funktionstraining nach modernen sportwissenschaftlichen Standards zur Fixierung der wiederhergestellten Statik, getreu unserem Motto: „find it, fix it, train it!”</li> </ul> Teil 1: Becken-Bein-Region Teil 2: Schulter-Arm-Region Teil 3: Wirbelsäule <strong>Die Reihenfolge der Kurse ist verbindlich.</strong> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseur, Heilpraktiker/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-OR-22-02
Kursdetails ansehen
Gebühr: 465,00
Dozent*in: Pierre Mailand
Vagus-Therapie [FP 25]
Fr. 10.06.2022 10:00

Der Vagusnerv ist aus verschiedenen Gründen der bedeutendste Nerv des Parasympathikus. Wenn er nicht funktioniert, ist Heilung entscheidend gestört. Er spielt nicht nur hinsichtlich der körperlichen Ebene und Homöostase eine wichtige Rolle, sondern ist auch im Hinblick auf unsere sozialen Handlungsweisen, unser Erleben und in der zwischenmenschlichen Kommuniation sehr wichtig. Ebenso bedeutsam ist er in der Verarbeitung von Stressgeschehen. <strong>Der Kurs vermittelt in der Theorie:</strong> <ul> <li>Anatomie, Physiologie des autonomen Nervensystems</li> <li>Physiologie und Behandlungsgrundsätze von Nervenstrukturen</li> <li>Spezielle Bedeutung des Vagus und seiner verschiedenen Anteile</li> <li>Polyvagal-Theorie nach Stephen Porges</li> <li>das Wechselspiel zwischen körperlichem Geschehen und psychischen Erleben auf der Grundlage unserer Biologie</li> <li>Rolle des (ventralen) Vagus und das Thema Sicherheit im Kontext von Heilung und sozialem Interagieren</li> </ul> &nbsp; <strong>In der Praxis wird/ werden:</strong> <ul> <li>Erarbeitet, wie wir mit Hilfe der Erkenntnisse der Polyvagal-Theorie im Therapiesetting etwas für eine Stärkung des Vagus tun können. Hier steht im Vordergrund wie wir unsere Patienten sensibilisieren können, ihren aktuellen Erregungszustand zu erkennen und dahingehend zu beeinflussen, dass sie sich besser regulieren (beruhigen) können.</li> <li>manuelle Techniken vermittelt, die den Vagus in seinen Funktionsfähigkeiten unterstützen. Wir arbeiten mit den myelinisierten Nerven des “Vagus Quintetts” und dem unmyelinisiertem Teil des Viszerum.</li> <li>Ein Eigenübungsprogramm für Patienten erklärt und geübt, um den Vagus zu stärken</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker-innen, Osteopath/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-VT-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Dozent*in: Roland Kastner
Feldenkrais-Methode in der Praxis [FP 15]
Fr. 10.06.2022 13:00

Die Feldenkrais-Methode ist eine körperorientierte Lernmethode, die Dr. Moshe Feldenkrais entwickelte. Feldenkrais lehrte, dass sich durch die Schulung kinästhetischen und proprioceptiven Selbstwahrnehmung grundlegende menschliche Funktionen verbessern und Schmerzen reduzieren lassen. Dies führt zu leichter und angenehmer empfundenen Bewegungen. Die Feldenkrais-Methode orientiert sich am "organischen" Lernen, wie es in der Entwicklung vom Baby zum Kleinkind stattfindet. Feldenkrais hat seine Methode in zwei unterschiedlichen Techniken entwickelt, die der “<em>Funktionalen Integration” </em>und "<em>Bewusstheit durch</em> <em>Bewegung</em><em>"</em><em>.</em> Dieser Kurs gibt Einblicke in die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten und Wirkungsweisen der Feldenkrais-Methode. <ul> <li>funktionale Integration und Bewusstheit durch Bewegung</li> <li>Erarbeitung von elementaren und speziellen Lektionen</li> <li>Wirkungsweise und Einsatzmöglichkeiten der Feldenkraismethode</li> <li>praxisorientierte Vermittlung von Bewusstheit durch Bewegung</li> <li>Anwendungsmöglichkeiten bei Schmerzpatienten und in der Gruppe</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong></p> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Masseure <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-FK-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 240,00
Gua Sha - Die Schmerztherapie aus dem ostasiatischen Raum [FP 5]
Fr. 10.06.2022 17:00

GUA SHA gilt als Geheimtipp unter den Therapeuten, überragend ist die hohe Effizienz dieser Therapiemethode. Die Therapieform GUA SHA ist eine Schabemassage, mit der sich nahezu alle Muskelschmerzen effektiv und langanhaltend, lindern oder beseitigen. In 10 Min. können auf sanfte Weise selbst tiefe chronische Muskelverspannungen und Myogelosen aufgelöst werden. In diesem Seminar erlernen Sie die Technik des Schabens und die Anwendung bei den verschiedensten Schmerzzuständen (Schulter Arm-Bereich, Rückenschmerzen, Knieschmerzen, etc.), Erkältungen, Husten, Narbenbehandlungen uvm. GUA SHA kann sowohl als alleinige Therapie, als auch begleitend zu anderen Heilmethoden bei sehr vielen akuten und chronischen Krankheiten, Störungen des Bewegungsapparates, innere Erkrankungen usw. eingesetzt werden. Viele Schmerzen werden durch pathogene Faktoren, wie z.B. abgestandenem venösem Blut, Ablagerungen und Stoffwechselgifte im Muskelgewebe verursacht. Sie werden vom Lymphfluss abgeschnitten und verkleben. Durch die spezielle Schabetechnik der GUA SHA wird das abgestandene venöse Blut an die Körperoberfläche „geschabt“ (hierbei wird die Haut nicht verletzt), so das wieder sauerstoffreiches arterielles Blut und Lymphe durch die Muskulatur fließen kann. Die Stauungen und Schmerzen lassen unmittelbar nach der GUA SHA Behandlung nach und die Muskeln werden wieder weich und geschmeidig. In diesem Seminar lernen Sie in kurzer Zeit, GUA SCHA anzuwenden! <ul> <li>Einsatzmöglichkeiten</li> <li>Indikationen</li> <li>Kontraindikationen</li> <li>Technik der GUA SHA Behandlung</li> <li>Praktisches Üben</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heipraktiker/-innen, Masseure</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-GUA-22-01
EAP Anerkennung - Spezielle Elektrotherapie - mehr als ein Indikationsmenu [FP 20]
Sa. 11.06.2022 09:00

<h4>Von den Krankenkassen für EAP anerkannt</h4> &nbsp; In diesem evidenzbasierten Kurs bringen wir Sie auf den neuesten Stand der Elektrotherapie, sowohl theoretisch als auch praktisch. Neue Therapiean-sätze werden genauso besprochen wie die individuelle Einstell-und Dosierungsmöglichkeiten der klassischen Stromformen. <strong>Kursinhalte:</strong> <ul> <li>Refresher der theoretischen Grundlagen</li> <li>Umsetzung in die Praxis</li> <li>Wirkungsweise der Ströme</li> <li>Richtige Auswahl der Ströme bezogen auf das jeweilige Krankheitsbild</li> <li>Sinnvolle Anlagetechniken in der Praxis</li> <li>Abrechnungsmöglichkeiten</li> <li>Der richtige Behandlungszeitpunkt</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Masseure, Sportwissenschaftler/-innen <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-EL-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 240,00
Yoga für den Rücken [FP 15]
Sa. 11.06.2022 10:00

Dieser praxisorientierte Kurs ermöglicht Interessierten einen Einblick ins Yoga und fokussiert dabei den Übungsschwerpunkt auf den Rücken und die Wirbelsäule.Suchen Sie Yoga-Übungen für eine Rückenschul-Einheit, möchten Sie Ihren Teilnehmern eine Yoga Schnupperstunde anbieten oder wollen Sie einfach nur testen, ob Yoga zu Ihnen als Kursleiter passt, bevor Sie die komplette Ausbildung absolvieren – dieser Kurs bietet Ihnen die perfekte Möglichkeit diese Fragen zu klären. <strong>Kursinhalte:</strong> <ul> <li>umfangreicher Übungskatalog</li> <li>methodischer Aufbau von Yoga Stunden</li> <li>Steigerungsmöglichkeiten</li> <li>gezielte Musikauswahl</li> <li>Atmung und Tiefenentspannung</li> <li>unterschiedliche Trainingsformen (asana aus hatha- und asthanga- Yogakonzepten)</li> <li>Modellstunden</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseure, Heilpraktiker/-innen, Ärzt/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-YOR-22-01
Myofascial-Release Aufbaukurs 1 [FP 25]
Do. 16.06.2022 09:00

<h4>Tiefenmanipulation: Becken und Untere Extremität</h4> Myofascial Release DGMR* - das Original *Deutsche Gesellschaft für Myofascial Release Myofascial Release DGMR nutzt die enge Verflechtung von Faszien und Nervensystem um über die verschiedenen Regulationsebenen des Organismus Stress und Schmerz zu reduzieren. Die DGMR ist der älteste Anbieter einer Ausbildung in myofaszialer Behandlung im deutschsprachigen Raum und wurde von Dr. Robert Schleip mitbegründet. Die spezielle Berührungsqualität dieser Gewebsmanipulation ist zugleich Manipulation und Kommunikation und zielt auf: <ul> <li style="list-style-type: none;"> <ul> <li>Verbesserung der Gleitfähigkeit der Faszien und Lösung von Bindegewebs-Restriktionen Anregung langfristigen Gewebsumbaus</li> <li>Beeinflussung des autonomen Nervensystems und Regulation des myofaszialen Tonus</li> <li>Änderung von Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten</li> <li>Veränderungen im Körperschema und Körperbild</li> </ul> Myofascial Release DGMR fußt auf den Ergebnissen der gegenwärtigen Faszienforschung in Kombination mit seit langem bewährten praktischen Ansätzen in der Arbeit mit klinischen Problemen. <strong>Myofascial-Release - Ausbildung</strong> <ul> <li style="list-style-type: none;"> <ul> <li>Gezielte Faszienmanipulation</li> <li>Myofaszial Release ist eine körpertherapeutische Einzelbehandlung. Durch genaue Manipulation tiefsitzender</li> <li>Bindegewebsrestriktionen wird über das Fasziensystem versuchtm, ausgleichend auf den Gesamtorganismus einzuwirken und ihm zu neuer Balance und Vitalität zu verhelfen</li> </ul> <strong>Ausbildungsaufbau:</strong> <span style="color: #000000;"><a style="color: #000000;" href="http://www.myofascial.de/grundkurs.html"><span style="color: #0000ff;">Grundkurs</span></a><span style="color: #0000ff;">: <span style="color: #000000;">Grundgriffe und Berührungsqualität</span></span></span> <span style="color: #0000ff;"><a style="color: #0000ff;" href="http://www.myofascial.de/abk1.html">Aufbaukurs 1</a>: <span style="color: #000000;"> Direkte Tiefenmanipulation: Beckengürtel und untere Extremität</span></span> <span style="color: #0000ff;"><a style="color: #0000ff;" href="http://www.myofascial.de/abk2.html">Aufbaukurs 2</a>: <span style="color: #000000;"> Direkte Tiefenmanipulation: Schulter/Arm – Nacken</span></span> <span style="color: #000000;"><span style="color: #0000ff;"><a style="color: #0000ff;" href="http://www.myofascial.de/integrationskurs.html">Integrationskurs</a>: </span> Schwerpunkt Wirbelsäule</span> Die Reihenfolge von ABK 1 und ABK 2 ist frei wählbar. Der Integrationskurs kann nach Absolvieren des Grundkurses und eines Aufbaukurses belegt werden. <strong>Infos auch unter www. myofascial.de</strong> <strong>Kursinhalte Aufbaukurs 1:</strong> Der Aufbaukurs 1 befasst sich mit den Faszien der unteren Extremität und schließt deren Beziehung zum Becken mit ein. Anhand des gängigen X- und O-Bein-Models werden die faszialen Strukturen des Fußes, des Unter- und Oberschenkels behandelt und so beeinflusst, dass Fehlstel-lungen korrigiert werden können. <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Masseure, Heilpratiker/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-MRU-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Schmerz Bewegung und Sport [FP 40]
Fr. 17.06.2022 09:00

&nbsp; <ul> <li>Physiologie und Psychologie aktiver Therapie</li> <li>Testverfahren und Befunderhebung in der Sporttherapie</li> <li>Belastungsparameter bei chronifizierten Schmerzpatienten</li> <li>Ausdauertraining und Ausdauersport im Bezug auf chronischen Schmerz</li> <li>Krafttraining, Koordination &amp; Flexibilität</li> <li>Meditation &amp; Achtsamkeit</li> <li>Grundlagen von Bouldern, Yoga und Fitness im Bezug auf Schmerzerkrankungen</li> <li>Ernährung im Sport und bei chronischen Schmerzerkrankungen</li> <li>Supplementierung von Aminosäuren, Vitaminen und Mineralstoffen bei chronischen Schmerzerkrankungen</li> <li>Pädagogik und Psychologie: Motivation ermöglichen und dauerhaft behalten</li> </ul> &nbsp; In diesem Kurs geht es um Aktivitäten aller Art. Lernen welchen Einfluss Bewegung Einfluss auf chronische Schmerz Prozesse hat und wie Sie perfekte Trainingspläne für Schmerzpatienten schreiben. Wie kann ich Faszien mit der Hilfe von Yoga beeinflussen? Wie reguliere ich das VNS mit Hilfe von Ausdauertraining? Welchen Sinn macht HIT Training und Maximalkrafttraining im Training mit Schmerzpatienten? Ist Bouldern eine Alternative zum Gerätetraining? Wie wirkt Sport und Bewegung auf Depressi-onen? Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in dem Kurs. <strong>Voraussetzungen: Basiskurs </strong> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-SBS-22-01
Atemphysiotherapie Hybrid-Präsenz-Kurs [FP 18]
Sa. 18.06.2022 09:00

In diesem Kurs erhalten Sie einen Überblick über die Entstehung und den Verlauf chronischer Lungenerkrankungen sowie den zu Grunde liegenden Mechanismen und Gesetzmäßigkeiten. Sie werden durch den Kurs befähigt, gezielt zu befunden, zu interpretieren, Zusammenhänge herzustellen und atemphysiotherapeutischen Behandlungstechniken entsprechend dem Befund des Patienten interdisziplinär anzuwenden. <strong>Inhalt:</strong> <ul> <li>Atemphysiologie und Atemmechanik</li> <li>Physiotherapeutischer Atembefund</li> <li>Krankheitsbilder chronisch obstruktiver und chronisch restriktiver Lungenerkrankungen und Symptome (chron. Obstruktive Bronchitis, Asthma, COPD, Mukoviszidose, Lungenemphysem)</li> <li>aktive &amp; passive atemphysiotherapeutische Behandlungstechniken in Theorie und Praxis</li> <li>Selbstreinigungstechniken in Theorie und Praxis (Autogene Drainage und apparative Atemhilfen)</li> <li>Atemstoffwechselgymnastik und fasziale Mobilisation aktiv &amp; passiv</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseure, Heilpraktiker/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-APT-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Philipp Seymer
Atemphysiotherapie Hybrid-Online-Kurs [FP 18]
Sa. 18.06.2022 09:00

In diesem Kurs erhalten Sie einen Überblick über die Entstehung und den Verlauf chronischer Lungenerkrankungen sowie den zu Grunde liegenden Mechanismen und Gesetzmäßigkeiten. Sie werden durch den Kurs befähigt, gezielt zu befunden, zu interpretieren, Zusammenhänge herzustellen und atemphysiotherapeutischen Behandlungstechniken entsprechend dem Befund des Patienten interdisziplinär anzuwenden. <strong>Inhalt:</strong> <ul> <li>Atemphysiologie und Atemmechanik</li> <li>Physiotherapeutischer Atembefund</li> <li>Krankheitsbilder chronisch obstruktiver und chronisch restriktiver Lungenerkrankungen und Symptome (chron. Obstruktive Bronchitis, Asthma, COPD, Mukoviszidose, Lungenemphysem)</li> <li>aktive &amp; passive atemphysiotherapeutische Behandlungstechniken in Theorie und Praxis</li> <li>Selbstreinigungstechniken in Theorie und Praxis (Autogene Drainage und apparative Atemhilfen)</li> <li>Atemstoffwechselgymnastik und fasziale Mobilisation aktiv &amp; passiv</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseure, Heilpraktiker/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer HYB-APT-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Philipp Seymer
Aqua-Trainer Basic (ZPP zertifiziert) [15 FP]
Sa. 18.06.2022 10:00
Bad Düben

<h4 style="text-align: center;">Nach § 20 SGB V im Rahmen der Zertifizierung von der ZPP anerkannt</h4> &nbsp; Das Element Wasser verspricht ein ganz besonderes Trainingserlebnis. Bewegungsformen im Wasser bringen nicht nur Freude, sondern sind auch für jedes Leistungslevel und alle Altersgruppen geeignet. In dieser Ausbildung werden Sie befähigt, eigene Aquakurse anzuleiten. Sie lernen, Ihre Stunden systematisch durchzuführen und die Besonderheiten des Wassers für eine optimale Belastungsgestaltung zu nutzen. <strong>Inhalte:</strong> <ul> <li>Wirkungsweise von Wasser in Theorie und Praxis</li> <li>Bewegungsmöglichkeiten im Wasser</li> <li>Möglichkeiten zur Verbesserung von Kraft, Beweglichkeit, Koordination</li> <li>Entspannung</li> <li>Aquajogging</li> <li>Gerätekunde, neuartige und traditionelle Trainingsgeräte</li> <li>Modellstunden, Methodik, Didaktik</li> <li>Gesundheitsaspekte und Sicherheitsregeln</li> </ul> <strong>Hinweise:</strong> <strong>Abschluss:</strong> Lizenz &nbsp; <strong>Die Ausbildung Aqua Trainer gilt als Verlängerung folgender Lizenzen:</strong> <ul> <li>Fitness Trainer</li> <li>Personal Trainer</li> <li>Rückenschullehrer (KddR)</li> </ul> &nbsp; <strong>Die Aqua Trainer - Lizenz kann mit folgenden Kursen verlängert werden:</strong> <ul> <li>Abnehmkonzept Body light</li> <li>Aqua Workshop Flachwasser</li> <li>Aqua Workshop Tiefwasser</li> <li>Aqua Workshop Spielformen und Koordination</li> <li>Aqua Workshop Senioren</li> <li>Aqua - Training im Reha-Sport</li> <li>Aqua Baby- und Kleinkindschwimmen</li> <li>Aqua Schwimmworkshops Level I/II</li> <li>Aqua Schwimmlernkurs für Kinder</li> <li>Kleine Spiele und Erwärmungsformen</li> <li>SeniorFit</li> <li>ZirkelFit</li> </ul> &nbsp; <strong>Zugangsvoraussetzungen:</strong> &nbsp; Sport- oder Physiotherapeut, Ergotherapeut, Sportlehrer (Zertifizierung nach §20 SGB V möglich) Medizinische Bademeister, Fitnesstrainer (B Lizenz) – (keine Zertifizierung möglich) Die Teilnehmer/Innen müssen schwimmen können. <h4>HFA Ausbildungssystem – Aqua</h4> &nbsp; Das Aqua – Ausbildungssystem bietet Ihnen die Möglichkeit, den Weg von der Basisausbildung (Lizenzstufe C) hin zur Lizenzstufe A individuell zu beschreiten. Dieses System ist so konzeptioniert, dass der Trainer mit Erreichen der höchsten Lizenzstufe in der Lage ist, verschiedenste Kunden bzw. Gruppen langfristig und professionell zu betreuen. <strong>Lizenzstufe C</strong> Die Ausbildung beginnt mit der Aqua Trainer Basisausbildung - Level C (2 Jahre Laufzeit, anerkanntes zertifiziertes Kurskonzept der ZPP). <strong>Lizenzstufe B</strong> … umfasst die Basisausbildung plus 3 weitere Aufbauseminare. Diese können frei aus dem Angebot der HFA Aqua Aufbauseminare gewählt werden. Die Lizenzstufe B hat keine Laufzeit und ist unbegrenzt gültig. <strong>Lizenzstufe A</strong> … umfasst die Basisausbildung plus 5 weitere Aufbauseminare. Mit Erreichen dieser Lizenzstufe wird dem Aqua Trainer die höchste Qualifizierung bescheinigt. Die Lizenzstufe A hat eine unbegrenzte Laufzeit. Die Health &amp; Fitness Academy wünscht Ihnen auf diesem Ausbildungsweg viel Spaß und Erfolg! <tr><td><strong>Mitbringen:</strong></td><td>Badebekleidung, auch zum Wechseln,Bademantel,Taschenrechner, zusätzliches T-Shirt,feste Badeschuhe (für Lehrprobe am Beckenrand), Fön, Schreibmaterialien</td></tr> <tr><td><strong>Seminartelefon:</strong></td><td>An Ihrem Fortbildungswochenende können Sie uns im Notfall freitags von 17 bis 20 Uhr und samstags von 8 bis 11 Uhr unter der Telefonnummer 0176-56156539 erreichen.</td></tr>

Kursnummer L-AQ-22-01
Myofascial- Release / Integrationskurs Wirbelsäule [FP 25]
Sa. 18.06.2022 14:00

<h4 style="text-align: center;">Gezielte Faszienmanipulation</h4> <h4>Schwerpunkt Wirbelsäule</h4> Myofascial Release DGMR* - das Original *Deutsche Gesellschaft für Myofascial Release Myofascial Release DGMR nutzt die enge Verflechtung von Faszien und Nervensystem um über die verschiedenen Regulationsebenen des Organismus Stress und Schmerz zu reduzieren. Die DGMR ist der älteste Anbieter einer Ausbildung in myofaszialer Behandlung im deutschsprachigen Raum und wurde von Dr. Robert Schleip mitbegründet. Die spezielle Berührungsqualität dieser Gewebsmanipulation ist zugleich Manipulation und Kommunikation und zielt auf: <ul> <li style="list-style-type: none;"> <ul> <li>Verbesserung der Gleitfähigkeit der Faszien und Lösung von Bindegewebs-Restriktionen Anregung langfristigen Gewebsumbaus</li> <li>Beeinflussung des autonomen Nervensystems und Regulation des myofaszialen Tonus</li> <li>Änderung von Haltungs- und Bewegungsgewohnheiten</li> <li>Veränderungen im Körperschema und Körperbild</li> </ul> Myofascial Release DGMR fußt auf den Ergebnissen der gegenwärtigen Faszienforschung in Kombination mit seit langem bewährten praktischen Ansätzen in der Arbeit mit klinischen Problemen. <strong>Myofascial-Release - Ausbildung</strong> <ul> <li style="list-style-type: none;"> <ul> <li>Gezielte Faszienmanipulation</li> <li>Myofaszial Release ist eine körpertherapeutische Einzelbehandlung. Durch genaue Manipulation tiefsitzender</li> <li>Bindegewebsrestriktionen wird über das Fasziensystem versuchtm, ausgleichend auf den Gesamtorganismus einzuwirken und ihm zu neuer Balance und Vitalität zu verhelfen</li> </ul> <strong>Ausbildungsaufbau:</strong> <span style="color: #000000;"><a style="color: #000000;" href="http://www.myofascial.de/grundkurs.html"><span style="color: #0000ff;">Grundkurs</span></a><span style="color: #0000ff;">: <span style="color: #000000;">Grundgriffe und Berührungsqualität</span></span></span> <span style="color: #0000ff;"><a style="color: #0000ff;" href="http://www.myofascial.de/abk1.html">Aufbaukurs 1</a>: <span style="color: #000000;"> Direkte Tiefenmanipulation: Beckengürtel und untere Extremität</span></span> <span style="color: #0000ff;"><a style="color: #0000ff;" href="http://www.myofascial.de/abk2.html">Aufbaukurs 2</a>: <span style="color: #000000;"> Direkte Tiefenmanipulation: Schulter/Arm – Nacken</span></span> <span style="color: #000000;"><span style="color: #0000ff;"><a style="color: #0000ff;" href="http://www.myofascial.de/integrationskurs.html">Integrationskurs</a>: </span> Schwerpunkt Wirbelsäule</span> Die Reihenfolge von ABK 1 und ABK 2 ist frei wählbar. Der Integrationskurs kann nach Absolvieren des Grundkurses und eines Aufbaukurses belegt werden. <strong>Infos auch unter www. myofascial.de</strong> <strong>Myofascial-Release/ Integrationskurs Wirbelsäule [25 FP] Schwerpunkt Wirbelsäule</strong> Das große Thema des Aufbaukurses 3 ist die Beweglichkeit und Funktionsfähigkeit der Wirbelsäule. Themenschwerpunkte sind die Beziehung der Wirbelsäule zum Kopf, skoliotische Veränderungen der Wirbelsäule und die Reetablierung eines kontralateralen Gangbildes. Der Kurs startet mit einer Strukturanalyse aus myofascialer Sicht. • Funktionsweise der kurzen spinalen Rotatoren • Behandlung des Transversospinalen System der Rückenmuskulatur (M. Multifidi) • Endothorakalfaszie und Transversalfaszie • myofascziale Beziehungen von Kopf - Nacken - Thorax • Cranio-mandibuläre Behandlung (M. Masseter, Temporalis-Faszie, M. Pterygoidei) • Arbeiten an der Wirbelsäule bei Skoliosen • Strukturanlyse aus myofasczialer Sicht <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Masseure, Heilpraktiker/-innen<p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-MRI-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Brain Gym für Senioren - 70 drunter und drüber [FP 18]
Di. 21.06.2022 14:00

<h4>Fit an Körper, Geist und Seele</h4> Bewegungen lassen uns wohlfühlen. Wir spüren, dass alle Lebensfunktionen angeregt werden, dass unsere Stimmung lockerer und das Denken leichter wird. Paul Dennison und seine Frau Gail arbeiten seit über 40 Jahren an dem kinesiologischen Konzept “<em>Brain Gym”,</em> in dem gezielte Bewegungen helfen, nicht nur den Körper zu wecken, sondern das Gehirn zu integrieren, sodass das Denken, die Konzentration und das Gedächnis wieder in den Fluss kommen. Das Lernen und Erleben wird wieder leichter und macht Freude. Verspannungen des Körpers “verspannen” auch den Geist und die Seele. Mit leicht auszuführenden, gründlich erforschten Übungen können wir uns fit halten auf allen Ebenen, bis ins hohe Alter. Die BG-Übungen sind keine herkömmlichen Gymnastikübungen, da sie gezielt die Reizleitungs­bah­nen und die Gehirnzellen aktivieren. Sie sind sehr leicht durchzuführen, gründlich erforscht und nachweislich höchst effektiv. <strong>In dem Kurs “<em>Brain Gym unter und über 70” </em>erlernen Sie die wichtigsten Übungen aus diesem Konzept mit seinen Hintergründen, aber auch noch weitere Tipps und Tricks zum geistigen “Fitbleiben und -werden” aus meinen Seminaren der Lernstrategie.</strong> <ul> <li>Was ist Noticing und warum ist es gerade im Alter so wichtig?</li> <li>Körperliche und geistige Herausforderungen</li> <li>Die wichtigsten Selbsthilfen</li> <li>Kinderleichte BrainGym-Übungen für Senioren</li> <li>Weitere Tipps und Tricks zur Verbesserung der kognitiven Fähigkeiten</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-BG70-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 240,00
Dozent*in: Susanne Cranz
Brain Gym - Übungen für Kinder [FP 18]
Do. 23.06.2022 09:00

ein kinesiologischer Kurs rund ums Lernen Auf natürliche Weise lernen Kinder über Bewegungen. Sie schulen ihre körperlichen und sensorischen Fähigkeiten, die zum Lernen unverzichtbar sind. Sind körperliche Erfahrungen blockiert oder nicht ausgereift, kommt es zu Lernschwierigkeiten, Misserfolgen, Frustration und vermindertem Selbstbewusstsein. Die Brain Gym-Übungen wurden entwickelt, um Lernenden auch im Falle von Blockaden, Zugang zu den angeborenen Fertigkeiten zu ermöglichen. Die Brain Gym-Übungen sind keine herkömmlichen Gymnastikübungen, da sie gezielt die Reizleitungsbahnen und die Gehirnzellen aktivieren. Sie sind sehr leicht durchzuführen, gründlich erforscht und nachweislich höchst effektiv. <p> <h5 style="padding-left: 60px;">Was ist “Brain Gym”?</h5> <h5 style="padding-left: 60px;">Noticing und Muskeltest</h5> <h5 style="padding-left: 60px;">Stress bei Kindern</h5> <h5 style="padding-left: 60px;">Die wichtigsten Selbsthilfen</h5> <h5 style="padding-left: 60px;">Kinderleichte Übungen zur Gehirnintegration</h5> <h5 style="padding-left: 60px;">Balancierung des Sehens, Hörens und Ationen im alltäglichen Leben</h5> <h5 style="padding-left: 60px;">Neubahnungen</h5> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-BGK-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Susanne Cranz
Akupunkt-Meridian-Massage Modul 4 [FP 15]
Sa. 25.06.2022 09:00

Die Akupunkt-Meridian-Massage ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chines. Medizin behandelt. Das Meridian- und Organsystem wird in die energetische Therapie einbezogen. <strong>Der Kurs ist in 4 Teile gegliedert, die aufeinander aufbauen</strong></br> <h4>AMM &amp; TCM 4: Kombination AMM und TCM</h4></br> Dieser Kurs vertieft und ergänzt das Wissen über die Fünf-Elemente-Lehre und den Dreifachen Erwärmer durch die Sechs Schichten und die Acht Konstitutionen. Pulsdiagnose-VAS/RAC - Armlängen Test. Ein ganzheitlicher Therapieaufbau über Meridiane - Akupunktur - Moxa - Schröpfen - Schaben - Wirbelsäule - Gelenke - Energetische Organbehandlung - Ernährung - Nahrungsergänzungsmittel - Kräuter - Farbtherapie - steht nun dem Therapeuten zur Verfügung. Westliche Krankheitsbilder aus AMM&amp;TCM Sicht und ihre Behandlungsmöglichkeiten. AMM &amp; TCM Prüfung <ul> <li>Ganzheitlicher Therapieaufbau - Meridian....</li> <li>Energetische Befunderhebung und chinesische Diagnostik</li> <li>Pathologie und Psychologie der Organe aus Sicht der TCM</li> <li>Gezielte Organ-Behandlungen über Körper und Ohrzonen</li> <li>Fremdenergien: Moxatherapie, Elektrotherapie, Farbtherapie</li> <li>Westliche Krankheitsbilder aus Sicht der AMM &amp; TCM</li> <li>Zungen- und Pulsdiagnostik</li> <li>Einsatz von Farben in der Therapie</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-AMM-21-01-4
Übungen, Übungen in der Neurologie [FP 16]
Sa. 25.06.2022 15:00

In diesem <strong>Praxiskurs</strong> werden die Haupterkrankungen in der Neurologie spezifisch analysiert und ein gezieltes Vorgehen für die Hauptsymptome anschaulich demonstriert. Der Kursteilnehmer lernt die wichtigsten motorischen Probleme der verschiedenen Erkrankungen zu erkennen und zu behandeln. Mit bewährten Übungen und Training, dass sowohl in der Praxis als auch in der Klinik und sogar im Hausbesuch leicht anwendbar ist. Der Kurs vermittelt ein einfaches aber gezieltes Handwerkszeug für die entsprechenden Erkrankungen. Er ist gleichermaßen für erfahrene Therapeuten in der Neurologie als auch für unerfahrene Kollegen geeignet. <ul> <li>Probleme der neurologischen Haupterkrankungen erkennen (M. Parkinson, Multiple Sklerose, Schlaganfall, andere nach Bedarf)</li> <li>Eigenübungen entwickeln</li> <li>Bewährte „Übungen“ und gezieltes Training für die o.g. Krankheitsbilder</li> <li>Dehnungen und Kräftigung</li> <li>Gleichgewichtstraining</li> <li>Gezieltes Gangtraining</li> <li>Alltagsorientierte „Übungen“ auch für die obere Extremität</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseure</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-ÜBN-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 210,00
Dozent*in: Melanie Becker