Skip to main content

Masseure und med. Bademeister

Chiropraktik –Aufbaukurs [18 FP]
Fr. 07.10.2022 09:30

Kursinhalte: Faszientherapie im Bereich der HWS/BWS/LWS/Extremitäten Kurzdiagnostik Kiefer und Behandlung Manipulation CTÜ/Radiusköpfchen/Talus Wiederholung Manipulation LWS/ISG/Atlas/Axis Patientenbeispiele Zielgruppe: Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte,Osteopathen

Kursnummer LCPA2202
Innere Organe - Behandlung und Automobilisation [18 FP]
Sa. 08.10.2022 09:00

Haben Sie eigentlich heute schon Ihre Leber-Übung gemacht? Was auf den ersten Blick merkwürdig klingt, wird in diesem Kurs umfassend thematisiert. Wenn wir unsere Klienten ganzheitlich erfassen und behandeln wollen, können wir den Blick vor organischen Dysfunktionen nicht verschließen, sondern müssen sie in den Therapiekontext und auch in das Eigenübungsprogramm mit einbinden. Aber wie erreichen wir unsere inneren Organe mittels Automobilisation? Ausgehend von biomechanischen, anatomischen, osteopathischen, chinesischen und kinesiologischen Erkenntnissen und Erfahrungen ergeben sich hilfreiche Handlungsanweisungen, wie wir welches Organ erreichen können und dieses durch verschiedene Dehn- und Kräftigungsübungen gezielt in seiner Funktion zu unterstützen. Grundlagen der Organfunktionen und -dysfunktionen Einfluß der Faszienketten auf die inneren Organe Grundlagen der Meridiane und organischen Leitbahnen Biomechanik der Organe Reflexzonen und Muskelverbindungen der Organe Die Organuhr und ihre Konsequenz für ein organisches Übungsprogramm Dieser Kurs ist praktisch orientiert. Ziel ist das Aufbauen eines sinnvollen und zielführenden Eigenübungsprogramms, das Patienten mit unspezifischen organischen Dysfunktionen – oder präventiv – in Eigenverantwortung und ohne einen Therapeuten durchführen können. Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Sport- und Gymnastiklehrer

Kursnummer LFIO2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 240,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
Medical Flossing [10 FP]
So. 16.10.2022 09:00

Der Begriff des Medical Flossing bezeichnet das relativ stramme Umwickeln von Extremitätengelenken oder -teilen sowie Muskelbäuchen mittels eines speziellen, dehnbaren, dafür entwickelten Gummibandes anhand einer speziellen Applikationstechnik. Je nach Indikation wird der genaue Ort der Anlage und der Druck variiert. Mit angelegtem Band wird das Gelenk dann passiv oder aktiv bewegt. Die Methode lässt sich so ergänzend zu Physiotherapie, manueller Therapie oder Osteopathie einsetzen. Die Behandlung kann durch die Reibung des Medical Flossing-Bandes selbst, recht schmerzhaft sein. Ziele: Verbesserung der Beweglichkeit Schmerzlinderung Einfluss auf die Faszien durch den äußeren Druck plus Bewegung Lösung von Vernarbungen im Gewebe Schwammeffekt: hohe Druck presst das Gewebe aus und verstärkt den lymphatischen Abfluss Integration in andere Therapiemethoden Integration in andere Therapiemethoden Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure

Kursnummer LMF2202
Faszien-Therapie der INOMT Teil 1
Do. 20.10.2022 09:00

Die Faszientherapie ist ein anatomisches Konzept, in dem die Ursache für Schmerzen und Bewegungseinschränkungen auf spezifische pathologische Veränderungen der Faszien / des Bindegewebes zurückgeführt werden. Faszien findet man überall im menschlichen Körper. Dieses körperweite Netzwerk erhält die strukturelle und funktionelle Integrität. Es sorgt also dafür, dass die Teile des Körpers zu einem Ganzen zusammengefügt sind und zusammenarbeiten. Faszien spielen eine wesentliche Rolle bei hämodynamischen, biochemischen und trophischen Prozessen und bilden eine Matrix für die interzelluläre Kommunikation. Sie haben eine entscheidende Funktion bei der Abwehr des Körpers gegen Krankheitserreger und sind Wirkungsstätte der Immunabwehr. Nach Verletzungen bilden Faszien die Grundlage für den Heilungsprozess des Gewebes. Stephen Typaldos, der Urheber des Fasziendistorsionsmodells, beschrieb sechs grundverschiedene Distorsionsstörungen in den Faszien. Diese sechs Distorsionsstörungen sind nur der Anfang. Es gibt mehrere biomechanische Funktionsstörungen, die mit energetischen, neurovegetativen, informativen und biokybernetischen Dysfunktionen ergänzt werden müssen. Diese zahlreichen Wechselbeziehungen machen die Faszientherapie der INOMT mit dem biokybernetischen Konzept notwendig und zu einem unübertroffenen Gewinn in der Physiotherapie. Inhalt Faszientherapie 1: - Faszienanatomie Untere Extremität/LWS - Physiologie der Faszien (Bindegewebsphysiologie) - Biokybernetisches Denken (Ebenen-,SMS-Modell) - Techniken und Pathologien Untere Extremität u. LWS - Grundlagen FDM n. Typaldos - Behandlung von muskulären Ketten - Biomechanik und Biokybernetik des Fasziensystems

Kursnummer LFDM12202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 520,00
Kursgebühr: 520,00 €
Qigong in der Therapie - Aufbaumodul [15 FP]
Do. 20.10.2022 09:30

Kursinhalte: Feinkorrektur der 5 Übungen des Wudang Qi Gong Erarbeitung eines individuellen Übungsprogramms für jeden Teilnehmer Fragen und Antworten aus bisheriger Übungs-/Kursleitererfahrung Vertiefung der Übungserfahrung mit hohem praktischem Übungsanteil neue Qi Gong Übungen neue wirkungsvolle Energie-Massage-Techniken Regeneration von beruflichem Alltag, Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker

Kursnummer LQIA2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 480,00
Dorn und Breuss Wirbelsäulenbehandlung – Grundkurs Therapie aus dem alternativen Bereich zur Behandlung der Wirbelsäule und der Extremitäten
Fr. 21.10.2022 09:00

“Durch die Kombination von Bewegung und Schub an den Wirbeln, sowie entlastenden Massagegriffen werden lokale und ausstrahlende Beschwerden gelindert..” Kursinhalte: • theoretische Einführung zur Entstehung der Therapie, Anatomie und Technik • Demonstration und Einüben der Methode und der Griffe (Richten von verschobenen Wirbeln, Lösung von Wirbelblockaden) • Beinlängenkontrolle, -korrektur, Gelenkfehlstellungen • Ausgleich der Körperstatik • Behandlung der Extremitätengelenke • Eigenbehandlung

Kursnummer LDB2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 148,00
Kursgebühr: 148,00 €
Dozent*in: Angela Fricke
Personal Trainer – Eine alternative zur Physiotherapie
Fr. 21.10.2022 10:00

Neuorientierung und Positionierung am Gesundheitsmarkt … die ideale Ergänzung zur eigenen Physio-Praxis Physiotherapeuten haben ideale Voraussetzungen für das Berufsfeld der Personal Trainer. Anforderungsprofil, Aufgaben und Arbeitsweisen, Arbeitsorte Das Erstgespräch Anamnese-Grundkörperanalyse – Check-up – „Kennen- lern- Gespräch“ im Personal Training Motivation - wie motiviere ich meine Kunden dauerhaft zu trainieren „Plaudern aus dem Nähkästchen“ Marketing-Akquise, Marketinginstrumente Kundenbindung Bedeutung von Netzwerkarbeit Zielgruppenbestimmung – Generation Silver, Manager… Unternehmerische Aspekte im Personal Training Einkommenssteuer – Umsatzsteuer Liquiditätsplanung – Honorarkalkulation Rechnungsregelung, AGBs Versicherungstechnische Aspekte, Rechtsschutz, Berufshaftpflicht, Altersvorsorge Nützliche Software Zielgruppe: Physiotherapeuten, Masseure, Sport- und Gymnastiklehrer

Kursnummer LPFT2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Dozent*in: Eginhard Kieß
Entspannungstherapie [15 FP]
Fr. 21.10.2022 14:00

Teil der Ausbildung zum Entspannungspädagogen - Anerkannter Rückenschul-Refresher nach KddR Richtlinien   Entspannungstherapie, Definition und Einsatz Meditation abwechslungsreiche Entspannungsübungen aus der Entspannungstherapie Fantasiereisen Ausgebildete Entspannungspädagogen/Entspannungstrainer verfügen über ein breites Spektrum an Entspannungs-und individuellen Beratungsmethoden, um bei präventiven Maßnahmen, sowie 1zu 1 Situationen, Techniken zu vermitteln und auch Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und zum Beispiel in selbstständiger Tätigkeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden. Ausbildungsaufbau: PMR- progressive Muskelrelaxation(32 Stunden) AT- Autogenes Training (32 Stunden) EST- Entspannungs-Therapie (15 Stunden) ESPP-Prüfung zum Entspannungspädagogen Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Sport- und Gymnastiklehrer, Sportwissenschaftler

Kursnummer LEST2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 210,00
Prüfung zum Entspannungspädagogen
So. 23.10.2022 10:00

Voraussetzung: Autogenes Training - Kursleitung PMR - Kursleitung Entspannungstherapie Zielgruppe: Physiotherapeuten, Masseure, Sport- und Gymnastiklehrer, Sportwissenschaftler

Kursnummer LESP2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 120,00
Cranio-Sacral-Therapie III [40 FP]
Mi. 26.10.2022 09:00

Alle 4 Kurse sind anerkannt als Modul der Osteopathie-Ausbildung (1350 Std.) der INOMT. Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nichtinvasive manuelle Technik, mit deren Hilfe ein Ungleichgewicht im Cranio-Sacral-System (CSS) behandelt wird. Insgesamt handelt es sich um 4 Kurse, die aufeinander aufbauen. Die Kursmodule sind als Teil der Osteopathieausbildung der INOMT anerkannt. Anatomie, Physiologie und Biomechanik des CSS Untersuchungstechniken der Osteopathie Behandlung des venösen / sinusidalen Systems Behandlung von intraossären Dysfunktionen Behandlung des Viszerocraniums (Vomer, Os palatinum und Os ethmoidale) Behandlung der reziproken Spannungsmembran Ventrikeltechniken Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker

Kursnummer LCST32201
Segment-Meridian-Somatotop Teil 1 - Konzept der Holographie und Ganzheitlichkeit [40 FP]
Do. 27.10.2022 09:00

Die manuelle Reflextherapie wurde weiterentwickelt und ist im Rahmen der modularen Osteopathie Ausbildung der inomt anerkannt   In diesem Kurs wird eine Brücke zwischen den Denkmodellen der östlichen und der westlichen Medizin gebaut. Therapien und Methoden aus dem Bereich der MT und Osteopathie werden zusammen mit klassischen Diagnostik- und Behandlungstechniken aus der Reflextherapie (z.B. Fußreflex-, Handreflex-, Ohrreflexzonen) in einem ganzheitlichen Konzept mit den Denkmodellen aus der östlichen Medizin (z.B. Akupressur, Meridiantherapie) verbunden. Das Ziel dieser Weiterbildung ist es ein verbindendes Konzept zwischen westlichen neurophysiologischen Therapien und der östlichen traditionellen Medizin zu schaffen. Der Fokus liegt vermehrt auf der Integration und Synthese von parietaler, viszeraler, craniosacraler und faszialer Osteopathie und verbindet die Teilbereiche über das Ebenenmodell der inomt und unser ergänzendes SMS Modell (Segment- Meridian- Somatotop). Kursinhalte Teil 1: Einführung in das Ebenen- und SMS- Modell nach dem biokybernetischen Konzept Biokybernetische Betrachtung der Rückenzonen, viszeralen und faszialen Techniken. Grundlagen der TCM, die Organuhr, Meridianachsen der erste Umlauf und seine Meridiane Meridiane und Akupunkte: Verbindungen zum faszialen System Zusammenhänge zwischen Triggerpunkten und Akupunkten Praxis: YaYa - Klammern, Meridianmassage, Akupressur, BGM aus neurophysiologischer Sicht Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte

Kursnummer LSMS12201
Neuroathletiktraining [26 FP]
Sa. 29.10.2022 09:00

Priorität 1 bei der der Programmierung und Kontrolle von Motorik ist Sicherheit! Nicht Kraft, Koordination oder ähnliche Parameter stehen an erster Stelle, sondern immer wieder die Frage ob das, was wir gerade machen, sicher ist oder uns schadet. Um einschätzen zu können, ob eine bestimmte Bewegung in einer bestimmten Situation sicher ist, braucht unser Zentralnervensystem optimalen Input aus dem Gleichgewichtssinn, dem Auge und aus unseren Propriozeptoren. Dieser Input wird im ZNS integriert und verarbeitet und führt dann zur Codierung eines optimalen motorischen Befehls. Hochwertiger, umfassender Input führt also zu hochwertiger Bewegung. Diese einfache Grundlage ist für jeden Menschen gleich, der seine Bewegung ver-bessern möchte – vom neurologischen Patienten bis hin zum Spitzensportler. Genau hier setzt Neuroathletiktraining an. Inhalte: Neurophysiologische und neuroanatomische Grundlagen relevante Systeme im Kontext der Neuroathletik neuroathletische Assessments spezifisches Training von Visus, Propriozeption und Vestibulum Synergie und Integration von Input und Output Stimulation von Hirnnerven und insbesondere Vagustraining Relevanz von Stress im Kontext von Sensomotorik geräteunterstütztes Training Spüren Sie die spannenden Effekte eines ganz neuen Trainingsansatzes. Erweitern Sie Ihren Handlungsspielraum um den Baustein des Neuroathletiktrai-nings und verbessern Sie die Resultate Ihrer Klienten und Patienten enorm. Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Sport- und Gymnastiklehrer, Sportwissenschaftler

Kursnummer LNAT2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 460,00
Dozent*in: Lehrteam Scí
Schultermobilisation [16 FP]
Fr. 04.11.2022 09:00

25 Techniken zur Mobilisation der schmerzhaften Schulter Untersuchung, Pathophysiologie des Impingementsyndroms Gezielte Befundung während der Therapie Mobilisation des GHG und STG Darstellung der Sehnen der Rotatorenmanschette Traktion, Translation, Roll-Gleit-Mobilisationen und schmerzfreies physiolog. Mobilisieren in Kombination mit Weichteiltechniken im Sinne der Sinnvolle, schonende, schmerzarme Ausgangstellungen Integration PIR und ischämische Kompression Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure

Kursnummer LMSCH2201
Selbstdarstellung und -findung durch Kunst [15 FP]
Fr. 04.11.2022 13:00

Wir befinden uns in einer Zeit mit vielen Veränderungen auf allen Ebenen, in der viele Fragen auftauchen. Die Kunsttherapie bietet uns eine Möglichkeit, Ordnung in innere Bilder zu bringen und sich eigenen Themen zu stellen, oder sie erst einmal wahrzunehmen. In diesem Kurs beschäftigen wir uns damit, welche Bilder gesehen werden wollen und warum. Wie und mit welchen Mitteln kann ich diese Bilder interpretieren? Was bedeuten sie für mich, und warum zeigen sie sich gerade jetzt. Inhalte: Selbsterfahrung Farbpsychologie: Das Spiel mit Farbe und Form Archetypen und Symbole Gruppenarbeit (bitte gerade Zahl an TN, max. 8) Bildbesprechung Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure

Kursnummer LKUS2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Patricia Zinn
Feldenkrais-Methode in der Praxis – Aufbaukurs [FP 15]
Fr. 04.11.2022 13:00

„Fit durch kluge Bewegungen“ „Die Schönheit der Feldenkrais-Arbeit besteht in der bestechenden Einfachheit und klaren Struktur Ihres Vorgehens“ (Feldenkrais). Dieser Kurs soll diese Vorgehensweise vertiefen und in den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten sowie Wirkungsweisen der Feldenkrais-Methode hilfreich sein. elementare, spezielle Lektionen für Fortgeschrittene eigene Bewegungen verbessern Bewegungsfreiheit erhöhen, komplexe Übungen neue Bewegungsmuster erlernen Schmerzen und Einschränkungen im Alltag wirkungsvoll begegnen Spezielle Lektionen: Fein- und Grobmotorik Zielgruppen: Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Masseure

Kursnummer LFKA2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 240,00
Aqua - Workshop Flachwasser
Sa. 05.11.2022 09:00
Bad Dürrenberg

Neue Anregungen und Trainingsvariationen für Ihre Arbei­t als Aqua Trainer bekommen Sie in diesen praxisorientierten Tages­work­­shops vermittelt. Profitieren Sie von neuen Übungsidee­n und Bewegungsformen mit und ohne Kleingeräten, um eigen­e Flachwasser-Kurs­e zukünftig weiter abwechslungsreic­h zu gestalten. Inhalte: Bewegungsmöglichkeiten im Flachwasser Modellstunde Möglichkeiten zur Entwicklung von Kraft, Koordination und Ausdauer Intervalltraining im Wasser Entspannungsformen gezielter Musikeinsatz   Voraussetzung: Aqua Trainer und interessierte Übungsleiter Dieser Workshop gilt als Verlängerung folgender Lizenzen: Aqua Trainer Lizenz Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure

Kursnummer LAQF2202
ZirkelFit - Präventives Bewegungskonzept für Gruppen [15 FP]
Sa. 05.11.2022 10:00

Zirkeltraining bedeutet ein vielseitiges Workout für den gesamten Köper bei hohen Trainingseffekten und wenig Zeitaufwand. Ein funktionelles Zirkeltraining kann gleichzeitig Kraft, Ausdauer, Koordination, Stabilität und Beweglichkeit verbessern. Sie sind auf der Suche nach einem im Rahmen der Zertifizierung von der ZPP anerkannten Bewegungskonzept außerhalb der üblichen Angebote wie Rückenschule, Nordic Walking oder Entspannung - dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig! Das Zirkel Fit - Präventionskonzept ist an jedes Leistungsniveau anpassbar und fördert durch seine Varianten alle motorischen Grundeigenschaften sowie die Gesundheit Ihrer Teilnehmer. Die Kursstunden versprechen nicht nur Abwechslung, sondern auch jede Menge Spaß. Freuen Sie sich auf eine sehr praxisorientierte Fortbildung mit viel Gelegenheit zum Ausprobieren sowie Erleben. Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte

Kursnummer LZIF2201
Manuelle Therapie (Zertifikatsausbildung) in Verbindung mit Orthopädische Medizin nach Cyriax
Mi. 09.11.2022 09:00

Basierend auf dem biokybernetischen Konzenpt, nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen   Wir bilden Physiotherapeuten zu Manualtherapeuten aus. Aspekte der Neuro- und Bindegewebsphysiologie spielen in den Fortbildungen eine große Rolle. Den Patienten als "Ganzheit" zu sehen, ist in unserem Konzept essentiell.Der erfolgreiche Abschluß dieser Ausbildung berechtigt zur Abrechnung der Position „Manuelle Therapie“, außer Masseure. Ausbildungsaufbau:Die Kurse müssen in folgender Reihenfolge im Abstand von 3 Monaten belegt werden: E X 1/ Schulter, Ellbogen 5 Tage [50 FP]/ 460,00 € EX 2/ Hand, Hüfte 5 Tage [50 FP]/ 460,00 € EX 3/ Knie, Fuß 5 Tage [50 FP]/ 460,00 € WS 1/ ISG, LWS 5 Tage [50 FP]/ 460,00 € WS 2/ BWS, Rippen 5 Tage[50 FP]/ 460,00 € WS 3/ HWS, Kopfgelenke 5 Tage [50 FP]/ 460,00 € Theorieunterricht 2 Tage [20 FP]/ 220,00 € KG-Gerät 4 [40 FP] freiwillig/ nach Absolvierung von WS 1 möglich/ 240,00 € Refresher 5 Tage [50 FP]/ 460,00 € (freiwillig) Examen 3 Tage/ 490,00 € (exclusive) (Nach 2 Jahren/ innerhalb von 4 Jahren) Gesamtstundenzahl 400 (inkl. Refresher und Examen) Ausbildungsdauer: mind. 2 Jahre/ höchstens 4 Jahre Ärztliche Leitung: Dr. med. Jan P.Granert/ Christian Walochnik/ FA Orthopädie/Osteologie/ Chirotherapie/ Sportmedizin/ Physikalische Medizin Kursleitung: Henk Brils, INOMT und Lehrteam Bitte nicht vergessen sich seperat für die Prüfungsvorbereitung und Prüfung anzumelden. Termine: L-MT 22-03 L-EX1 22-03 Mi-So 09.11. - 13.11.2022 L-EX2 22-03 Mi-So 27.03. - 31.03.2023 L-EX3 22-03 Do-Mo 05.08. - 09.08.2023 L-WS1 22-03 Mo-Fr 04.12 - 08.12.2023 L-WS2 22-03 Mi-So 13.04. - 17.04.2024 L-WS3 22-03 Mo-Fr 29.07. - 02.08.2024 L-TH 22-03 Sa-So 02.11. - 03.11.2024 (L-PV 22-03 Mo-Fr 06.01. - 10.01.2025 -seperate Anmeldung Zielgruppe: Physiotherapeuten, Masseure

Kursnummer LMT2203
Heilpraktiker-Ausbildung für Physiotherapeuten (Kompaktkurs) [165 FP]
Do. 10.11.2022 09:00

Mit E-Learning Programm Die Voll-HP-Erlaubnis beinhaltet alle sektoralen Heilpraktik Sparten (HP.physio, HP.psych)   Termine Teil 1: 10.-13.11.2022 Teil 2: 05.-08.01.2023 Trainee: 04.-05.03.2023 Teil 3: 04.-07.05.2023 Teil 4: 13.-16.07.2023 Ablauf: berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpraktiker für med. Heilberufe praxisorientierter prüfungsvorbereitender Unterricht speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeuten aufbaut fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, Akupunktur sowie aller naturheilkundlicher Heilmethoden eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus) höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen UST.-Befreiung aller Behandlungen ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail begrenzte Teilnehmerzahl Die Themen sind orientiert an den neuen Leitlinien vom 22.12.2017 des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung der HP-Überprüfung und am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen. Inhalte: Innere Medizin, Nebenfächer der Medizin, anwendungsorientierte medizinische Kenntnisse wie Labordiagnostik, Anamnestechniken und körperliche Erstuntersuchung, Anwendung invasiver Maßnahmen, Erstversorgung, Pharmakologie und erweiterte Rechtskunde Vertiefend zur Prüfungsvorbereitung empfehlen wir die Seminare: "Prüfungsvorbereitung" und "Mündliches Prüfungstraining", hierfür ist eine seperate Anmeldung notwendig!! Zielgruppen: Physiotherapeuten, Masseure, medizinische Fachberufe

Kursnummer LHPC2202
Schröpfen spezial [FP 10]
Mo. 14.11.2022 09:00

Was bewirkt diese Therapie? Das Schröpfen gehört zu den ältesten Heilverfahren der Menschheit. Durch das Setzen von Schröpfgläsern im Bereich von Gelosen bzw. Schröpfzonen wird eine Saugwirkung auf darunterliegende Gewebe ausgeübt. Somit wirken Anwendungen erstmal lokal. Über kutisviszerale Reflexe wird jedoch immer auch segmental auf innere Organe Einfluss ausgeübt. Schröpfen ist seiner Natur nach eine blokadebrechende, entstauende Therapie. Stauungen in der Hämodynamik werden gelöst, perivaskuläre Ödeme der Gelose verschwinden und es entstehen weitreichende Wirkungen auf die Stoffwechselleistung, den Säure-Basen-Haushalt und somit auf Gewebetonus und Grundumsatz. Die neuesten naturwissenschaftlichen Forschungen unterstreichen das Schröpfen als unabdingbare Basisbehandlung im Rahmen eines umfassenden therapeutischen Konzeptes und der Zielsetzung einer vollständigen Systemregulation. Kursinhalte: Wirkungsweise des Schröpfens Techniken des Schröpfens Topographie der Reflexzonen und Reflexzonendiagnostik Indikationen, Kontraindikationen des Schröpfens Reaktionsweise auf Schröpfkopftherapie Einsatz in der Rehabilitation und im Sport https://www.eos-institut.de/ Fortbildungspunkte 10

Kursnummer LSSP2202