Skip to main content

Arzt/Ärztin

Präventive Rückenschule - Ausbildung zum Rückenschullehrer Hybrid-Präsenz-Kurs
Fr. 17.03.2023 10:00

<p>Dieser Kurs ist sowohl als Pr&auml;senz, als auch Onlinevariante buchbar.</p> <p><em>Erwerb der R&uuml;ckenschullehrer &ndash; Lizenz</em></p> <p>Inhalte:</p> <ul> <li>Vorstellen der wichtigsten Ziele und Inhalte der Pr&auml;ventiven R&uuml;ckenschule</li> <li>Grundlagen der pr&auml;ventiven R&uuml;ckenschule, Epidemiologie, Handlungs- und Effektwissen zum R&uuml;ckenschmerz</li> <li>Erkl&auml;rungsmodelle von R&uuml;ckenschmerz innerhalb eines biopsychosozialen Ansatzes</li> <li>psychologische und behaviorale Aspekte des R&uuml;ckenschmerzes, soziale Aspekte&nbsp;des R&uuml;ckenschmerzes, Schmerzbew&auml;ltigung</li> <li>Interventionen zur Pr&auml;vention von R&uuml;ckenschmerzen &ndash; Evidenzbasierung</li> <li>Planung, Durchf&uuml;hrung und Evaluation eines R&uuml;ckenschulprogramms</li> <li>didaktische und methodische Grundlagen zur Gestaltung einer R&uuml;ckenschule</li> <li>Aufbau von Handlungs- und Effektwissen zur Durchf&uuml;hrung von Bewegung und Sport in&nbsp;Alltag, Freizeit und Beruf</li> <li>Ma&szlig;nahmen zur Verbesserung der K&ouml;rperwahrnehmung</li> <li>Training der motorischen Grundeigenschaften Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und&nbsp;Koordination (Theorie und Praxis)</li> <li>Thema Stress und verschiedene Formen der Stressbew&auml;ltigung</li> <li>kleine Spiele/ Spielformen und Parcours</li> <li>ergonomische Aspekte</li> <li>Aufbau, Projektplanung, Kalkulation, Marketing von R&uuml;ckenschulma&szlig;nahmen</li> <li>Finanzierung und F&ouml;rderm&ouml;glichkeiten von R&uuml;ckenschulma&szlig;nahmen durch&nbsp;Krankenkassen, bzw. auf Basis der betrieblichen Gesundheits-f&ouml;rderung</li> <li>Qualit&auml;tssicherung und Evaluation</li> </ul> <p>Nach dem 2. Teil findet eine schriftliche und praktische Pr&uuml;fung statt.</p>

Kursnummer LRS2301
Präventive Rückenschule - Ausbildung zum Rückenschullehrer Hybrid-Online-Kurs
Fr. 17.03.2023 10:00

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> Erwerb der Rückenschullehrer – Lizenz Inhalte: - Vorstellen der wichtigsten Ziele und Inhalte der Präventiven Rückenschule - Grundlagen der präventiven Rückenschule, Epidemiologie, Handlungs- und Effektwissen zum Rückenschmerz - Erklärungsmodelle von Rückenschmerz innerhalb eines biopsychosozialen Ansatzes - psychologische und behaviorale Aspekte des Rückenschmerzes, soziale Aspekte des Rückenschmerzes, Schmerzbewältigung - Interventionen zur Prävention von Rückenschmerzen – Evidenzbasierung - Planung, Durchführung und Evaluation eines Rückenschulprogramms - didaktische und methodische Grundlagen zur Gestaltung einer Rückenschule - Aufbau von Handlungs- und Effektwissen zur Durchführung von Bewegung und Sport in Alltag, Freizeit und Beruf - Maßnahmen zur Verbesserung der Körperwahrnehmung - Training der motorischen Grundeigenschaften Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination (Theorie und Praxis) - Thema Stress und verschiedene Formen der Stressbewältigung - kleine Spiele/ Spielformen und Parcours - ergonomische Aspekte - Aufbau, Projektplanung, Kalkulation, Marketing von Rückenschulmaßnahmen - Finanzierung und Fördermöglichkeiten von Rückenschulmaßnahmen durch Krankenkassen, bzw. auf Basis der betrieblichen Gesundheits-förderung - Qualitätssicherung und Evaluation Nach dem 2. Teil findet eine schriftliche und praktische Prüfung statt Bitte beachten: Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten. <b><span data-contrast="auto">Bitte beachten:</span></b><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <span data-contrast="auto">Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten.</span><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <ul> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="3" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten </span><b><span data-contrast="auto">haptisch</span></b><span data-contrast="auto"> nicht kontrolliert werden.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts </span><b><span data-contrast="auto">nicht</span></b><span data-contrast="auto"> auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.</span></li> </ul> <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/RyhJ6bTR6z0" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer HYBRS2301
Ausbildung zum Schwindel- und Vestibular-Therapeuten mit Zertifikat [36 FP]
Fr. 24.03.2023 09:00

Eine Störung des Vestibularorgans ist mit Abstand die häufigste Ursache für den Schwindel. Die Auswertungen mehrerer Kliniken zeigen, dass eine vestibuläre Störung in 50% der Fälle das Leitsymptom „Schwindel“ verursachte. Der vestibuläre Schwindel hat unter Erwachsenen eine Jahresprävalenz von 5% in Deutschland und tritt somit sehr häufig auf. Allerdings werden die meisten Fälle nicht richtig diagnostiziert oder behandelt. Deutlich wird dies am Beispiel des gutartigen, paroxysmalen Lagerungsschwindels: Lediglich 8% der Patient:innen erhielten die richtige Behandlung. Vom vestibulären Schwindel sind alle Altersgruppen betroffen und die Inhalte der Fortbildung sind für alle Kolleg:innen eine wichtige Erweiterung für das therapeutische Repertoire. <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Ärzte <em><strong>Tag 1 und 2 (Teil 1) </strong></em> Im ersten Teil liegt der Fokus auf den fundamentalen Kenntnissen und Kompetenzen, die für die Behandlung von Patient:innen mit vestibulären Erkrankungen unbedingt nötig sind. Die (Patho-)Physiologie des Gleichgewichtsorgans wird detailliert erklärt, so dass Sie die komplexe Schwindelsymptomatik besser verstehen können. Es wird ausführlich dargelegt, welche Fragen Sie während des Anamnesegespräches stellen müssen und aus welchen Unterteilen Ihre Untersuchung bestehen muss. Hierdurch werden Sie in der Lage sein, besser die Ursache des Schwindels zu differenzieren. Es werden evidenzbasierte, spezifische Tests gelehrt, wodurch Sie direkt und indirekt das Gleichgewichtsorgan untersuchen können. Sie werden ebenfalls lernen, welche Tests der HNO-Arzt oder HNO-Ärztin durchführt und wie man die Ergebnisse der Tests interpretiert. Hierdurch soll die Kommunikation mit den HNO-Ärzt:innen und Neurolog:innen auf Augenhöhe stattfinden. Es werden evidenzbasierte Manöver gelehrt, um einen benignen Lagerungsschwindel mit sofortiger Wirkung zu beheben. Evidenzbasierte Methoden und Grundprinzipien der vestibulären Rehabilitation werden ebenfalls detailliert vorgestellt. <strong>Theorie:</strong> <li>Anatomie, Physiologie und Pathologie des Vestibularorgans</li> <li>Effekte / Risiken von Antivertiginosa und ototoxische Medikamente</li> <li>Interpretation HNO-ärztlicher Untersuchungen</li> <strong>Praxis:</strong> <li>Anamnese und Befunderhebung durch evidenzbasierte, diagnostische Tests zur Differenzialdiagnostik des vestibulären Schwindels</li> <li>Fragebögen und Assessments, um die Effektivität der Therapie zu messen</li> <li>Vestibuläre Rehabilitationstherapie: evidenzbasierte Befreiungsmanöver bei Lagerungsschwindel, evidenzbasierte Übungsmethoden zur Behandlung von vestibulären Erkrankungen</li> <li>Empfehlungen bzgl. der Behandlung des zervikogenen Schwindels</li> <em><strong>Tag 3 und 4 (Teil 2) </strong></em> Das Ziel des Aufbaukurses ist, dass Sie zu Expert:innen des Vestibularorgans werden und sich auch im interdisziplinären Rahmen als Spezialist:innen profilieren können! Im theoretischen Teil werden Krankheitsbilder, wie die vestibuläre Migräne und der posttraumatische Schwindel, inhaltlich vertieft und ausführlicher besprochen. Es werden weitere Fragebögen und Assessments vorgestellt, dessen Nutzung vor allem bei der vestibulären Migräne und dem psychosomatischen / somatopsychischen Schwindel indiziert sind. Im praktischen Teil werden wir uns wiederholt auf die Diagnostik und Behandlung konzentrieren. Die Differenzialdiagnostik des Schwindels, wird jetzt auf internistische Erkrankungen bezogen. Im Teil Behandlung konzentrieren wir uns auf die vestibuläre Migräne, den posttraumatischen Schwindel und den psychosomatischen / somatopsychischen Schwindel. <strong>Theorie:</strong> <ul> <li>Pathologie der vestibulären Migräne, des posttraumatischen Schwindels und des psychosomatischen / somatopsychischen Schwindels</li> <li>"Lifestyle-Coaching" bei vestibulärer Migräne</li> <li>Kenntnisse über mögliche nicht-vestibuläre (internistische) Schwindelformen</li> <li>Weitere Fragebögen und Assessments</li> </ul> <strong> </strong> <strong>Praxis:</strong> <ul> <li>Anamnese und Befunderhebung zur Differenzialdiagnostik des Schwindels in Bezug auf internistische Erkrankungen</li> <li>Vestibuläre Rehabilitationstherapie und alternative Behandlungsmethoden/-prinzipien bei vestibulärer Migräne, bei posttraumatischem Schwindel und psychosomatischen / somatopsychischen Schwindel</li> </ul> &nbsp; Nach Teil 2 und einem Kenntnisnachweises erhalten Sie das <strong>Zertifikat zum/zur Vestibular-Therapeut:in</strong> des <strong>Institutes für vestibuläre Rehabilitationtherapie </strong>und die<strong> Aufnahme in die europäische Therapeut:innen-Liste. </strong> &nbsp; Der Eintrag in die Therapeut:innen-Liste ist für 3 Jahre gültig und kann dann durch einen eintägigen Refresher-Kurs um weitere 3 Jahre verlängert werden. &nbsp; <strong>Exklusiver IVRT-Service</strong> <ul> <li>Ihr habt nach dem Kurs Fragen zu Patienten? Wir betreuen euch auch nach dem Kurs über E-Mail-Verkehr oder über unsere geschlossene Facebook-Gruppe.</li> <li>Ihr wollt euch gerne mit den Dozenten und anderen Kursteilnehmern nach dem Kurs noch austauschen? Wir haben eine geschlossene Facebook-Gruppe, in die nur Kursteilnehmer aufgenommen werden. In diesem geschützten Bereich könnt ihr Fragen zu Fallbeispielen oder zu anderen Themen (z.B. Werbung, Abrechnung, etc.) stellen und mit den Dozenten und Kursteilnehmern diskutieren.</li> <li>Ihr erinnert euch nicht mehr an die Tests oder Übungen im Kurs? Oder ihr findet nicht mehr die Manuskript-Anhänge wie Anamnesebögen und Befundbögen? Wir haben für euch einen internen Mitglieder-Bereich, in dem Ihr alle Manuskript-Anhänge runterladen und Videos von Tests und Übungen jederzeit abspielen könnt.</li> <li>Eure Patienten können sich die Übungen für Zuhause nicht merken? Ihr könnt jederzeit Übungsbroschüren bestellen und diese in eurer Therapie als Hilfsmittel den Patienten aushändigen.</li> <li>Euch hat der Kurs Spaß gemacht und ihr würdet gerne mehr mit unserem Konzept arbeiten? Wir helfen euch bei der Patientenvermittlung, denn nach dem Kurs nehmen wir euch in unsere Therapeutenliste (zu finden auf www.ivrt.de) auf, die von Betroffenen sehr aktiv genutzt wird und von viele spezialisierten Ärzten in Berichten erwähnt wird.</li> <li>Ihr braucht Werbematerial für die Therapie? Ihr könnt unsere Werbeflyer nach dem Kurs bestellen und diese in eurer Praxis oder bei umliegenden Arztpraxen ausstellen.</li> <li>Ihr wollt auch nach dem Kurs immer wieder eure Kenntnisse und Fähigkeiten auffrischen? Wir bieten Refresherkurse an, damit alle unsere Jahrgänge stets auf dem gleichen Stand sind und bezüglich Studien, neuen Erkenntnissen und Techniken immer „up to date“ bleiben.</li> </ul> &nbsp; <hr /> <h1 id="anmeldungdirekt"></h1> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LV2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 640,00
Dozent*in: Lehrteam IVRT
Akupunkt-Meridian-Massage Modul 3 [15FP]
Sa. 25.03.2023 09:00

Die Akupunkt-Meridian-Massage ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chines. Medizin behandelt. Das Meridian- und Organsystem wird in die energetische Therapie einbezogen.</br> <strong>Der Kurs ist in 4 Teile gegliedert, die aufeinander aufbauen</strong></br> <h4>AMM &amp; TCM 3: Fünf Elementen Lehre/Dreifacher Erwärmer - Patho-Physiologie der Organe - Immunstärkung - Wirbelsäule</h4></br> Dieser Kurs ergänzt den orthopädischen Teil durch den internistischen Aspekt der Organe. Sie erlernen die Pathophysiologie der Organe, energetische Aufgaben der Organe, ihre Stärkung und Schwächen. Die direkte Beeinflussun durch die AMM und TCM, Nahrungsmitteln, Nahrungsergänzungsmittel und Kräuter. Dreimal Essen am Tag ist dreimal ein energetischer Eingriff in das Energiesystem des Körpers. Die Naturheilkunde hat schon Recht, wenn sie sagt: "Der Tod sitzt im Darm". Schröpfen und Schaben, Wei Qi eine "Immun stärkende Behandlung", Wei Qi schadet nie! Ganz sanfte energetische Wirbelsäulenbehandlungen runden den Kurs ab. <ul> <li>Funktionskreis Dreifacher Erwärmer</li> <li>Grundlagen und Einführung in die Fünf Elementen Lehre</li> <li>Physiologie und Pathologie der Organe aus Sicht der TCM</li> <li>Organ-Behandlungen über Körper und Ohr-Zonen</li> <li>Wei Qi (Immunstärkung)</li> <li>sanfte energetische Wirbelsäulenbehandlung</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-AMM-22-01-3
OP-Verfahren und physiotherapeutische Nachbehandlungsstandards [18 FP]
Sa. 25.03.2023 09:00

Die Nachbehandlung operativ versorgter Patienten befindet sich im stetigen Umbruch. Zum einen werden konstant OP-Verfahren verbessert und auch innoviert, zum anderen entwickelt sich die physiotherapeutische Nachbehandlung anhand bestehender Leitlinien und Behandlungsschemata weiter. In diesem Workshop werden aktuelle OP-Verfahren, die daran anschließende physiotherapeutische Nachbehandlung und Leitlinienschemata für die häufigsten Verletzungen der unteren und oberen Extremität sowie der Wirbelsäule dargestellt. Dabei wird auf Erfahrungen aus Klinik und Praxis Bezug genommen und die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse werden berücksichtigt. Ausgesuchte Techniken und Trainingsformen werden praktisch eingeübt.<u></u> <strong>Folgende Themen werden behandelt:</strong> <ul> <li>Aktuelle Therapieplanung anhand Stufenschemata für die motorischen Grundeigenschaften</li> <li>Grundlagen der chirurgischen Wundheilung</li> <li>Achillessehnenruptur</li> <li>VKB-Ruptur</li> <li>Knorpeltransplantation</li> <li>Knie-TEP</li> <li>Hüft-TEP</li> <li>Bandscheibenprothetik versus Fusion LWS</li> <li>Rotatorenmanschettenrekonstruktion</li> <li>Schulter-TEP</li> <li>Handgelenksfrakturen</li> <li>Tennisellenbogen</li> <li>Bandscheibenprothetik HWS</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Sport- und Gymnastiklehrer, Osteopathen <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LOP2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 320,00
Akupunkt-Meridian-Massage 5- Refresher und Update (15FP)
Do. 30.03.2023 09:00

<h4>Update &amp; Resher - "Wann wurdest Du zuletzt behandelt"?</h4> &nbsp; Unsere Erfahrungen in der Ausbildung sowie die große Nachfrage unserer ausgebildeten AMM &amp; TCM-Therapeuten zeigen: Etwa ein Jahr nach der AMM &amp; TCM-Ausbildung 1 bis 4 ist es sinnvoll, diesen Refresherkurs zu besuchen. Darüber hinaus ist der Kurs auch für Kollegen interessant, die schon länger energetisch arbeiten: Die AMM &amp; TCM-Ausbildung ist so umfangreich, dass es kaum möglich ist, alle Lehrinhalte bis ins Detail zu verinnerlichen. &nbsp; Kursinhalte im Detail: Der Kurs „Update &amp; Refresher“ setzt neue Impulse, damit Sie in Theorie und Praxis noch besser, gezielter und detaillierter energetisch behandeln können. In diesem Seminar wird jeder Kursteilnehmer energetisch durchleuchtet und ein individueller Therapieplan ausgearbeitet. In die Gesamtbetrachtung fließen alle Möglichkeiten der energetischen Befundungen und der chinesischen Diagnostik sowie alle Therapiemöglichkeiten ein. Der Kurs soll Ihnen Sicherheit in Theorie und in der praktischen Umsetzung Ihrer Gedanken geben <h4>Des Schusters Sohn hat die schlechtesten Leisten Wann wurdest Du zuletzt behandelt?"</h4>&nbsp; Für uns AMM &amp; TCM-Therapeuten soll dies nicht gelten. Deshalb erhält jeder täglich seine individuelle AMM-Behandlung. <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LAMM2205
Energetische Ernährungslehre EXE 1 - Einfach "Xsund" Essen [15FP]
Fr. 14.04.2023 09:00

<h4>EXE und EEL nach AMM &amp; TCM</h4> Einfach „Xsund“ Essen vermittelt dem AMM &amp; TCM Therapeuten einen einfachen Einstieg in die Ernährungstherapie. „Dreimal am Tage essen ist dreimal ein energetischer Eingriff in unser Energiesystem.“ In diesem Kurs verbinden wir westliche und östliche Erkenntnisse über Ernährung zu einem einfachen, anwendbarem und für den einzelnen auch durchführbaren Ernährungssystem. Durch jahrelange Patienten- und Unterrichtserfahrung wissen wir, dass es sehr viele und gute Ernährungsausbildungen gibt. Diese Richtlinien sind meist sehr schwer im Alltag umzusetzen und werden deshalb auch vom Patient nicht angewandt. Aus diesem Grund haben wir lange nach einem Weg gesucht dies zu verbinden und wir denken es ist uns gelungen, westliche und östliche Erkenntnisse zu kom-binieren. Dadurch entstand eine neues, einmaliges Verständnis der Dinge. <p style="text-align: center;">Einfach „Xsund“ Essen nach AMM &amp; TCM</p> <p style="text-align: left;">Diese drei Tage versetzen Sie in die Lage die Therapie ihres Patienten sinnvoll mit Rat und Tat über den Ernährungsweg zu unterstützen. Einfach – nachvollzieh-bar – durchführbar - spürbar und Ihr Patient wird es Ihnen danken. „Alles Einfache ist genial“!</p> <strong>Voraussetzung für die Teilnahme:</strong> Teilnehmer dieses Seminars haben bereits AMM &amp; TCM Kurs 2 bzw. vergleichbare Ausbildungen absolviert. <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LAMME2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 570,00
Achtsamkeit in der Physio- und Ergotherapie - Basismodul [20FP]
Sa. 15.04.2023 09:00

</br>Für das Zertifikat<strong> “Achtsamkeitstrainer“ </strong>müssen folgende Kurse absolviert werden: <ul> <li>Vorraussetzung Achtsamkeit Basismodul 20 Std.</li> <li>Achtsamkeitstrainer 1 30 Std.</li> <li>Achtsamkeitstrainer 2 20 Std.</ul></li> <strong>Diese Kurse müssen in dieser Reihenfolge belegt werden.</strong> </br> In diesem Basismodul werden die TeilnehmerInnen eingeladen, viele verschiedene Übungen der Achtsamkeitspraxis auszuprobieren und zu erfahren. Diese sind einfach zu erlernen und im Alltag anzuwenden. Im Mittelpunkt aller Übungen steht das bewusste Atmen, welche als Anker genutzt wird, um immer wieder „zu sich selbst zurück zu kehren“. Außerdem wird betont und erfahren, wie wichtig die harmonische Verbindung und Einheit von Psyche und Körper ist. Das Einsetzen des Teams: Atem, Psyche und Körper, in Stresssituationen als wertvoller „Stressreduzierer“ wird erlernt. Ebenso wird betrachtet, wie durch Achtsamkeit mehr Lebensfreude entwickelt werden kann. Die Teilnehmenden werden eingeladen, einen kleinen Selbstfürsorge- Achtsamkeitsurlaub mit viel Praxisanteil zu genießen. <ul> <li>Sitzmeditationen</li> <li>Gehmeditation</li> <li>Tiefenentspannung im Liegen</li> <li>wissenschaftliche Studien/ Forschung in dem Gebiet</li> <li>Umgang mit unangenehmen Emotionen</li> <li>geschichtliche Wurzeln des Achtsamkeitstrainings</li> <li>Achtsame Bewegungsübungen</li> <li>Alltagstransfer</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Logopäden, Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LAC2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 290,00
Dozent*in: Jörg Dierkes
Chiropraktik – Kompaktkurs [18 FP]
Fr. 28.04.2023 09:30

Profitieren Sie von unserer über 20-jährigen Patientenerfahrung. Durch unsere speziellen Ausbildungen (Osteopathiestudium, Chiropraktik, Amerikanische Chiropraktik, Manuelle Therapie) sind wir in der Lage moderne Chiropraktik gezielt und sicher zu unterrichten. Wir bieten ausschließlich sehr stark praxisorientierte Intensivkurse an, mit denen Sie in der Lage sind, die erlernten Techniken gezielt und sicher sofort in der Praxis umzusetzen. <strong>Ziel des Kurses:</strong> Nach dem Kurs sollten Sie in der Lage sein, die Wirbelsäule genau zu untersuchen sowie Blockierungen zu diagnostizieren und durch sichere und zielgenaue Manipulationstechniken zu lösen. <ul> <li>Anatomie und Biomechanik ISG, LWS, BWS, HWS</li> <li>Sicherheitstests Wirbelsäule</li> <li>Zusammenhänge Wirbelsäulenblockierungen Organprobleme</li> <li>Untersuchung Wirbelsäule, Fehlstellungen</li> <li>Auffinden von Blockierungen Tests</li> <li>Rotationsarme Manipulationen ISG, LWS, BWS, HWS</li> <li>Röntgendiagnostik</li> <li>SOT Techniken</li> <li>Atlas/Axis Manipulation sowie Funktionsdiagnostik</li> <li>Manipulation 1. Rippe und Symptombehandlung</li> <li>Pistolette Manipulation der BWS</li> <li>Ursache-Folge-Ketten sowie Manipulation der Extremitäten</li> </ul> <strong>Zur Anwendung von Manipulationen müssen Physiotherapeuten und Masseure ihre Berufshaftpflicht um den Punkt: "Osteopathische Techniken" erweitern.</strong> <hr /> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte,Osteopathen <hr /> <h1 id="anmeldungdirekt"></h1> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LCP2301
Cranio-Sacral-Therapie II [40 FP]
Mi. 03.05.2023 09:00

<h4>Alle 4 Kurse sind anerkannt als Modul der Osteopathie-Ausbildung (1350 Std.) der INOMT.</h4> &nbsp; Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nichtinvasive manuelle Technik, mit deren Hilfe ein Ungleichgewicht im Cranio-Sacral-System (CSS) behandelt wird. Insgesamt handelt es sich um 4 Kurse, die aufeinander aufbauen. Die Kursmodule sind als Teil der Osteopathieausbildung der INOMT anerkannt. <strong>Kursinhalte:</strong> <ul> <li>Anatomie, Physiologie und Biomechanik des CSS</li> <li>Palpatorische Untersuchungsmethoden</li> <li>Einordnung der CST in die Osteopathie (Synthese)</li> <li>Behandlung der Querdiaphragmen</li> <li>Dysfunktionen der Synchondrosis sphenobasilaris</li> <li>Regulierende / Ausgleichende Techniken (CV-4 Technik)</li> <li>Unwinding Techniken</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LCST2302
Schröpfen spezial [10FP]
Mo. 08.05.2023 09:00

<h4>Was bewirkt diese Therapie?</h4> Das Schröpfen gehört zu den ältesten Heilverfahren der Menschheit. Durch das Setzen von Schröpfgläsern im Bereich von Gelosen bzw. Schröpfzonen wird eine Saugwirkung auf darunterliegende Gewebe ausgeübt. Somit wirken Anwendungen erstmal lokal. Über kutisviszerale Reflexe wird jedoch immer auch segmental auf innere Organe Einfluss ausgeübt. Schröpfen ist seiner Natur nach eine blokadebrechende, entstauende Therapie. Stauungen in der Hämodynamik werden gelöst, perivaskuläre Ödeme der Gelose verschwinden und es entstehen weitreichende Wirkungen auf die Stoffwechselleistung, den Säure-Basen-Haushalt und somit auf Gewebetonus und Grundumsatz. Die neuesten naturwissenschaftlichen Forschungen unterstreichen das Schröpfen als unabdingbare Basisbehandlung im Rahmen eines umfassenden therapeutischen Konzeptes und der Zielsetzung einer vollständigen Systemregulation. <strong>Kursinhalte:</strong> <ul> <li>Wirkungsweise des Schröpfens</li> <li>Techniken des Schröpfens</li> <li>Topographie der Reflexzonen und Reflexzonendiagnostik</li> <li>Indikationen, Kontraindikationen des Schröpfens</li> <li>Reaktionsweise auf Schröpfkopftherapie</li> <li>Einsatz in der Rehabilitation und im Sport</li> </ul> <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LSSP2301
Atlastherapie [18 FP]
Sa. 20.05.2023 09:00

Ein neurophysiologisches Behandlungskonzept zur Beeinflussung von Störungen im Bereich Atlas-Axis-Occiput. Der erste Halswirbel als „Schlüsselseg-ment“ kann bei Patienten extreme Probleme verursachen. Durch die Atlastherapie wird das Kiefergelenk, die Körperstatik und -motorik, der Spannungszustand der Muskulatur, die Funktion der inneren Organe, sowie die nervale Steuerung des Gewebes beeinflusst. <strong>Kursinhalte:</strong> <ul> <li>Anatomische Grundlagen, die hochzervikale Muskulatur</li> <li>Biomechanische Aspekte der Funktionseinheit Kopfgelenke</li> <li>Neurophysiologische Grundlagen, Störfelder der oberen HWS</li> <li>Wirkungsweise der Atlastherapie</li> <li>Palpation und Befunderhebung</li> <li>Funktionelle Untersuchung und Interpretation, Differentialdiagnostik</li> <li>Spezifische Behandlungstechniken des Atlas</li> <li>Durale, craniale, manuelle Techniken, Augenfazilitation, myofasziale Technike</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LA2301
Yoga für den Rücken [15 FP]
Sa. 10.06.2023 10:00

Dieser praxisorientierte Kurs ermöglicht Interessierten einen Einblick ins Yoga und fokussiert dabei den Übungsschwerpunkt auf den Rücken und die Wirbelsäule.Suchen Sie Yoga-Übungen für eine Rückenschul-Einheit, möchten Sie Ihren Teilnehmern eine Yoga Schnupperstunde anbieten oder wollen Sie einfach nur testen, ob Yoga zu Ihnen als Kursleiter passt, bevor Sie die komplette Ausbildung absolvieren – dieser Kurs bietet Ihnen die perfekte Möglichkeit diese Fragen zu klären. <strong>Kursinhalte:</strong> <ul> <li>umfangreicher Übungskatalog</li> <li>methodischer Aufbau von Yoga Stunden</li> <li>Steigerungsmöglichkeiten</li> <li>gezielte Musikauswahl</li> <li>Atmung und Tiefenentspannung</li> <li>unterschiedliche Trainingsformen (asana aus hatha- und asthanga- Yogakonzepten)</li> <li>Modellstunden</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseure, Heilpraktiker/-innen, Ärzt/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LYOR2301
Achtsamkeitstrainer mit Zertifikat [50 FP]
Fr. 16.06.2023 09:00

</br>Für das Zertifikat<strong> “Achtsamkeitstrainer“</strong> müssen folgende Kurse absoviert werden: <ul> <li>Achtsamkeit Basismodul 20 Std.</li> <li>Achtsamkeitstrainer 1 30 Std.</li> <li>Achtsamkeitstrainer 2 20 Std.</li> </ul> <strong> Diese Kurse müssen in dieser Reihenfolge belegt werden.</strong></br> <h5>Kursinhalte</h5> <ul> <li>Achtsame Kommunikation</li> <li>Achtsamer Umgang mit Streß, neurobiologische Grundlagen der Achtsamkeitsforschung, Achtsamkeit bei Ängsten, Burn Out und Depression</li> <li>psychologische Hintergründe</li> <li>Stundenbilder, Methodik/ Didaktik</li> </ul> <h4>Achtsamkeit und Kommunikation</h4></br> Hier wird der Fokus auf den Einsatz von Kommunikation gelegt. Wie entstehen Lösungen und Harmonie, Anstelle von Konflikten und Problemen? Besonders in der Therapeut-Patienten-Interaktion können Wörter und Sprache einen erheblichen Einfluß auf das Erleben des Patienten erzeugen und dementsprechend Hoff-nung und Heilung oder auch Skepsis und Symptomstabilisierung fördern. Diese wichtigen Auswirkungen von Sprachmustern werden oft stark vernachlässigt und ist vielen oft gar nicht bewußt. In diesem Kurs werden Sie die neuen Möglichkeiten der Sprachnutzung kennenlernen - für einen konstruktiveren Kommunikati-onsfluß mit den Patienten, aber auch für den privaten Bereich. <ul> <li>Heilungsfördernde Kommunikation</li> <li>positive Zielformulierungen vom Patienten generieren</li> <li>Kommunikativer Umgang mit „schwierigen“ Patienten</li> <li>Einsatz der Stimme, um den gebrauchten Worten mehr Wirkung zu verleihen</li> <li>das Einsetzen von Fragen zur Gesundheitsförderung</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeit und Psychologie: Achtsamer Umgang mit Streß, neurobiologische Grundlagen der Achtsamkeitsforschung, Achtsamkeit bei Ängsten, Burn Out und Depression</h4></br> In diesem Kurs werden zunächst neurobiologische Grundlagen und Studienergebnisse der psychologischen Forschung, und der Hirnforschung dargestellt. Dabei wird auf eine starke Praxisbezogenheit geachtet, so daß die Teilnehmer das theoretische Wissen direkt an Patienten weitergeben können. Eventuelle Skepsis gegenüber der Methode wird reduziert, und auch die Motivation durch die vielen positiven Forschungsbefunde wird gesteigert. Wissenschaftliche Ergebnisse als eine Art „Produktinfo“ für Patienten oder eigene Kursteilnehmer. Im Umgang mit Streß werden den Teilnehmern einige spezifische, einfache und wirksame Übungen vermittelt, welche sie zunächst für sich selbst, als auch für Patienten einsetzen können. Außerdem wird eine Achtsamkeitsimagination zum besseren Umgang mit Schmerzzuständen und deren Linderung demonstriert. Eine große Anzahl von Patienten leiden an psychischen Phänomen wie Angst, Depression und Burn Out. Das äußert sich oft auch auf der somatischen Ebene in Form von Muskelverspannungen oder Atem- und Rückenproblemen. Es wird darauf eingegangen, wie Achtsamkeit in diesen Fällen unterstützend zur Symptomreduktion eingesetzt werden kann. <ul> <li>Wissenschaftliche Studien für die Praxis</li> <li>Umsetzbarkeit der Studien im Gespräch</li> <li>Umgang mit Stress</li> <li>die „Metta“ (Liebe) Meditation zum heilsamen Umgang mit sich selbst</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> <li>Anleiten von Übungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeitstrainer: Stundenbilder</h4></br> In diesem Kurs wird anhand von Stundenbildern vermittelt, auf welche Art und Weise ein Kurs oder Seminar aufgebaut werden kann. Die Teilnehmer erhalten so eine gute Mischung aus Theorie und Praxis. Es wird gezeigt, wie ein Kurs so aufgebaut werden kann, damit die Teilnehmer sich „abgeholt“ und zufrieden fühlen. Die Motivation wird somit gesteigert, weiter zu üben oder einen Achstsamkeitskurs zu besuchen. <ul> <li>Stundenbilder für einen gesamten Kurs (8 Abende a 75 Minuten)</li> <li>für die Teilnehmer der Transfer von dem bisher Gelernten in die Praxis in Form eines Kurses</li> <li>Anleiten von Übungen</li> <li>Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeitstrainer: Methodik/ Didaktik</h4></br> Hier werden die Fähigkeiten und Skills der Teilnehmer in der Rolle des Achtsamkeitstrainers trainiert. Gerade im Hinblick auf Methodik und Didaktik ist es wichtig den eigenen „Lehrstil“ zu finden und zu verkörpern. Außerdem wird darauf eingegangen, wie eine Gruppe durch den Trainer immer wieder aktiv in die Stunden einbezogen werden kann. Es werden verschiedene didaktische Möglichkeiten angeboten, welche einen Kurs für Teilnehmer möglichst abwechslungs-reich und interessant machen können. <ul> <li>Traineridentität stärken</li> <li>Übungen anleiten, üben und positives Feedback erhalten</li> <li>Einsatz von Medien</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Logopäden, Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LACT2301
Fit durch Food - Ausbildung zum Ernährungscoach - Aufbaukurs Hybrid-Präsenz-Kurs (15FP)
Sa. 12.08.2023 10:00

Nach der Kircher – Ernährungsberatung Die drei Säulen der Gesundheitsprävention sind Ernährung, Bewegung und Entspannung. In dem Seminar bekommen Sie Grundlagen der gesunden Ernährung vermittelt. Sie lernen wie das Essverhalten analysiert werden kann und können Mängel oder Fehlverhalten beurteilen. Sie lernen Kommunikationstechniken zur Anwendung im Kurs und zur Beratung kennen, um eine aktive Umsetzung zu ermöglichen. Denn das Wissen über gesunde Ernährung allein führt nicht zum Erfolg. Sie lernen die Motivation des Klienten zu stärken und mittels lösungsorientierter Beratung bzw. Gesprächsführung, das Verhalten möglichst zu verändern. Sie bekommen Ideen und Möglichkeiten, wie Sie das Thema Ernährung als Physiotherapeut nutzen und in Ihrem Tätigkeitsfeld integrieren können. Kursinhalte: Teil 1: Vertiefung der Stoffwechselprozesse, Basen- und Säurehaushalt - Zusammenhang zwischen Ernährung und Therapieerfolg - Ernährung und Prävention - Regenerationsprozesse - BMI - Erstellung von Ernährungsplänen für oben genannte Bereiche - Interpretation von Ernährungsprotokollen an Fallbeispielen Teil 2: Kommunikation - Ernährungsberatung - Kommunikation - Ernährungspsychologie Die Teilnehmer erhalten nach dem Aufbaukurs das Zertifikat zum Ernährungscoach.

Kursnummer LFFA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 270,00
Fit durch Food - Ausbildung zum Ernährungscoach - Aufbaukurs Hybrid-Online-Kurs (15FP)
Sa. 12.08.2023 10:00

Nach der Kircher – Ernährungsberatung Die drei Säulen der Gesundheitsprävention sind Ernährung, Bewegung und Entspannung. In dem Seminar bekommen Sie Grundlagen der gesunden Ernährung vermittelt. Sie lernen wie das Essverhalten analysiert werden kann und können Mängel oder Fehlverhalten beurteilen. Sie lernen Kommunikationstechniken zur Anwendung im Kurs und zur Beratung kennen, um eine aktive Umsetzung zu ermöglichen. Denn das Wissen über gesunde Ernährung allein führt nicht zum Erfolg. Sie lernen die Motivation des Klienten zu stärken und mittels lösungsorientierter Beratung bzw. Gesprächsführung, das Verhalten möglichst zu verändern. Sie bekommen Ideen und Möglichkeiten, wie Sie das Thema Ernährung als Physiotherapeut nutzen und in Ihrem Tätigkeitsfeld integrieren können. Kursinhalte: Teil 1: Vertiefung der Stoffwechselprozesse, Basen- und Säurehaushalt - Zusammenhang zwischen Ernährung und Therapieerfolg - Ernährung und Prävention - Regenerationsprozesse - BMI - Erstellung von Ernährungsplänen für oben genannte Bereiche - Interpretation von Ernährungsprotokollen an Fallbeispielen Teil 2: Kommunikation - Ernährungsberatung - Kommunikation - Ernährungspsychologie Die Teilnehmer erhalten nach dem Aufbaukurs das Zertifikat zum Ernährungscoach.

Kursnummer HYBFFA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 270,00
Akupunkt-Meridian-Massage Modul 4 [15FP]
Sa. 26.08.2023 09:00

Die Akupunkt-Meridian-Massage ist eine energetische Massagetherapie, die nach den Grundlagen der chines. Medizin behandelt. Das Meridian- und Organsystem wird in die energetische Therapie einbezogen. <strong>Der Kurs ist in 4 Teile gegliedert, die aufeinander aufbauen</strong></br> <h4>AMM &amp; TCM 4: Kombination AMM und TCM</h4></br> Dieser Kurs vertieft und ergänzt das Wissen über die Fünf-Elemente-Lehre und den Dreifachen Erwärmer durch die Sechs Schichten und die Acht Konstitutionen. Pulsdiagnose-VAS/RAC - Armlängen Test. Ein ganzheitlicher Therapieaufbau über Meridiane - Akupunktur - Moxa - Schröpfen - Schaben - Wirbelsäule - Gelenke - Energetische Organbehandlung - Ernährung - Nahrungsergänzungsmittel - Kräuter - Farbtherapie - steht nun dem Therapeuten zur Verfügung. Westliche Krankheitsbilder aus AMM&amp;TCM Sicht und ihre Behandlungsmöglichkeiten. AMM &amp; TCM Prüfung <ul> <li>Ganzheitlicher Therapieaufbau - Meridian....</li> <li>Energetische Befunderhebung und chinesische Diagnostik</li> <li>Pathologie und Psychologie der Organe aus Sicht der TCM</li> <li>Gezielte Organ-Behandlungen über Körper und Ohrzonen</li> <li>Fremdenergien: Moxatherapie, Elektrotherapie, Farbtherapie</li> <li>Westliche Krankheitsbilder aus Sicht der AMM &amp; TCM</li> <li>Zungen- und Pulsdiagnostik</li> <li>Einsatz von Farben in der Therapie</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-AMM-22-01-4
Diaphragmabehandlung [20FP]
Sa. 09.09.2023 09:00

Der menschliche Körper besitzt nicht nur ein, sondern gleich mehrere Diaphragmen. Die Diapragmen regulieren den Ausgleich der Druckverhältnisse vom Becken/ LWS bis zum Kopf. Diese Spannungsunterschiede können für verschiedenste Probleme verantwortlich gemacht werden. Sie lernen in diesem Kurs die visze- ralen (organischen) und somatischen (körperlichen) Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im Bereich des Schultergürtels (oberes Diaphragma) sowie des thorakolumbalen Übergangs (Diaphragma respiratoria) kennen und behandeln. <ul> <li>Anatomie Diaphragmen und umgebende Strukturen</li> <li>Funktionelle und physiologische Zusammenhänge der Diaphragmen</li> <li>Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen Bereich</li> <li>Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen</li> <li>Befunderstellung, sturkturierte Untersuchung</li> <li>Differentialdiagnose</li> <li>Druckverhältnisse in den Regionen</li> <li>Behandlungsansätze</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte, Osteopathen <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LDIA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 410,00
Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch® - Teil 1 Hybrid-Präsenz-Kurs [FP 18]
Fr. 15.09.2023 09:30

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> <h4>Lokale chronische Erkrankungen erfolgreich behandeln</h4> Das vegetative Nervensystem spielt bei der Entstehung von lokalen chronischen Erkrankungen eine Rolle, die bisher wenig bekannt ist. So regelt es nicht nur die Funktion innerer Organe und Drüsen, sondern spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Regeneration des Bewegungssystems. Diese Aufgabe fällt dem Sympathikus zu. Kann er aber nicht abschalten und ist dauerhaft aktiv, können sich Gewebe des Bewegungsapparates nicht regenerieren. Diese Situation entsteht, wenn durch Wirbelblockaden der Sympathikus im Grenzstrang direkt irritiert wird. Lokale Störungen der Trophik sind die Folge. Diese Irritationen können - je nach Höhe im Grenzstrang - den Ausbruch unterschiedlichster chronischer Erkrankungen verursachen, welche dann auf dem Boden der gestörten Trophik entstehen. Beispiele sind: Schulter-Arm-Syndrom, Epicondylitis, Störungen im Bereich der Hände, Becken- und Knieschmerzen, Achillodynie und Fersenschmerzen, nächtliche Wadenkrämpfe, Restless-legs-Syndrom u.a. Im Praxisteil werden einfache manuelle Techniken an der Wirbelsäule geübt und mit einer Reflexpunktbehandlung an entsprechenden Tenderpoints kombiniert. Kenntnisse von manuellen Techniken an der Wirbelsäule sind von Vorteil. • das Modell der vertebro-vegetativen-Kopplung, damit verbundenen Krankheiten behandeln • verschiedene manuelle Mobilisationstechniken • hilfreiche Reflexpunkte • Mikropressur Stimulation mittels sanfter Techniken Informationen finden Sie unter: www.sympathikus-therapie.de <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Ärzt/-innen <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/lOUIlFFUzr8" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer LSYT2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 320,00
Cranio-Sacral-Therapie III [40 FP]
Mi. 20.09.2023 09:00

<h4>Alle 4 Kurse sind anerkannt als Modul der Osteopathie-Ausbildung (1350 Std.) der INOMT.</h4> Die Craniosacrale Therapie ist eine sanfte, nichtinvasive manuelle Technik, mit deren Hilfe ein Ungleichgewicht im Cranio-Sacral-System (CSS) behandelt wird. Insgesamt handelt es sich um 4 Kurse, die aufeinander aufbauen. Die Kursmodule sind als Teil der Osteopathieausbildung der INOMT anerkannt. <ul> <li>Anatomie, Physiologie und Biomechanik des CSS</li> <li>Untersuchungstechniken der Osteopathie</li> <li>Behandlung des venösen / sinusidalen Systems</li> <li>Behandlung von intraossären Dysfunktionen</li> <li>Behandlung des Viszerocraniums (Vomer, Os palatinum und Os ethmoidale)</li> <li>Behandlung der reziproken Spannungsmembran</li> <li>Ventrikeltechniken</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LCST2303