Skip to main content

Praxismanagement

Händigkeitstherapeut:in - Online-Seminar: Setting KiTa und Grundschule [3 FP]
Di. 14.06.2022 17:00

Händigkeitstherapeut:in des Ergokonzept Deutschland <strong>Ausbildungsaufbau:</strong> <ul> <li>Grafomotorik- Entwicklung und Förderung (Kinder)</li> <li>Händigkeitsentwicklung und Händigkeit</li> <li>Handgeschicklichkeit in der Ergotherapie</li> <li>Online-Seminar: Setting KiTa und Grundschule</li> </ul> &nbsp; Nach Absolvierung aller 4 Kursteile erhalten Sie das <strong>Zertifikat zur/zum Händigkeitstherapeut:in</strong>. Die Reihenfolge der ersten 3 Kurse ist variabel, das Online-Seminar beendet die Ausbildung. <strong>Das Abschlussseminar zur Ausbildung zur/zum Händigkeitstherapeut:in</strong> Einsatz- und Anwendungsmöglichkeiten, Projekteinführung, Planung, Umsetzung, Finanzierung <ul> <li>Kindergarten: Vermitteln von praktischen Übungen zur Vorbereitung auf die Grundschule</li> <li>Grundschule: Begleitung der Erstklässler:innen auf dem Weg vom Kindergarten und Information und beratung der Lehrer:innen und Eltern</li> </ul> Das neu erworbene Wissen, um Kinder in der Therapie noch besser behandeln zu können, wird in diesem online Seminar mit Umsetzungsbeispielen versehen. Durch das Anbieten von Förderprojekten hast du noch mehr Möglichkeiten dein ergotherapeutisches Wissen, deine Erfahrungen und deinen Blick einzusetzen. <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEB-EHK-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 90,00
Workshop - Abrechnungsmöglichkeiten in der HP-Praxis Online-Seminar
Mi. 15.06.2022 18:00

<h4 style="text-align: center;">So geht die Abrechnung als HP und sektoraler HP in der PT-Praxis!</h4> &nbsp; <ul> <li>Wie viel ist meine Leistung wert? Kriterien der Honorarberechnung.</li> <li>Wie schreibe ich eine Rechnung/ Liquidation richtig?</li> <li>Abrechnungsmöglichkeiten nach GebüH - Gebührenverzeichnis Heilpraxis: für den Voll-HP und alle sektoralen HP‘s</li> <li>Was muss ich bei der Praxiseröffnung, auch in Kombination mit einer PT-Praxis, beachten?</li> <li>Richtlinien der Privaten KV, Beihilfe und Zusatzversicherungen</li> </ul> Nach Erläuterung aller Fakten besteht Raum anhand Ihrer Diagnosen eine Liquidation zu erarbeiten. <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherpeuten, Heilpraktiker, medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEB-WAB-22-03
Führungskräfte-Seminar I [keine FP]
Do. 16.06.2022 09:00

<h4>„Gesundes Führen – sich selbst und andere“</h4> &nbsp; Gesundheitsorientiertes Führen motiviert Mitarbeiter und erleichtert die Arbeit einer Führungskraft! Dieses Seminar fokussiert sich auf zwei Ansätze: <ul> <li>1. Grundlage für gesundes Führen sind gesunde Führungskräfte!</li> <li>2. Gesundheitsbewusstes Führen bedeutet primär psychosoziales Wohlbefinden der Mitarbeiter!</li> </ul> &nbsp; Im ersten Teil der Schulung konzentrieren sich die Inhalte auf den Ausbau Ihrer ganz persönlichen Gesundheitsressourcen sowie Stresskompetenzen. Im zweiten Schritt werden die 5 Säulen gesunder Führung erarbeitet und praktisch umgesetzt. Sie erhalten einen Überblick zu wirkungsvollen, gesundheitsstärkenden Führungsqualitäten und erlernen in konkreten Beispielsituationen ausgewählte Methoden. Inhalte: <ul> <li>Wissenschaftlicher Stand zur Wirkung von Führungsverhalten</li> <li>Bio-psycho-soziales Gesundheitsmodell (Gesundheitsfaktoren für Führungskräfte)</li> <li>Bewusstwerden persönlicher Gesundheitsressourcen</li> <li>Effekte von Kommunikationsstrategien</li> <li>Kommunikativer Teufelskreis (mein Stress dein Stress) - Ansätze zur Unterbrechung</li> <li>Individuelle Stresskompetenz und Coping Strategien</li> <li> Wertschätzung Bedeutung und Wirkung auf Gesundheit sowie Produktivität</li> <li>5 Säulen der gesunden Führung (nach Matyssek) o Wertschätzendes Feedback o Soziale Unterstützung o Partizipation o Interesse und Präsenz o Transparente Kommunikation</li> <li>Aufbau, Struktur und Durchführung von Mitarbeitergesprächen (in Theorie & Praxis)</li> <li>Praxiselemente (konkrete Beispiele, Rollenspiele sowie Gegensatzerfahrung)</li> <li>Brain Flow Aktivierung für geistige Frische</li> <li>Diskussions- und Fragerunde</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Masseure, Heilpraktiker/-innen, Sport- und Gymnastiklehrer/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-PGF-22-01
Achtsamkeitstrainer mit Zertifikat [50 FP]
Fr. 17.06.2022 09:00

</br>Für das Zertifikat<strong> “Achtsamkeitstrainer“</strong> müssen folgende Kurse absoviert werden: <ul> <li>Achtsamkeit Basismodul 20 Std.</li> <li>Achtsamkeitstrainer 1 30 Std.</li> <li>Achtsamkeitstrainer 2 20 Std.</li> </ul> <strong> Diese Kurse müssen in dieser Reihenfolge belegt werden.</strong></br> <h5>Kursinhalte</h5> <ul> <li>Achtsame Kommunikation</li> <li>Achtsamer Umgang mit Streß, neurobiologische Grundlagen der Achtsamkeitsforschung, Achtsamkeit bei Ängsten, Burn Out und Depression</li> <li>psychologische Hintergründe</li> <li>Stundenbilder, Methodik/ Didaktik</li> </ul> <h4>Achtsamkeit und Kommunikation</h4></br> Hier wird der Fokus auf den Einsatz von Kommunikation gelegt. Wie entstehen Lösungen und Harmonie, Anstelle von Konflikten und Problemen? Besonders in der Therapeut-Patienten-Interaktion können Wörter und Sprache einen erheblichen Einfluß auf das Erleben des Patienten erzeugen und dementsprechend Hoff-nung und Heilung oder auch Skepsis und Symptomstabilisierung fördern. Diese wichtigen Auswirkungen von Sprachmustern werden oft stark vernachlässigt und ist vielen oft gar nicht bewußt. In diesem Kurs werden Sie die neuen Möglichkeiten der Sprachnutzung kennenlernen - für einen konstruktiveren Kommunikati-onsfluß mit den Patienten, aber auch für den privaten Bereich. <ul> <li>Heilungsfördernde Kommunikation</li> <li>positive Zielformulierungen vom Patienten generieren</li> <li>Kommunikativer Umgang mit „schwierigen“ Patienten</li> <li>Einsatz der Stimme, um den gebrauchten Worten mehr Wirkung zu verleihen</li> <li>das Einsetzen von Fragen zur Gesundheitsförderung</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeit und Psychologie: Achtsamer Umgang mit Streß, neurobiologische Grundlagen der Achtsamkeitsforschung, Achtsamkeit bei Ängsten, Burn Out und Depression</h4></br> In diesem Kurs werden zunächst neurobiologische Grundlagen und Studienergebnisse der psychologischen Forschung, und der Hirnforschung dargestellt. Dabei wird auf eine starke Praxisbezogenheit geachtet, so daß die Teilnehmer das theoretische Wissen direkt an Patienten weitergeben können. Eventuelle Skepsis gegenüber der Methode wird reduziert, und auch die Motivation durch die vielen positiven Forschungsbefunde wird gesteigert. Wissenschaftliche Ergebnisse als eine Art „Produktinfo“ für Patienten oder eigene Kursteilnehmer. Im Umgang mit Streß werden den Teilnehmern einige spezifische, einfache und wirksame Übungen vermittelt, welche sie zunächst für sich selbst, als auch für Patienten einsetzen können. Außerdem wird eine Achtsamkeitsimagination zum besseren Umgang mit Schmerzzuständen und deren Linderung demonstriert. Eine große Anzahl von Patienten leiden an psychischen Phänomen wie Angst, Depression und Burn Out. Das äußert sich oft auch auf der somatischen Ebene in Form von Muskelverspannungen oder Atem- und Rückenproblemen. Es wird darauf eingegangen, wie Achtsamkeit in diesen Fällen unterstützend zur Symptomreduktion eingesetzt werden kann. <ul> <li>Wissenschaftliche Studien für die Praxis</li> <li>Umsetzbarkeit der Studien im Gespräch</li> <li>Umgang mit Stress</li> <li>die „Metta“ (Liebe) Meditation zum heilsamen Umgang mit sich selbst</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> <li>Anleiten von Übungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeitstrainer: Stundenbilder</h4></br> In diesem Kurs wird anhand von Stundenbildern vermittelt, auf welche Art und Weise ein Kurs oder Seminar aufgebaut werden kann. Die Teilnehmer erhalten so eine gute Mischung aus Theorie und Praxis. Es wird gezeigt, wie ein Kurs so aufgebaut werden kann, damit die Teilnehmer sich „abgeholt“ und zufrieden fühlen. Die Motivation wird somit gesteigert, weiter zu üben oder einen Achstsamkeitskurs zu besuchen. <ul> <li>Stundenbilder für einen gesamten Kurs (8 Abende a 75 Minuten)</li> <li>für die Teilnehmer der Transfer von dem bisher Gelernten in die Praxis in Form eines Kurses</li> <li>Anleiten von Übungen</li> <li>Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeitstrainer: Methodik/ Didaktik</h4></br> Hier werden die Fähigkeiten und Skills der Teilnehmer in der Rolle des Achtsamkeitstrainers trainiert. Gerade im Hinblick auf Methodik und Didaktik ist es wichtig den eigenen „Lehrstil“ zu finden und zu verkörpern. Außerdem wird darauf eingegangen, wie eine Gruppe durch den Trainer immer wieder aktiv in die Stunden einbezogen werden kann. Es werden verschiedene didaktische Möglichkeiten angeboten, welche einen Kurs für Teilnehmer möglichst abwechslungs-reich und interessant machen können. <ul> <li>Traineridentität stärken</li> <li>Übungen anleiten, üben und positives Feedback erhalten</li> <li>Einsatz von Medien</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Logopäden, Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-ACT-22-01
Führungskräfte-Seminar II [keine FP]
Fr. 17.06.2022 09:00

Kaum ein anderes Führungsinstrument wird so stark unterschätzt und inkonsequent umgesetzt wie das Mitarbeitergespräch (MAG)! Für viele Unternehmer bzw. Führungskräfte sind MAG`s oft mit Befürchtungen verbunden und stellen dadurch eine ungeliebte Aufgabe dar. - Was soll ich sagen, damit das Gespräch entspannt abläuft? - Wie kann ich meine Kritik so anbringen, dass diese konstruktiv und motivierend wirkt? - Wie soll ich reagieren, wenn es zu konfrontativen Situationen kommt? - Was passiert, wenn der Mitarbeiter gar nichts sagen will? - Wie reagiere ich, wenn der Mitarbeiter eine Lohnerhöhung möchte? Richtig eingesetzt ist das MAG eine regelmäßige Maßnahme, um seinen Kollegen/ Angestellten beruflich elementare Bedürfnisse wie Wertschätzung, Orientierung, Feedback, berufliche Perspektiven oder Anerkennung zu geben. Die daraus resultierende Motivation sowie Loyalität zum Unternehmen sind eigentlich nur ein „Nebenprodukt“ der vorher genannten Ziele. Ansatz dieser Gespräche ist auch ein Erhalt bzw. Förderung der Arbeitszufriedenheit seiner Mitarbeiter. Diese entsteht vorrangig durch „weiche Faktoren“, die weniger mit dem Bürostuhl, der Höhe des Gehalts oder den Platzverhältnissen am Arbeitsplatz zu tun haben. In diesem Zusammenhang muss ein MAG auch so strukturiert bzw. durchgeführt werden, dass genau dieser Ansatz wahrgenommen - oder besser noch- erlebt werden kann. Im ersten Teil der Schulung konzentrieren sich die Inhalte auf Aufbau, Strukturierung sowie organisatorische Rahmenbedingungen eines MAG. Im zweiten Teil erlernen bzw. festigen Sie in konkreten Beispielsituationen ausgewählte Methoden, Kommunikationstechniken sowie Tipps & Tricks für knifflige Situationen. Mit der Teilnahme an diesem Seminar erlernen Sie den korrekten Aufbau, die Strukturierung sowie die kompetente Durchführung eines MAG. Darüber hinaus erhalten Sie Gelegenheiten, Ihre Kommunikationskompetenz sowie Gesprächsführung in mehreren Praxisübungen zu festigen bzw. zu optimieren. Durch den Austausch mit anderen Führungskräften sowie Diskussionsrunden zu spezifischen Situationen erfahren Sie von sog. „best practise-Varianten“ und erörtern adäquate Lösungsmöglichkeiten für ein an Ihr Unternehmen angepasstes MAG sowie Ihre persönlichen Aufgaben.

Kursnummer L-PGM-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Gender Medizin - auch in der Physiotherapie ein wichtiger Faktor [8 FP]
Sa. 09.07.2022 10:00

Das bio-psycho-soziale Modell ist die Grundlage für eine moderne und ganzheitliche medizinische Therapie. Seit wenigen Jahren wird in der ärztlich-medizinischen Ausbildung vermehrt auch Geschlecht als Teil dieses Konzepts erforscht und in die Ausbildung integriert. In diesem Kurs wird das Geschlecht als Variable in der Behandlung von Physiotherapie und Ergotherapie berücksichtigt, z.Bsp. gehen Frauen häufiger zu Therapeuten*innen und beschreiben ausführlicher ihre Beschwerden. Bei diversen Erkrankungen wurden bereits Unterschiede zwischen den Geschlechtern in der Häufigkeit des Auftretens, der Altersprävalenz und Symptomen festgestellt. Das führt zu Unterschieden in der Wahrnehmung und Beschreibung von Symptomen. Das bekannteste Beispiel, der akute Myokardinfarkt, hat teilweise sogar eine andere Kardinalsymptomatik. <ul> <li>Physiologische und pathophysiologische Unterschiede bei gleichen Krankheitsbildern zwischen Männern und Frauen</li> <li>Unterschiede in der Wahrnehmung und Beschreibung bei Symptomen</li> <li>Soziale Unterschiede in der Gender Medizin</li> <li>Neue Ergebnisse aus dem Bereich der Public Health Forschung</li> <li>Sensibilisierung: wie wirkt sich unser eigenes Geschlecht als Therapeut*in auf die Therapie aus</li> </ul> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-GM-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 160,00
Dozent*in: Sarah Hiltner
Workshop - Abrechnungsmöglichkeiten in der HP-Praxis Online-Seminar
Di. 26.07.2022 18:00

<h4 style="text-align: center;">So geht die Abrechnung als HP und sektoraler HP in der PT-Praxis!</h4> &nbsp; <ul> <li>Wie viel ist meine Leistung wert? Kriterien der Honorarberechnung.</li> <li>Wie schreibe ich eine Rechnung/ Liquidation richtig?</li> <li>Abrechnungsmöglichkeiten nach GebüH – Gebührenverzeichnis Heilpraxis: für den Voll-HP und alle sektoralen HP‘s</li> <li>Was muss ich bei der Praxiseröffnung, auch in Kombination mit einer PT-Praxis, beachten?</li> <li>Richtlinien der Privaten KV, Beihilfe und Zusatzversicherungen</li> </ul> Nach Erläuterung aller Fakten besteht Raum anhand Ihrer Diagnosen eine Liquidation zu erarbeiten. <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherpeuten, Heilpraktiker, medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEB-WAB-22-04
Notfall in der PT/ET-Praxis Hybrid-Präsenz-Kurs [FP 9]
Mo. 15.08.2022 09:00

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> &nbsp; <p style="text-align: left;">Was tun, wenn es `brennt´? 112: Die Tel-Nr. der Feuerwehr hilft immer! Peter Glatthaar wird Ihnen als praktizierender Arzt die nötigsten Maßnahmen zur Lebensrettung auf anschauliche Art und Weise erklären.</p> <ul> <li style="list-style-type: none;"> <ul> <li style="text-align: left;">Organisatorische Voraussetzungen und gesetzliche Regelungen für Erste-Hilfe-Maßnahmen im Betrieb</li> <li style="text-align: left;">Lebensrettende Maßnahmen am Unfallort - Basic Life Support (BLS)</li> <li style="text-align: left;">Grundlegende Vitalzeichen, Glasgow-Coma-Scale (GCS)</li> <li style="text-align: left;">Die Unterscheidung in leichtere und schwerere Notfälle:</li> </ul> </li> </ul> o Vegetativ o Traumatologisch o Kardiozirkulatorisch o Neurologisch o Metabolisch <ul> <li>Das Lernen, schnell Entscheidungen zu treffen</li> <li>Handfeste Übungen in bedrohlich wirkenden Situationen</li> <li>Viele Fallbeispiele aus der Arzt- und PT-Praxis</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Osteopath/-innen, Sport- und Gymnastiklehrer/-innen</p> <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/lOUIlFFUzr8" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer L-NF-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Notfall in der PT/ET-Praxis Hybrid-Online-Kurs [FP 9]
Mo. 15.08.2022 09:00

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> &nbsp; <p style="text-align: left;">Was tun, wenn es `brennt´? 112: Die Tel-Nr. der Feuerwehr hilft immer! Peter Glatthaar wird Ihnen als praktizierender Arzt die nötigsten Maßnahmen zur Lebensrettung auf anschauliche Art und Weise erklären.</p> <ul> <li style="list-style-type: none;"> <ul> <li style="text-align: left;">Organisatorische Voraussetzungen und gesetzliche Regelungen für Erste-Hilfe-Maßnahmen im Betrieb</li> <li style="text-align: left;">Lebensrettende Maßnahmen am Unfallort - Basic Life Support (BLS)</li> <li style="text-align: left;">Grundlegende Vitalzeichen, Glasgow-Coma-Scale (GCS)</li> <li style="text-align: left;">Die Unterscheidung in leichtere und schwerere Notfälle:</li> </ul> </li> </ul> o Vegetativ o Traumatologisch o Kardiozirkulatorisch o Neurologisch o Metabolisch <ul> <li>Das Lernen, schnell Entscheidungen zu treffen</li> <li>Handfeste Übungen in bedrohlich wirkenden Situationen</li> <li>Viele Fallbeispiele aus der Arzt- und PT-Praxis</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Osteopath/-innen, Sport- und Gymnastiklehrer/-innen</p> <b><span data-contrast="auto">Bitte beachten:</span></b><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <span data-contrast="auto">Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten.</span><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <ul> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="3" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten </span><b><span data-contrast="auto">haptisch</span></b><span data-contrast="auto"> nicht kontrolliert werden.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts </span><b><span data-contrast="auto">nicht</span></b><span data-contrast="auto"> auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.</span></li> </ul> <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/RyhJ6bTR6z0" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer HYB-NF-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 170,00
Buchhaltung in der Therapiepraxis/ Endlich verstehen und Spaß dabei haben! [FP 0]
Mi. 07.09.2022 10:00

Mit Ihrer Praxis-Software machen Sie schon Teile der Buchhaltung selbst, möchten aber einmal genau wissen, was Sie da eigentlich tun? Und warum? Oder Sie wollen besser verstehen, wie es zu den Auswertungen Ihres Steuerberaters kommt? Welche Systematik dahintersteckt und was Ihnen die Zahlen sagen? Dann ist dieser Workshop genau das Richtige für Sie. Egal ob Rezeptionistin oder Praxisinhaber. Die Inhalte sind genau auf die Gegebenheiten in der Thera-piepraxis abgestimmt. Denn der regelmäßige Blick auf den Kontostand verrät zwar vieles – aber leider nicht alles. Hier werden durch Kenntnisse der Systematik der sog. „Einnah-men-Überschuß-Rechnung“ (EÜR) unangenehme Überraschungen vermieden. Und richtig verstanden ist die Buchhaltung nicht nur ein lästiges Muß, son-dern kann Spaß machen und liefert wichtige Informationen für die Steuerung und Leitung der Praxis. <ul> <li>Systematik der Doppelten Buchhaltung</li> <li>Besonderheiten der Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR)</li> <li>Verbuchung von Geschäftsvorfällen aus der täglichen Praxis</li> <li>Von der Buchung zur monatlichen Auswertung</li> <li>Kontenpläne</li> <li>Buchen am Computer</li> <li>Auswertungen richtig lesen</li> <li>Ordnungs- und Ablagesysteme</li> </ul> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Rezeptionist/-innen, Masseure</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-PBU-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 160,00
Online-Seminar - Workshop - Abrechnungsmöglichkeiten in der HP-Praxis
Mi. 07.09.2022 18:00

<h4 style="text-align: center;">So geht die Abrechnung als HP und sektoraler HP in der PT-Praxis!</h4> &nbsp; <ul> <li>Wie viel ist meine Leistung wert? Kriterien der Honorarberechnung.</li> <li>Wie schreibe ich eine Rechnung/ Liquidation richtig?</li> <li>Abrechnungsmöglichkeiten nach GebüH - Gebührenverzeichnis Heilpraxis: für den Voll-HP und alle sektoralen HP‘s</li> <li>Was muss ich bei der Praxiseröffnung, auch in Kombination mit einer PT-Praxis, beachten?</li> <li>Richtlinien der Privaten KV, Beihilfe und Zusatzversicherungen</li> </ul> Nach Erläuterung aller Fakten besteht Raum anhand Ihrer Diagnosen eine Liquidation zu erarbeiten. <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherpeuten, Heilpraktiker, medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEB-WAB-22-05
Zertifizierte Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (DAGW) [FP 0]
Do. 08.09.2022 10:00

<h4>Prüfungskurs</h4> Für die anspruchsvolle, komplexe und immer wichtiger werdende Tätigkeit an der Rezeption einer Therapieeinrichtung gibt es keine spezielle Berufsausbil-dung. Umso wichtiger wird die fundierte Weiterbildung der in diesem Bereich tätigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Als Quereinsteiger aus den unterschied-lichsten Berufszweigen springen sie meist ins kalte Wasser … Und dass, obwohl die Anforderungen an die Verwaltung von Therapiepraxen durch Heilmittelrichtlinien, drohende Absetzungen immer höher werden und der Umgang mit Patienten in Zeiten voller Terminpläne durch Therapeutennotstand immer anspruchsvoller wird. Mit unserer modular aufgebauten Ausbildung „Zertifizierte Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (DAGW)“ geben wir Verwaltungsmitarbeitern fundiertes und notwendiges Handwerkszeug und Knowhow aus allen relevanten Arbeitsfeldern kompakt mit auf den Weg. So können sie ihren Arbeitsalltag professionell und mit Freude bewerkstelligen. Bei den einzelnen Modulen handelt es sich um Seminare der Deutschen Akademie der Gesundheitswissenschaften, die auch als „Einzel-Seminar“ besucht werden können und mit einer Teilnahmebestätigung abgeschlossen werden: <ul> <li>Rezeptionsfachkraft (kann separat gebucht werden)</li> <li>Heilmittelrichtlinien | Verstehen und sicher anwenden (kann separat gebucht werden)</li> <li>Buchhaltung in der Therapiepraxis | Workshop (kann separat gebucht werden)</li> </ul> Die Teilnahme an diesen 3 Seminaren ist Voraussetzung für die Teilnahme am Kurs „Zertifizierte Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (DAGW | Prü-fungskurs“. Dabei ist nicht entscheidend, in welchem Zeitraum und in welcher Reihenfolge die 3 Seminare besucht worden sind. In diesem abschließenden Prüfungskurs werden wir die wichtigsten Themen nochmals vertiefen und Fragen zu den einzelnen Themenblöcken klären. Der Tag endet mit einer 90-minütigen schriftlichen Prüfung, mit deren Bestehen das Zertifikat erworben wird. Sie erhalten das Zertifikat <strong>„Zertifizierte Rezeptionsfachkraft im Therapiewesen (DAGW)“.</strong> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Masseure, Rezeptionist/-innen</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-ZRT-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 175,00
Dozent*in: Karin Hofele
Betriebliche Gesundheitsförderung [26 FP]
Do. 29.09.2022 11:00

<h4>Gesundheit in der Arbeitswelt (Schwerpunkt Büro)</h4> Das Seminar befähigt den Teilnehmer Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) planen, anbieten, kalkulieren und durchführen zu können. Sie erfahren wertvolles Hintergrund-, Handlungs- und Effektwissen für verschiedenste Aktivitäten im Rahmen der Gesundheitsförderung in Betrieben. Praxisorientierter Seminarschwerpunkt ist der Bereich Büro und Verwaltung. Hier erhalten Sie Praxistools für Einsteigerprojekte und erarbeiten gemeinsam weitere Umsetzungsmöglichkeiten. <ul> <li>Differenzierung BGM – BGF – BEM</li> <li>Zusammenfassung Betriebliches Gesundheitsmanagement</li> <li>Grundlagen der betrieblichen Gesundheitsförderung</li> <li>Gesundheits- und Verhaltensmodifikationsmodelle</li> <li>Verhaltens-, Verhältnis- und ‚Systemprävention, Belastung und Beanspruchung</li> <li>Hintergrundwissen: Zahlen, Daten, Fakten</li> <li>Grundlagen von Ergonomie und Arbeitswissenschaft</li> <li>Beratung am Büroarbeitsplatz (Praxistool Ergonomie- und Bildschirmpass, Checklisten, Analysetools)</li> <li>Erleben ergonomischer Arbeitsmittel (Büro) in einem Ergonomie-Fachgeschäft</li> <li>Planung und Durchführung von Gesundheitstagen und Workshops</li> <li>Einsatzmöglichkeiten für Gesundheitsförderer in der Arbeitswelt</li> <li>Vorstellung von Projektbeispielen aus dem Bereich BGF</li> <li>Umsetzung in die Praxis und was muss ich beachten (Akquise, Kalkulation, Verkaufsgespräche, Werbung – wo, Versicherungen, Steuern, Maßnahmenplanung…)</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-BGF-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 370,00
Altersnachfolge & Praxisübergabe
Fr. 07.10.2022 10:00

<h4>Wertbestimmung, Möglichkeiten und Alternativen zur Übergabe der eigenen Therapiepraxis</h4> Wer sich als Physiotherapeut selbständig macht, denkt wie viele junge Menschen oft nicht an „die Zeit danach“ – den Ruhestand. Wie bei vielen Freiberuflern und Selbständigen steht der Aufbau der eigenen Praxis im Mittelpunkt. Und insgeheim denkt man „wenn die Praxis läuft wird alles gut….“ Erst viel später stellt sich dann die Frage: was ist meine Praxis eigentlich wert? Kann meine Praxis wirklich meine Altersvorsorge – oder ein Teil davon - sein? Was so euphorisch begann, endet dann manchmal sehr ernüchternd. Viele Praxen werden nicht verkauft, sondern am Schluss einfach geschlossen. Oftmals auch, weil nicht rechtzeitig die richtigen Schritte eingeleitet wurden, um die Praxis gezielt zu übergeben, und den Wert der Praxis zu sichern. <strong>Diesem Themenkomplex widmet sich das Seminar und beispielsweise auch den Fragen:</strong> <ul> <li>Was ist meine Praxis wirklich wert?</li> <li>Wie kann ich den Wert der Praxis steigern?</li> <li>Wie kann ein Übergang gestaltet werden?</li> <li>Welche (rechtlichen) Möglichkeiten gibt es für Partnerschaften oder Gemeinschaftspraxen?</li> </ul> Das Seminar richtet sich an Praxisinhaber, die den Erfolg der Praxis und ihre persönliche Lebensplanung im Blick haben. <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-PN-22-02
Kursdetails ansehen
Gebühr: 160,00
Personal Trainer – Eine alternative zur Physiotherapie
Fr. 21.10.2022 10:00

<h4 class="Head2" style="text-align: center;"><span lang="X-NONE">Neuorientierung und Positionierung am Gesundheitsmarkt</span></h4> <h4 style="text-align: center;"></h4> … die ideale Ergänzung zur eigenen Physio-Praxis Physiotherapeuten haben ideale Voraussetzungen für das Berufsfeld der Personal Trainer. <ul> <li>Anforderungsprofil, Aufgaben und Arbeitsweisen, Arbeitsorte</li> <li>Das Erstgespräch</li> <li>Anamnese-Grundkörperanalyse – Check-up – „Kennen- lern- Gespräch“ im Personal Training</li> <li>Motivation - wie motiviere ich meine Kunden dauerhaft zu trainieren</li> <li>„Plaudern aus dem Nähkästchen“</li> <li>Marketing-Akquise, Marketinginstrumente</li> <li>Kundenbindung</li> <li>Bedeutung von Netzwerkarbeit</li> <li>Zielgruppenbestimmung – Generation Silver, Manager…</li> <li>Unternehmerische Aspekte im Personal Training</li> <li>Einkommenssteuer – Umsatzsteuer</li> <li>Liquiditätsplanung – Honorarkalkulation</li> <li>Rechnungsregelung, AGBs</li> <li>Versicherungstechnische Aspekte, Rechtsschutz, Berufshaftpflicht, Altersvorsorge</li> <li>Nützliche Software</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Masseure, Sport- und Gymnastiklehrer <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-PFT-22-01
Kursdetails ansehen
Gebühr: 420,00
Dozent*in: Eginhard Kieß
ICD/ICF - Einsatzmöglichkeiten in der PT Praxis, Reha und Klinik [10 FP]
Mi. 16.11.2022 09:00

<h4 style="text-align: center;">ICD und die ICF gewinnbringend in Ihrer Praxis einsetzen</h4> Das System der ICD und auch das System der ICF wurde entwickelt, um medizinische Diagnosen und Befunde zu strukturieren. Statistische Auswertungen und die Qualitätssicherung in Diagnostik, Befunderhebung und Therapie werden so möglich. Auf den ersten Blick wirkt das System der ICD/ ICF wie eine weitere bürokratische Hürde. Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass es sich bei dem System der ICF um eine effektive und zeitsparende Möglichkeit handelt, nach den gesetzlichen Vorgaben therapeutische Befunde und Behandlungsverläufe zu dokumentieren. Diese Systeme sind leicht in der Praxis umzusetzen und vereinfachen die administrativen Tätigkeiten. Ein therapeutischer Befund lässt sich mit etwas Übung in 3-5 Minuten erstellen, die Dokumentation einer einzelnen Behandlung ist in deutlich weniger als in einer Minute erledigt. Bei ärztlichen Diagnosen, therapeutischen Befunden und der vorgeschriebenen Dokumentation lassen sich bei einem sinnvollen Einsatz viel Zeit, Kosten und vor allem Nerven sparen. <strong>Lernen Sie bei uns die ICD und die ICF gewinnbringend in Ihrer Praxis einzusetzen und direkt nach der Weiterbildung zu nutzen.</strong> <ul> <li>die Struktur von ICD und ICF verstehen</li> <li>Einsatzmöglichkeiten und Grenzen der ICD und ICF</li> <li>Behandlungen und therapeutische Prozesse anhand der ICD planen</li> <li>die ICD und ICF bei der Terminplanung zeitsparend und sinnvoll einzusetzen</li> <li>therapeutische Befunde anhand der ICF zu kodieren</li> <li>Behandlungsdokumentation anhand der ICF</li> <li>lesbare Unterlagen für Kollegen, weitere Therapeuten, Ärzte und Kostenträger ohne weitere Bearbeitung</li> <li>Ordnung in Ihrem Befund- und Dokumentationssystem</li> <li>Sie erhalten sämtliche Befundvorlagen und können direkt anfangen</li> </ul> weitere Informationen und Gesetzestexte unter: <a href="http://icf.akademie-hockenholz.de/">http://icf.akademie-hockenholz.de/</a> &nbsp; <b><span data-contrast="auto">Bitte beachten:</span></b><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <span data-contrast="auto">Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten.</span><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <ul> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="3" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> </ul> <ul> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten </span><b><span data-contrast="auto">haptisch</span></b><span data-contrast="auto"> nicht kontrolliert werden.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts </span><b><span data-contrast="auto">nicht</span></b><span data-contrast="auto"> auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten

Kursnummer WEB-ICF-22-02
ICD/ICF - Einsatzmöglichkeiten in der PT Praxis, Reha und Klinik [10 FP]
Mi. 16.11.2022 09:00
Schwerin

<h4 style="text-align: center;">ICD und die ICF gewinnbringend in Ihrer Praxis einsetzen</h4> Das System der ICD und auch das System der ICF wurde entwickelt, um medizinische Diagnosen und Befunde zu strukturieren. Statistische Auswertungen und die Qualitätssicherung in Diagnostik, Befunderhebung und Therapie werden so möglich. Auf den ersten Blick wirkt das System der ICD/ ICF wie eine weitere bürokratische Hürde. Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass es sich bei dem System der ICF um eine effektive und zeitsparende Möglichkeit handelt, nach den gesetzlichen Vorgaben therapeutische Befunde und Behandlungsverläufe zu dokumentieren. Diese Systeme sind leicht in der Praxis umzusetzen und vereinfachen die administrativen Tätigkeiten. Ein therapeutischer Befund lässt sich mit etwas Übung in 3-5 Minuten erstellen, die Dokumentation einer einzelnen Behandlung ist in deutlich weniger als in einer Minute erledigt. Bei ärztlichen Diagnosen, therapeutischen Befunden und der vorgeschriebenen Dokumentation lassen sich bei einem sinnvollen Einsatz viel Zeit, Kosten und vor allem Nerven sparen. <strong>Lernen Sie bei uns die ICD und die ICF gewinnbringend in Ihrer Praxis einzusetzen und direkt nach der Weiterbildung zu nutzen.</strong> <ul> <li>die Struktur von ICD und ICF verstehen</li> <li>Einsatzmöglichkeiten und Grenzen der ICD und ICF</li> <li>Behandlungen und therapeutische Prozesse anhand der ICD planen</li> <li>die ICD und ICF bei der Terminplanung zeitsparend und sinnvoll einzusetzen</li> <li>therapeutische Befunde anhand der ICF zu kodieren</li> <li>Behandlungsdokumentation anhand der ICF</li> <li>lesbare Unterlagen für Kollegen, weitere Therapeuten, Ärzte und Kostenträger ohne weitere Bearbeitung</li> <li>Ordnung in Ihrem Befund- und Dokumentationssystem</li> <li>Sie erhalten sämtliche Befundvorlagen und können direkt anfangen</li> </ul> weitere Informationen und Gesetzestexte unter: <a href="http://icf.akademie-hockenholz.de/">http://icf.akademie-hockenholz.de/</a> &nbsp; <b><span data-contrast="auto">Bitte beachten:</span></b><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <span data-contrast="auto">Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten.</span><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <ul> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="3" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> </ul> <ul> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten </span><b><span data-contrast="auto">haptisch</span></b><span data-contrast="auto"> nicht kontrolliert werden.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts </span><b><span data-contrast="auto">nicht</span></b><span data-contrast="auto"> auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten

Kursnummer WEB-ICF-22-02 (SN)
Workshop - Abrechnungsmöglichkeiten in der HP-Praxis Online-Seminar
Mo. 05.12.2022 18:00

<h4 style="text-align: center;">So geht die Abrechnung als HP und sektoraler HP in der PT-Praxis!</h4> &nbsp; <ul> <li>Wie viel ist meine Leistung wert? Kriterien der Honorarberechnung.</li> <li>Wie schreibe ich eine Rechnung/ Liquidation richtig?</li> <li>Abrechnungsmöglichkeiten nach GebüH – Gebührenverzeichnis Heilpraxis: für den Voll-HP und alle sektoralen HP‘s</li> <li>Was muss ich bei der Praxiseröffnung, auch in Kombination mit einer PT-Praxis, beachten?</li> <li>Richtlinien der Privaten KV, Beihilfe und Zusatzversicherungen</li> </ul> Nach Erläuterung aller Fakten besteht Raum anhand Ihrer Diagnosen eine Liquidation zu erarbeiten. <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherpeuten, Heilpraktiker, medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEB-WAB-22-06
Achtsamkeitstrainer mit Zertifikat [50 FP]
Fr. 16.06.2023 09:00

</br>Für das Zertifikat<strong> “Achtsamkeitstrainer“</strong> müssen folgende Kurse absoviert werden: <ul> <li>Achtsamkeit Basismodul 20 Std.</li> <li>Achtsamkeitstrainer 1 30 Std.</li> <li>Achtsamkeitstrainer 2 20 Std.</li> </ul> <strong> Diese Kurse müssen in dieser Reihenfolge belegt werden.</strong></br> <h5>Kursinhalte</h5> <ul> <li>Achtsame Kommunikation</li> <li>Achtsamer Umgang mit Streß, neurobiologische Grundlagen der Achtsamkeitsforschung, Achtsamkeit bei Ängsten, Burn Out und Depression</li> <li>psychologische Hintergründe</li> <li>Stundenbilder, Methodik/ Didaktik</li> </ul> <h4>Achtsamkeit und Kommunikation</h4></br> Hier wird der Fokus auf den Einsatz von Kommunikation gelegt. Wie entstehen Lösungen und Harmonie, Anstelle von Konflikten und Problemen? Besonders in der Therapeut-Patienten-Interaktion können Wörter und Sprache einen erheblichen Einfluß auf das Erleben des Patienten erzeugen und dementsprechend Hoff-nung und Heilung oder auch Skepsis und Symptomstabilisierung fördern. Diese wichtigen Auswirkungen von Sprachmustern werden oft stark vernachlässigt und ist vielen oft gar nicht bewußt. In diesem Kurs werden Sie die neuen Möglichkeiten der Sprachnutzung kennenlernen - für einen konstruktiveren Kommunikati-onsfluß mit den Patienten, aber auch für den privaten Bereich. <ul> <li>Heilungsfördernde Kommunikation</li> <li>positive Zielformulierungen vom Patienten generieren</li> <li>Kommunikativer Umgang mit „schwierigen“ Patienten</li> <li>Einsatz der Stimme, um den gebrauchten Worten mehr Wirkung zu verleihen</li> <li>das Einsetzen von Fragen zur Gesundheitsförderung</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeit und Psychologie: Achtsamer Umgang mit Streß, neurobiologische Grundlagen der Achtsamkeitsforschung, Achtsamkeit bei Ängsten, Burn Out und Depression</h4></br> In diesem Kurs werden zunächst neurobiologische Grundlagen und Studienergebnisse der psychologischen Forschung, und der Hirnforschung dargestellt. Dabei wird auf eine starke Praxisbezogenheit geachtet, so daß die Teilnehmer das theoretische Wissen direkt an Patienten weitergeben können. Eventuelle Skepsis gegenüber der Methode wird reduziert, und auch die Motivation durch die vielen positiven Forschungsbefunde wird gesteigert. Wissenschaftliche Ergebnisse als eine Art „Produktinfo“ für Patienten oder eigene Kursteilnehmer. Im Umgang mit Streß werden den Teilnehmern einige spezifische, einfache und wirksame Übungen vermittelt, welche sie zunächst für sich selbst, als auch für Patienten einsetzen können. Außerdem wird eine Achtsamkeitsimagination zum besseren Umgang mit Schmerzzuständen und deren Linderung demonstriert. Eine große Anzahl von Patienten leiden an psychischen Phänomen wie Angst, Depression und Burn Out. Das äußert sich oft auch auf der somatischen Ebene in Form von Muskelverspannungen oder Atem- und Rückenproblemen. Es wird darauf eingegangen, wie Achtsamkeit in diesen Fällen unterstützend zur Symptomreduktion eingesetzt werden kann. <ul> <li>Wissenschaftliche Studien für die Praxis</li> <li>Umsetzbarkeit der Studien im Gespräch</li> <li>Umgang mit Stress</li> <li>die „Metta“ (Liebe) Meditation zum heilsamen Umgang mit sich selbst</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> <li>Anleiten von Übungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeitstrainer: Stundenbilder</h4></br> In diesem Kurs wird anhand von Stundenbildern vermittelt, auf welche Art und Weise ein Kurs oder Seminar aufgebaut werden kann. Die Teilnehmer erhalten so eine gute Mischung aus Theorie und Praxis. Es wird gezeigt, wie ein Kurs so aufgebaut werden kann, damit die Teilnehmer sich „abgeholt“ und zufrieden fühlen. Die Motivation wird somit gesteigert, weiter zu üben oder einen Achstsamkeitskurs zu besuchen. <ul> <li>Stundenbilder für einen gesamten Kurs (8 Abende a 75 Minuten)</li> <li>für die Teilnehmer der Transfer von dem bisher Gelernten in die Praxis in Form eines Kurses</li> <li>Anleiten von Übungen</li> <li>Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <h4>Achtsamkeitstrainer: Methodik/ Didaktik</h4></br> Hier werden die Fähigkeiten und Skills der Teilnehmer in der Rolle des Achtsamkeitstrainers trainiert. Gerade im Hinblick auf Methodik und Didaktik ist es wichtig den eigenen „Lehrstil“ zu finden und zu verkörpern. Außerdem wird darauf eingegangen, wie eine Gruppe durch den Trainer immer wieder aktiv in die Stunden einbezogen werden kann. Es werden verschiedene didaktische Möglichkeiten angeboten, welche einen Kurs für Teilnehmer möglichst abwechslungs-reich und interessant machen können. <ul> <li>Traineridentität stärken</li> <li>Übungen anleiten, üben und positives Feedback erhalten</li> <li>Einsatz von Medien</li> <li>praktische Achtsamkeitsübungen</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte, Logopäden, Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer L-ACT-23-01