Skip to main content

Schedl Andreas (NEKU)

Handling und Therapiemöglichkeiten in Behinderten- und Pflegeheimen [9 FP]
Sa. 12.11.2022 09:00

Die Anforderungen und Herausforderungen in betreuten Einrichtungen sind sehr vielfältig geprägt. Sowohl die Krankheitsbilder, als auch die Stadien und Symptome der Bewohner in Behindertenzentren sind facettenreich. Eine interdisziplinäre Zusammenarbeit von Pflegekräften, Therapeuten verschiedener Fachrichtungen, Ärzten und Angehörigen ist unabdingbar. Sind Sie Teil eines solchen Teams ist dies die geeignete Fortbildung für sie. Anamnese und individuelle Zielsetzungen der Therapie nach dem Bio- Psycho- Sozial- Modell Betreuungskonzepte Wichtigkeit interdisziplinärer Zusammenarbeit Physische und psychische Bedürfnisse behinderter Menschen Handling und Lagerung bettlägeriger Patienten Therapiemöglichkeiten zur Förderung der Selbstständigkeit Integrationsmöglichkeiten in ein soziales Gefüge Ihr Nutzen Der Kurs vermittelt soziale und fachliche Kompetenzen, um Menschen mit Behinderung besser zu verstehen. Theoretische Grundlagen bilden die Basis für eine harmonische Zusammenarbeit im Team. Rückengerechte Transfertechniken werden ihren Alltag erleichtern. Praktische Anwendungsbeispiele bieten Anregungen zur Integration der Bewohner in ein soziales Umfeld. Zielgruppe Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Kursnummer LHT2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 130,00
Neuroanatomie der Motorik [9 FP]
So. 13.11.2022 09:00

Neuroanatomie verstehen und Zusammenhänge erkennen Die Neuroanatomie ist ein sehr komplexer Fachbereich. Aufgrund seiner Vielfältigkeit fällt es Therapeuten oft schwer zu verstehen, wie die Symptome Ihrer Patienten mit Neuronalen Schädigungen zusammenhängen können. Doch nur, wenn die Mechanismen, die zur Entstehung verschiedener Symptome beitragen können, bekannt sind, kann eine effektive Therapie gestaltet werden. In dem Kurs lernen Sie die Grundlagen der für die Motorik wichtigen neuronalen Strukturen kennen .Vorgänge werden anhand von Fallbeispielen erklärt. Hierbei wird auf die Motorik des Rumpfes und der Extremitäten sowie des Kopf-Hals-Bereiches näher eingegangen. Ein weiterer Abschnitt des Kurses wird sich mit dem Gleichgewicht | Posturalen Kontrolle beschäftigen. Die Sensibilität stellt einen wichtigen Bereich für die Motorik dar, daher werden Zusammenhänge und das Ineinandergreifende Zusammenspiel von Rezeptoren, Bahnen der Sensibilität und der Verschaltung im Kortex betrachtet, wie auch die Funktionen des Hörens und Sehens. Ziel des Kurses ist es, die Neuroanatomie besser zu verstehen, Zusammenhänge mit bestimmten Symptomatiken zu erkennen und das Verständnis zu erlangen, wie die Fähigkeiten des Nervensystems für die Therapie genutzt werden können. Zielgruppe: Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Kursnummer LNAM2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 140,00
Häufige kognitive Störungsbilder in der Neurologie [9 FP]
Sa. 07.01.2023 09:00

Während der Akutphase und Frührehabilitation aber auch in der weiterführenden Rehabilitation sowie Zuhause in der Praxis werden Patienten u.a. mit Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma (SHT) oder Hirnblutung von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden betreut. Durch kognitive Störungen (Neuropsychologische Störungen) werden Therapieziele nicht erreicht oder verlangsamen die Therapieresultate. In den letzten Jahren haben sich viele wissenschaftliche Arbeiten mit der Fragestellung befasst, welche Behandlungsansätze sinnvoll und welche sogar kontraproduktiv sind. In diesem Kurs werden Ergebnisse dieser Studien aufgezeigt und mögliche Therapieempfehlungen gemeinsam kritisch betrachtet. Neben den neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu den Themen Neglect, Pusher, Aphasie und Apraxie bietet der Kurs auch praxisnahe Beispiele und Behandlungsansätze zu den speziellen Herausforderungen, die kognitiven Störungsbilder in der Neurologie bieten.

Kursnummer LKSB2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 160,00