Skip to main content

Nicola Dewald

Applied Kinesiology - Basiskursreihe -Einführung und IRT, AK-Ganzheitliche Strategie und IRT [40 FP]
Do. 29.06.2023 09:00

- individuelle Diagnostik und gezielte Therapie für noch besseren Behandlungserfolg - Applied Kinesiology (AK) ist eine ganzheitliche Diagnose- und Therapiemethode, die dem Therapeuten mittels manuellen Muskeltests und spezifischen Provokationen sehr genaue Aussagen über die Zusammenhänge zwischen Symptom und Auslöser liefern kann. Oftmals liegt die Ursache fernab vom Symptom. Die Ursachensuche gestaltet sich ohne spezifische Diagnosemethode meist schwierig - ebenso wie die Therapie, die dann häufig wenig gezielt verläuft. Die funktionelle Myodiagnostik der AK ermöglicht dem Therapeuten das „sichtbar machen“ von komplexen Funktionszusammenhängen und Störungen, was eine wertvolle Basis erfolgreicher Behandlungen ist. Dabei werden die Wechselwirkungen zwischen den Bereichen Struktur (z.B. Muskeln, Gelenke...), Psyche (z.B. Stress, Trauma...) und Biochemie (z.B. Stoffwechsel, Nährstoffversorgung,...) berücksichtigt. Die Methode wird von Physiotherapeuten, Ärzten aller Fachrichtungen, Zahnärzten, Sportwissenschaftlern und Heilpraktikern angewandt, was eine hervorragende Gelegenheit bietet, ein therapeutisches Netzwerk aufzubauen. Die Kursreihe richtet sich gleichermaßen an alle die o.g. Berufsgruppen. Jeder Teilnehmer ist für die Einhaltung der für seine Berufsgruppe geltenden berufsrechtlichen Regeln selbst verantwortlich. Die hier angebotene Kursreihe basiert auf der deutschlandweit einheitlichen Struktur der DÄGAK (Deutsche Ärztegesellschaft für Applied Kiensology, www.daegak.de) und ist vom International College of Applied Kinesiology anerkannt. Am Ende der 2 Blöcke des Basiskurses mit je 2 Kursen kann das Basisdiplom der DÄGAK gemacht werden, das sich aus einem schriftlichen und einem mündlich-praktischen Teil zusammensetzt. Das Bestehen dieser Prüfung ermöglicht DÄGAK- Mitgliedern die Aufnahme in das Therapeutenverzeichnis der DÄGAK. Die Dozentin ist Physiotherapeutin, Heilpraktikerin und Diplomate des International College of Applied Kinesiology mit internationaler Lehrberechtigung. Die Kurse sind sehr praxisorientiert aufgebaut und erlauben sofort nach dem Kurs den Einsatz des Gelernten in der Praxis. Beschreibung der Einzelnen Kursteile: Block 1: AK-Einführung und IRT, AK-Ganzheitliche Strategie und IRT Im Einführungskurs geht es darum, sich Grundfertigkeiten im Muskeltesten anzueignen und die grundsätzliche AK- Denkweise zu erlernen. Der „Ganzheitliche Strategien“ Kurs handelt von den Zusammenhängen der gesundheitlichen Störungen mit dem Stoffwechsel und das große Feld der IRT wird begonnen. IRT ist eine Technik, mit der man nachhaltig und effektiv alte Verletzungsmuster und Störfelder beseitigen kann.

Kursnummer LAK23011
Kursdetails ansehen
Gebühr: 880,00
Dozent*in: Nicola Dewald
Applied Kinesiology - Basiskursreihe -Manuelle Medizin 1, AK-Akupunktur und IRT [40 FP]
Do. 31.08.2023 09:00

- individuelle Diagnostik und gezielte Therapie für noch besseren Behandlungserfolg - Applied Kinesiology (AK) ist eine ganzheitliche Diagnose- und Therapiemethode, die dem Therapeuten mittels manuellen Muskeltests und spezifischen Provokationen sehr genaue Aussagen über die Zusammenhänge zwischen Symptom und Auslöser liefern kann. Oftmals liegt die Ursache fernab vom Symptom. Die Ursachensuche gestaltet sich ohne spezifische Diagnosemethode meist schwierig - ebenso wie die Therapie, die dann häufig wenig gezielt verläuft. Die funktionelle Myodiagnostik der AK ermöglicht dem Therapeuten das „sichtbar machen“ von komplexen Funktionszusammenhängen und Störungen, was eine wertvolle Basis erfolgreicher Behandlungen ist. Dabei werden die Wechselwirkungen zwischen den Bereichen Struktur (z.B. Muskeln, Gelenke...), Psyche (z.B. Stress, Trauma...) und Biochemie (z.B. Stoffwechsel, Nährstoffversorgung,...) berücksichtigt. Die Methode wird von Physiotherapeuten, Ärzten aller Fachrichtungen, Zahnärzten, Sportwissenschaftlern und Heilpraktikern angewandt, was eine hervorragende Gelegenheit bietet, ein therapeutisches Netzwerk aufzubauen. Die Kursreihe richtet sich gleichermaßen an alle die o.g. Berufsgruppen. Jeder Teilnehmer ist für die Einhaltung der für seine Berufsgruppe geltenden berufsrechtlichen Regeln selbst verantwortlich. Die hier angebotene Kursreihe basiert auf der deutschlandweit einheitlichen Struktur der DÄGAK (Deutsche Ärztegesellschaft für Applied Kiensology, www.daegak.de) und ist vom International College of Applied Kinesiology anerkannt. Am Ende der 2 Blöcke des Basiskurses mit je 2 Kursen kann das Basisdiplom der DÄGAK gemacht werden, das sich aus einem schriftlichen und einem mündlich-praktischen Teil zusammensetzt. Das Bestehen dieser Prüfung ermöglicht DÄGAK- Mitgliedern die Aufnahme in das Therapeutenverzeichnis der DÄGAK. Die Dozentin ist Physiotherapeutin, Heilpraktikerin und Diplomate des International College of Applied Kinesiology mit internationaler Lehrberechtigung. Die Kurse sind sehr praxisorientiert aufgebaut und erlauben sofort nach dem Kurs den Einsatz des Gelernten in der Praxis. Block 2: AK-Manuelle Medizin 1 (inkl. Manuelle Untersuchung) und IRT, AK-Akupunktur und IRT Der Kurs Manuelle 1 handelt von strukturellen Techniken zur Behandlung häufig vorkommender Läsionen. Z.B. lernt man hier vertebrale Läsionen und Beckenverwringungen zu behandeln. In diesen Kurs ist ein Exkurs zur körperlichen Untersuchung integriert. Die wichtigen Techniken der IRT werden in beiden Kursen dieses Blocks verfeinert. Im Akupunktur-Kurs geht es darum, die Verläufe der Leitbahnen zu lernen, und auch einfache Behandlungsmöglichkeiten zu erarbeiten, die jeder sofort anwenden kann - nicht nur mit Nadeln. Diese Kursreihe ist eine Bereicherung für alle medizinisch tätigen Menschen und bringt das tägliche Arbeiten auf ein strukturierteres, klar nachvollziehbares Niveau. Dadurch werden Behandlungen sehr viel gezielter und effektiver, Patienten und Therapeuten zufriedener.

Kursnummer LAK23012
Kursdetails ansehen
Gebühr: 880,00
Dozent*in: Nicola Dewald