Sp®itzenkurs-Injektionstechniken

Bei Verordnung bzw. Einnahme von Arzneimitteln ist der Blick auf den First-Pass-Effekt von Bedeutung: damit
gemeint ist nach Aufspaltung und Absorption im Magen-Darm-Trakt die Metabolisierung eines Pharmakons
in der Leber. Hierdurch wird einer der wesentlichen Gründe für die Möglichkeit von Injektionen deutlich. Ein
weiterer Punkt ist die gesteigerte Compliance der Patienten.

Nutzen für die Praxis:
Sicherheit im Umgang mit Injektionen, Blutentnahmen, legen einer Venenverweilkanüle unter Beachtung der
Hygienevorschriften.
Injektionstraining:
An diesem Tag üben Sie gegenseitig sc.-, ic.-, im.- und iv.-Injektionen, sowie Blutabnahme und das Anlegen
einer Venenverweilkanüle für den Notfall.

Grundlagen:

  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Materialkunde und Hygieneregeln
  • Labordiagnostik
  • Auswahl der Zugangsart – inkl. praktischen Übens
  • Gesetzeskunde, Anzeigepflicht bei der Bezirksregierung (§§ 64 und 67 AMG

Leitung:
Lehrteam EOS-Institut, Paul Inama (Leiter)
160,00 €
Beginn:
29.03.2022
Ende:
29.03.2022
Kurszeiten:
Di. 29.03., 10:00 - 18:00 Uhr
Kursort:
MFZ Leipzig GmbH & Co.KG, Alter Amtshof 2-4, 04109 Leipzig
Zielgruppe:
Physiotherapeuten, Heilpraktiker
FP:
10FP/HP
Kursnr.:
L-INJ-22-01
Status:
freie Plätze

Persönliche Angaben

160,00 €

E-Mail
Post