Schädel-Hirn-Trauma


Ein komplexes Schädigungsbild individuell behandeln

Die Diagnose Schädel-Hirn-Trauma stellt oftmals ein sehr komplexes Krankheitsbild dar, welches zur Herausforderung für Therapeuten/innen, Angehörige, Pflegepersonal, Rehatechniker/innen, Orthopädietechniker und Andere werden kann.Gerade in solchen Fällen nimmt die interdisziplinäre Zusammenarbeit einen besonders hohen Stellenwert ein.

Dieser Kurs soll die Zusammenarbeit und Kommunikation der verschiedenen Berufsfelder erleichtern, Überschneidungsgebiete in Behandlung und Versorgung der Patienten, sowie deren positiven Nutzen auf Therapieergebnisse aufzeigen und somit einen Impuls für fachübergreifende Behandlungsstrategien geben.

Kursinhalte:

  • Vermittlung Grundlagen zum Krankheitsbild SHT
  • Befundtechniken/ interdisziplinäre Behandlungsansätze des ICF-Modells/Dokumentation
  • Transfertraining/Handling/Orthesenversorgung/Rollstuhlversorgung/ u. a. Wohnraumgestaltung
  • aktive Therapie im ADL-Bereich auch bei schwer betroffenen Patienten
(Kein Bild gefundenNOZ Lehrteam)
Leitung:
NOZ Lehrteam/ Annemarie Rolle
210,00 €
Beginn:
24.10.2020
Ende:
25.10.2020
Kurszeiten:
Sa. 24.10. von 10:00 bis 18:00 Uhr
So. 25.10. von 09:00 bis 17:00 Uhr
Kursort:
NOZ Schwerin, Pappelgrund 9, 19055 Schwerin
Zielgruppe:
Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Ärzte
FP:
18
Kursnr.:
SN-SHT-20-01
Status:
freie Plätze
Downloads:

Persönliche Angaben

Reservierungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.