Skip to main content

Heilpraktik

Sektorale Heilpraktik-Ausbildung (HP Physio) - SACHSEN-ANHALT [40 FP]
Mi. 02.11.2022 09:00

<h4 style="text-align: center;">Seminar mit Prüfung zur Vorlage nach Aktenlage, beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie</h4> <hr /> <p style="text-align: center;"><span style="color: #ff0000;"><em><strong>Bitte für das jeweilige Bundesland anmelden. </strong></em></span></p> <strong>Welche Vorteile bringt mir der sektorale HP?</strong> <ul> <li>First contact: eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln ohne Rezept</li> <li>Unabhängigkeit von gesundheitspolitischen Veränderungen und Verordnungen</li> <li>rechtliche Sicherheit in der physiotherapeutischen Behandlung eines Patienten ohne Rezept</li> <li>Keine Umsatzsteuer bei Folgebehandlungen ohne Rezept</li> </ul> <strong>Welche Behandlungen darf ich anwenden?</strong> <ul> <li>Sämtliche Behandlungen und Therapien, die im Rahmen der Physiotherapieausbildung gelehrt wurden, dürfen eigenverantwortlich angewendet werden.</li> </ul> <strong>Welche Behandlungen sind nicht erlaubt? </strong> <ul> <li>Osteopathie, Akupunktur, invasive Techniken</li> </ul> <strong>Kursstruktur:</strong> <ul> <li>3 Tage Unterricht und Abschlusstest --&gt; Sachsen (04. - 06.11.2022)</li> <li>5 Tage Unterricht und Abschlusstest --&gt; Sachsen-Anhalt (02. - 06.11.2022)</li> </ul> Die Bescheinigung wird beim Gesundheitsamt eingereicht, danach Erteilung zur „Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde nach dem Heilpraktikergesetz (beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie)“ <strong>Voraussetzungen: PT, Mindestalter 25 Jahre</strong> <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Literaturempfehlung: </strong> „Differenzialdiagnose pocket“ (Sailer und Wasner) <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LHPS2203SA
Selbstdarstellung und -findung durch Kunst [15 FP]
Fr. 04.11.2022 13:00

Wir befinden uns in einer Zeit mit vielen Veränderungen auf allen Ebenen, in der viele Fragen auftauchen. Die Kunsttherapie bietet uns eine Möglichkeit, Ordnung in innere Bilder zu bringen und sich eigenen Themen zu stellen, oder sie erst einmal wahrzunehmen. In diesem Kurs beschäftigen wir uns damit, welche Bilder gesehen werden wollen und warum. Wie und mit welchen Mitteln kann ich diese Bilder interpretieren? Was bedeuten sie für mich, und warum zeigen sie sich gerade jetzt. <strong>Inhalte:</strong> <ul> <li>Selbsterfahrung</li> <li>Farbpsychologie: Das Spiel mit Farbe und Form</li> <li>Archetypen und Symbole</li> <li>Gruppenarbeit (bitte gerade Zahl an TN, max. 8)</li> <li>Bildbesprechung</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LKUS2201
Kursdetails ansehen
Gebühr: 260,00
Dozent*in: Patricia Zinn
Heilpraktiker-Ausbildung für Physiotherapeuten (Kompaktkurs) [165 FP]
Do. 10.11.2022 09:00

<h4>Mit E-Learning Programm</h4> <h4>Die Voll-HP-Erlaubnis beinhaltet alle sektoralen Heilpraktik Sparten (HP.physio, HP.psych)</h4> &nbsp; <strong>Termine</strong> Teil 1: 10.-13.11.2022 Teil 2: 05.-08.01.2023 Trainee: 04.-05.03.2023 Teil 3: 04.-07.05.2023 Teil 4: 13.-16.07.2023 <strong>Ablauf:</strong> <ul> <li>berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpraktiker für med. Heilberufe</li> <li>praxisorientierter prüfungsvorbereitender Unterricht</li> <li>speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeuten aufbaut</li> <li>fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche</li> <li>individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer</li> <li>rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, Akupunktur sowie aller naturheilkundlicher Heilmethoden</li> <li>eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus)</li> <li>höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen</li> <li>UST.-Befreiung aller Behandlungen</li> <li>ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail</li> <li>begrenzte Teilnehmerzahl</li> </ul> Die Themen sind orientiert an den neuen Leitlinien vom 22.12.2017 des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung der HP-Überprüfung und am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen. <strong>Inhalte: </strong> Innere Medizin, Nebenfächer der Medizin, anwendungsorientierte medizinische Kenntnisse wie Labordiagnostik, Anamnestechniken und körperliche Erstuntersuchung, Anwendung invasiver Maßnahmen, Erstversorgung, Pharmakologie und erweiterte Rechtskunde <strong>Vertiefend zur Prüfungsvorbereitung empfehlen wir die Seminare: "Prüfungsvorbereitung" und "Mündliches Prüfungstraining", hierfür ist eine seperate Anmeldung notwendig!!</strong> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeuten, Masseure, medizinische Fachberufe</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LHPC2202
Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch® - Teil 2 Hybrid-Präsenz-Kurs [FP 18]
Fr. 11.11.2022 09:30

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> <h4>Neuropathische und internistische Syndrome</h4> &nbsp; Der Grenzstrang ist nicht nur ein Leiter vegetativer Nerven, sondern er führt auch sensible Fasern von der Haut und den Extremitäten, die hier teilweise einen Umweg von der Peripherie zum Rückenmark nehmen. Er ist also so etwas wie ein „Kabelbaum“ verschiedener neurologischer Fasern. Insofern können auch sensiblen Fasern im Grenzstrang mechanisch irritiert werden. Dadurch können neuropathische Syndrome entstehen, die nicht den Dermatomen oder der gewohnten neurologischen Diagnostik unterliegen. Ebenso hängen sehr oft Syndrome im Bereich des Kopfes z.B. Migräne und Kopfschmerzen, Augenprobleme, Schwindel oder Tinnitus mit der Wirbelsäule zusammen.- Eine einfache Behandlung der oberen Kopfgelenke wird gezeigt. Ein weiteres Thema sind <strong>funktionelle Organstörungen:</strong> Die Arbeit nach dem Modell der vertebro-vegetativen Kopplung gibt eine klare Anleitung, welcher Wirbel welches Organ über den Grenzstrang mechanisch-regulativ irritieren kann. Ist die vegetative Reizleitung nach Lösung der Blockierung wieder frei, kann sich auch die Funktionsstörung des Organs auflösen. Um Rezidiven dauerhaft vorzubeugen, gehen wir auf die Korrektur der Körperstatik ein. Auf die Vertiefung der Theorie und das sichere Beherrschen der manuellen Techniken wird in diesem zweiten Kursteil besonderen Wert gelegt. Gerne können nach Absprache Patienten vorgestellt werden, um an „echten“ Fällen zu lernen. Nach dem Besuch des zweiten Kurses besteht die Möglichkeit, in die <strong>Therapeutenliste des Instituts für Sympathikus-Therapie</strong> aufgenommen zu werden. <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Ärzt/-innen <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/lOUIlFFUzr8" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer LSYT2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 298,00
Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch® - Teil 2 Hybrid-Online-Kurs [18 FP]
Fr. 11.11.2022 09:30

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> <h4>Lokale chronische Erkrankungen erfolgreich behandeln</h4> Das vegetative Nervensystem spielt bei der Entstehung von lokalen chronischen Erkrankungen eine Rolle, die bisher wenig bekannt ist. So regelt es nicht nur die Funktion innerer Organe und Drüsen, sondern spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Regeneration des Bewegungssystems. Diese Aufgabe fällt dem Sympathikus zu. Kann er aber nicht abschalten und ist dauerhaft aktiv, können sich Gewebe des Bewegungsapparates nicht regenerieren. Diese Situation entsteht, wenn durch Wirbelblockaden der Sympathikus im Grenzstrang direkt irritiert wird. Lokale Störungen der Trophik sind die Folge. Diese Irritationen können - je nach Höhe im Grenzstrang - den Ausbruch unterschiedlichster chronischer Erkrankungen verursachen, welche dann auf dem Boden der gestörten Trophik entstehen. Beispiele sind: Schulter-Arm-Syndrom, Epicondylitis, Störungen im Bereich der Hände, Becken- und Knieschmerzen, Achillodynie und Fersenschmerzen, nächtliche Wadenkrämpfe, Restless-legs-Syndrom u.a. Im Praxisteil werden einfache manuelle Techniken an der Wirbelsäule geübt und mit einer Reflexpunktbehandlung an entsprechenden Tenderpoints kombiniert. Kenntnisse von manuellen Techniken an der Wirbelsäule sind von Vorteil. • das Modell der vertebro-vegetativen-Kopplung, damit verbundenen Krankheiten behandeln • verschiedene manuelle Mobilisationstechniken • hilfreiche Reflexpunkte • Mikropressur Stimulation mittels sanfter Techniken Informationen finden Sie unter: www.sympathikus-therapie.de <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Ärzt/-innen <b><span data-contrast="auto">Bitte beachten:</span></b><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <span data-contrast="auto">Dieser Kurs ist ein Online-Kurs, der ebenfalls gleichzeitig in Präsenz stattfindet. Daher ist folgendes zu beachten.</span><span data-ccp-props="{&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span> <ul> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Der Kurs wird über die Plattform “Zoom” übertragen, daher bitte im Vorfeld diese App auf den Desktop laden und sich kurz darüber informieren. Das Herunterladen der App ist ausschlaggebend für die Bildqualität des Kurses.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Eine funktionsfähige Kamera wie auch ein funktionsfähiges Mikrofon muss vorhanden sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="3" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Ihr müsst spätestens 15 Minuten vor Kursbeginn im Warteraum sein.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="1" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Praktische Inhalte können gezeigt wie auch vorgeführt werden (optisch) aber vom Referenten </span><b><span data-contrast="auto">haptisch</span></b><span data-contrast="auto"> nicht kontrolliert werden.</span><span data-ccp-props="{&quot;134233279&quot;:true,&quot;201341983&quot;:0,&quot;335559739&quot;:160,&quot;335559740&quot;:259}"> </span></li> <li data-leveltext="·" data-font="Symbol" data-listid="2" aria-setsize="-1" data-aria-posinset="2" data-aria-level="1"><span data-contrast="auto">Die “Online-Teilnehmer” können sich jederzeit freischalten und wie ein “Präsenz-Teilnehmer” Ihre Fragen/Antworten in den Raum stellen. Der Referent kann während des Unterrichts </span><b><span data-contrast="auto">nicht</span></b><span data-contrast="auto"> auf den Chat achten, daher bitten wir die Teilnehmer das Mikrofon zu nutzen.</span></li> </ul> <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/RyhJ6bTR6z0" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer HYBSYT2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 298,00
Fussreflexzonentherapie [20 FP]
Fr. 18.11.2022 09:00

Die ganzheitliche Therapieform der Fußreflexzonenbehandlung wurde vor 100 Jahren von dem amerikanischen Arzt Dr. William Fitzgerald entwickelt. Gedanklich teilte er den gesamten Menschen in 10 Sagittalschnitte ein und projizierte die Abschnitte an die distalen Extremitäten. Die Behandlung der Füße erwies sich empirisch als besonders effektiv. An den Füßen findet man den gesamten Menschen mit seinen Organen und Gelenken wieder. Die Wirksamkeit der Fußreflexzonenbehandlung wurden von Wissenschaftlern der Universitäten Jena und Innsbruck in Studien belegt. Die Fortbildung besticht durch seinen praxisbezogenen Anteil, sodass die Teilnehmer direkt im Anschluss in der Lage sind, Patienten eigenverantwortlich zu behandeln. Um kostenlos in die Therapeutenliste (www.fussreflexzonentherapie.de;  <a href="http://www.bouchette.de/Fussreflexzonentherapie/Adressen">www.bouchette.de/Fussreflexzonentherapie/Adressen</a>) aufgenommen zu werden, ist das Bestehen eines Abschlusstests Voraussetzung. Die Teilnahme geschieht jedoch auf freiwilliger Basis. <ul> <li>Theorie und Praxis der Reflexzonentherapie</li> <li>Geschichte der Reflexzonenmassage</li> <li>Entstehung von Reflexzonen und Unterscheidung von Reflexzonen zu allgemeinen und topografischen Beschwerden</li> <li>Lage der Zonen, Symptom-, Hintergrundzonen/ spezielle und individuelle Verteilung und Aufteilung, Zoneneinteilung, Kausalreflexzonen</li> <li>Anzeichnen der Reflexzonen am Fuß</li> <li>Sicht- und Tastbefund</li> <li>Behandlungsaufbau, Grifftechniken/ Reihenfolge und Sequenz</li> <li>Anzahl und Dauer der Behandlung, ergänzende Maßnahmen</li> <li>Handreflexzonen</li> <li>Einflussnahme der Körperhaltung und anderer Faktoren der Propriozeption auf die taktile Sensibilität</li> <li>Systematik der Fußreflexzonenmassage</li> <li>Reaktionen auf die Behandlung</li> <li>Tonisierung und Sedierung, Beruhigungsmaßnahmen bei Überreaktionen</li> <li>Indikationen, Kontraindikationen, Akutbehandlung, Krankheitsbilder</li> <li>Rechtslage, Patienteninformation</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LF2202
Kursdetails ansehen
Gebühr: 360,00
Heilpraktiker-Ausbildung Infoabend Online-Seminar
Mi. 23.11.2022 18:30

<h4 style="text-align: center;"><strong>Mit E-Learning Programm</strong></h4> <h4 style="text-align: center;"><strong>Die Voll-HP Erlaubnis beinhaltet alle sektorale Heilpraktik Sparten (HP. physio, HP. psych).</strong></h4> <h4></h4> <strong>Ablauf:</strong> <ul> <li>berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpraktiker für med. Heilberufe</li> <li>praxisorientierter prüfungsvorbereitender Unterricht</li> <li>speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeuten aufbaut</li> <li>fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche</li> <li>individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer</li> <li>rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, Akupunktur sowie aller naturheilkundlicher Heilmethoden</li> <li>eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus)</li> <li>höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen</li> <li>Befreiung aller Behandlungen</li> <li>ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail</li> <li>begrenzte Teilnehmerzahl</li> </ul> Die Themen sind orientiert an den neuen Leitlinien vom 22.12.2017 des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung der HP-Überprüfung und am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen. <strong>Inhalte: </strong> Innere Medizin, Nebenfächer der Medizin, anwendungsorientierte medizinische Kenntnisse wie Labordiagnostik, Anamnestechniken und körperliche Erstuntersuchung, Anwendung invasiver Maßnahmen, Erstversorgung, Pharmakologie und erweiterte Rechtskunde Vertiefend zur Prüfungsvorbereitung empfehlen wir die Seminare: <strong>"PrüfungsTraining“</strong> und<strong> "PrüfungsTraining mündlich“</strong> Hierfür ist eine separate Anmeldung notwendig. <strong>Infoabende:</strong> Um Ihnen nähere Details zu allen Formen der Ausbildung zum Heilpraktiker zu geben und die Referenten kennen zu lernen, bieten wir kostenlose Infoabende an. <p id="anmeldungdirekt"><strong>Bitte zu den Infoabenden telefonisch anmelden!</strong></p> <strong>Zielgruppe: </strong> Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEBHPI2205
Intensivseminar:Grundlagen, Praxis und Antlitzanalyse der Biochemie nach Dr. Schüßler [20 FP/HP]
Fr. 25.11.2022 09:00

<h4>Intensivseminar „Grundlagen, Praxis und Antlitzanalyse der Biochemie nach Dr. Schüßler“</h4> In diesem Seminar lernen Sie die professionelle Anwendung der 12 Schüßler-Salze kennen. Sie sind benannt nach ihrem Entdecker, dem Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler (1821-1898). Er entwickelte seine biochemische Heilweise aufgrund der Erkenntnisse über die Lebensnotwendigkeit der Mineralstoffe im menschlichen Körper und ihre Bedeutung für die Zellgesundheit. Er erforschte in seiner ärztlichen Praxis, welche Mineralstoffverbindungen in einer bestimmten Verdünnung gestörte Funktionen (= Krankheiten) heilen konnten und fand so seine 12 biochemischen Funktionsmittel (= Schüßler-Salze). Viele körperliche und psychische Beschwerden sind auf einen Mangel an anorganischen Stoffen (Störungen im Mineralhaushalt) zurückzuführen. Der Bau und die Leistungsfähigkeit des menschlichen Organismus ist wesentlich vom Vorhandensein bestimmter Mineralsalze abhängig. Seine Nachfolger führten weitere Funktionsmittel ein, die als Ergänzungs- oder Erweiterungsmittel bekannt sind. Der Erfolg der Anwendung hängt entscheidend davon ab, ob die Mittel richtig gewählt und ausreichend dosiert werden. Die Antlitzanalyse ist daher ein wichtiges Instrumentarium, um eine optimale individuelle Einstellung zu ermöglichen. <ul> <li>Grundlagen der Biochemie nach Dr. Schüßler (die Zelle, der Mineralstoffhaushalt, Entstehung von Störungen und daraus resultierenden Erkrankungen)</li> <li>Die 12 Mineralstoffe nach Dr. Schüßler</li> <li>Allgemeine Hinweise zur Dosierung und Einnahme</li> <li>Funktionen, Anwendungsgebiete, charakterliche Strukturen</li> <li>Antlitzanalyse (Einführung der Zeichen und praktische Übungen)</li> <li>die äußere Anwendung</li> <li>Fallbeispiele und bewährte Kombinationen</li> </ul> &nbsp; <strong>Dieses Seminar wird im Rahmen der Ausbildung zur Mineralstoffberatung nach Dr. Schüßler als Einführungsmodul (Modul I) anerkannt!</strong> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker, Ärzte <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LSCHÜ2201
Workshop - Abrechnungsmöglichkeiten in der HP-Praxis Online-Seminar
Mo. 05.12.2022 18:00

<h4 style="text-align: center;">So geht die Abrechnung als HP und sektoraler HP in der PT-Praxis!</h4> &nbsp; <ul> <li>Wie viel ist meine Leistung wert? Kriterien der Honorarberechnung.</li> <li>Wie schreibe ich eine Rechnung/ Liquidation richtig?</li> <li>Abrechnungsmöglichkeiten nach GebüH – Gebührenverzeichnis Heilpraxis: für den Voll-HP und alle sektoralen HP‘s</li> <li>Was muss ich bei der Praxiseröffnung, auch in Kombination mit einer PT-Praxis, beachten?</li> <li>Richtlinien der Privaten KV, Beihilfe und Zusatzversicherungen</li> </ul> Nach Erläuterung aller Fakten besteht Raum anhand Ihrer Diagnosen eine Liquidation zu erarbeiten. <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherpeuten, Heilpraktiker, medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEBWAB2206
Angewandte Kunsttherapie in der Ergotherapie [15 FP]
Fr. 03.02.2023 13:00

Mal die Perspektive wechseln! Ziel dieses Kurses ist es, einen Einblick in die Möglichkeiten nonverbaler Therapien, insbesondere der Kunsttherapie, zu vermitteln.  Kreativität ist ein Grundbedürfnis des Menschen und als solche therapeutisch von unschätzbarem Wert.  Sie lernen und erleben, wie Kunsttherapie eingesetzt wird und was sie bewirken kann.  <div class=""><span class="">Themengebiete:</span></div> <ul> <li><span class="">Materialkunde</span></li> <li><span class="">Basiswissen über therapeutische Wirkung von Farben</span></li> <li><span class="">Kontakt, Anamnese, therapeutisches Setting</span></li> <li><span class="">Kontraindikationen</span></li> <li><span class="">Übungen, Selbsterfahrung, Analyse</span></li> <li><span class="">Umsetzen in der Praxis</span></li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Ergotherapeuten, Physiotherapeuten <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LEKU2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 310,00
Sektorale Heilpraktik-Ausbildung (HP Physio) - SACHSEN-ANHALT [40 FP]
Mi. 01.03.2023 09:00

<h4 style="text-align: center;">Seminar mit Prüfung zur Vorlage nach Aktenlage, beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie</h4> <hr /> <p style="text-align: center;"><span style="color: #ff0000;"><em><strong>Bitte für das jeweilige Bundesland anmelden. </strong></em></span></p> <strong>Welche Vorteile bringt mir der sektorale HP?</strong> <ul> <li>First contact: eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln ohne Rezept</li> <li>Unabhängigkeit von gesundheitspolitischen Veränderungen und Verordnungen</li> <li>rechtliche Sicherheit in der physiotherapeutischen Behandlung eines Patienten ohne Rezept</li> <li>Keine Umsatzsteuer bei Folgebehandlungen ohne Rezept</li> </ul> <strong>Welche Behandlungen darf ich anwenden?</strong> <ul> <li>Sämtliche Behandlungen und Therapien, die im Rahmen der Physiotherapieausbildung gelehrt wurden, dürfen eigenverantwortlich angewendet werden.</li> </ul> <strong>Welche Behandlungen sind nicht erlaubt? </strong> <ul> <li>Osteopathie, Akupunktur, invasive Techniken</li> </ul> <strong>Kursstruktur:</strong> <ul> <li>3 Tage Unterricht und Abschlusstest --&gt; Sachsen (03.-05.03.2023)</li> <li>5 Tage Unterricht und Abschlusstest --&gt; Sachsen-Anhalt (01.-05.03.2023)</li> </ul> Die Bescheinigung wird beim Gesundheitsamt eingereicht, danach Erteilung zur „Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde nach dem Heilpraktikergesetz (beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie)“ <strong>Voraussetzungen: PT, Mindestalter 25 Jahre</strong> <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Literaturempfehlung: </strong> „Differenzialdiagnose pocket“ (Sailer und Wasner) <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LHPS2301SA
Heilpraktiker-Ausbildung Infoabend Online-Seminar
Di. 07.03.2023 19:30

<h4 style="text-align: center;"><strong>Mit E-Learning Programm</strong></h4> <h4 style="text-align: center;"><strong>Die Voll-HP Erlaubnis beinhaltet alle sektorale Heilpraktik Sparten (HP. physio, HP. psych).</strong></h4> <h4></h4> <strong>Ablauf:</strong> <ul> <li>berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpraktiker für med. Heilberufe</li> <li>praxisorientierter prüfungsvorbereitender Unterricht</li> <li>speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeuten aufbaut</li> <li>fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche</li> <li>individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer</li> <li>rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, Akupunktur sowie aller naturheilkundlicher Heilmethoden</li> <li>eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus)</li> <li>höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen</li> <li>Befreiung aller Behandlungen</li> <li>ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail</li> <li>begrenzte Teilnehmerzahl</li> </ul> Die Themen sind orientiert an den neuen Leitlinien vom 22.12.2017 des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung der HP-Überprüfung und am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen. <strong>Inhalte: </strong> Innere Medizin, Nebenfächer der Medizin, anwendungsorientierte medizinische Kenntnisse wie Labordiagnostik, Anamnestechniken und körperliche Erstuntersuchung, Anwendung invasiver Maßnahmen, Erstversorgung, Pharmakologie und erweiterte Rechtskunde Vertiefend zur Prüfungsvorbereitung empfehlen wir die Seminare: <strong>"PrüfungsTraining“</strong> und<strong> "PrüfungsTraining mündlich“</strong> Hierfür ist eine separate Anmeldung notwendig. <strong>Infoabende:</strong> Um Ihnen nähere Details zu allen Formen der Ausbildung zum Heilpraktiker zu geben und die Referenten kennen zu lernen, bieten wir kostenlose Infoabende an. <p id="anmeldungdirekt"><strong>Bitte zu den Infoabenden telefonisch anmelden!</strong></p> <strong>Zielgruppe: </strong> Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEBHPI2301
Heilpraktik Ausbildung Psychotherapie | HP.Psych
Fr. 24.03.2023 09:00

<strong>Welches ist Ihr Hintergrund?</strong> <ul> <li style="list-style-type: none;"> <ul> <li>Sie haben keine psychologische Ausbildung: Psychotherapie stellt für Sie persönlich und in Ihrem beruflichen Tätigkeitsfeld als Coach, Mediator eine Bereicherung dar.</li> <li>Sie sind bereits in einem medizinischen Heilberuf als Physio-, Ergotherapeut/in, Logopäde/-in... tätig und wollen Ihre Praxisangebote erweitern.</li> </ul> </li> </ul> &nbsp; <strong>Was bringt die Heilerlaubnis mit sich? </strong> <ul> <li style="list-style-type: none;"> <ul> <li>kassen-/rezeptunabhängiges Arbeiten durch die Möglichkeit des First Contact</li> <li>Erweiterung des Behandlungsspektrums</li> <li>Aufbau eines neuen Arbeitsfeldes</li> </ul> </li> </ul> &nbsp; <strong>Tätigkeitsfeld</strong> Psychotherapeuten bieten Hilfestellung mittels Psychoanalyse, tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie oder kognitive Verhaltenstherapie an. Neue Techniken (z.B. aus dem Bereich der humanistischen Psychologie wie Bioenergetik, Gestalttherapie usw.) veränderten das psychotherapeutische Arbeitsfeld grundlegend. Mehr noch: Die aktuelle Psychotherapieforschung schreibt den Interventionstechniken zunehmend große Bedeutung zu. <strong>Mittels der Heilerlaubnis für Psychotherapie erlangen Sie Therapiefreiheit.</strong> Durch den HP.Psych kann mittels einer 'Integrativen Psychotherapie' das auf die Patientenbedürfnisse abgestimmte Therapieangebot entscheidend erweitert werden und Sie erlangen: <ul> <li><strong>Unabhängigkeit</strong> von gesundheitspolitischen Veränderungen.</li> <li><strong>eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln</strong>, welches ansonsten nur Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten ist.</li> <li><strong>rechtliche Sicherheit</strong> in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren, komplementärer Methoden.</li> <li>höhere <strong>fachliche Kompetenz</strong> durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen.</li> <li>USt.-befreites Arbeiten in der Anwendung von Heilbehandlungen.</li> </ul> <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten, Heilpraktiker <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LHPPSY2301
Heilpraktiker-Ausbildung-Kompaktkurs (165FP)
Do. 04.05.2023 09:00

<h4>Mit E-Learning Programm</h4> <h4>Die Voll-HP-Erlaubnis beinhaltet alle sektoralen Heilpraktik Sparten (HP.physio, HP.psych)</h4> &nbsp; <strong>Termine</strong> Teil 1: 04.-07.05.2023 Teil2: 20.-23.07.2023 Trainee: 23.-24.09.2023 Teil3: 16.-19.11.2023 Teil4: 06.-09.01.2024 <strong>Ablauf:</strong> <ul> <li>berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpraktiker für med. Heilberufe</li> <li>praxisorientierter prüfungsvorbereitender Unterricht</li> <li>speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeuten aufbaut</li> <li>fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche</li> <li>individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer</li> <li>rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, Akupunktur sowie aller naturheilkundlicher Heilmethoden</li> <li>eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus)</li> <li>höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen</li> <li>UST.-Befreiung aller Behandlungen</li> <li>ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail</li> <li>begrenzte Teilnehmerzahl</li> </ul> Die Themen sind orientiert an den neuen Leitlinien vom 22.12.2017 des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung der HP-Überprüfung und am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen. <strong>Inhalte: </strong> Innere Medizin, Nebenfächer der Medizin, anwendungsorientierte medizinische Kenntnisse wie Labordiagnostik, Anamnestechniken und körperliche Erstuntersuchung, Anwendung invasiver Maßnahmen, Erstversorgung, Pharmakologie und erweiterte Rechtskunde <strong>Vertiefend zur Prüfungsvorbereitung empfehlen wir die Seminare: "Prüfungsvorbereitung" und "Mündliches Prüfungstraining", hierfür ist eine seperate Anmeldung notwendig!!</strong> <p> <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Masseure, medizinische Fachberufe</p> <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LHPC2301
Fussreflexzonentherapie [20FP]
Fr. 05.05.2023 09:00

Die ganzheitliche Therapieform der Fußreflexzonenbehandlung wurde vor 100 Jahren von dem amerikanischen Arzt Dr. William Fitzgerald entwickelt. Gedanklich teilte er den gesamten Menschen in 10 Sagittalschnitte ein und projizierte die Abschnitte an die distalen Extremitäten. Die Behandlung der Füße erwies sich empirisch als besonders effektiv. An den Füßen findet man den gesamten Menschen mit seinen Organen und Gelenken wieder. Die Wirksamkeit der Fußreflexzonenbehandlung wurden von Wissenschaftlern der Universitäten Jena und Innsbruck in Studien belegt. Die Fortbildung besticht durch seinen praxisbezogenen Anteil, sodass die Teilnehmer direkt im Anschluss in der Lage sind, Patienten eigenverantwortlich zu behandeln. Um kostenlos in die Therapeutenliste (www.fussreflexzonentherapie.de;  <a href="http://www.bouchette.de/Fussreflexzonentherapie/Adressen">www.bouchette.de/Fussreflexzonentherapie/Adressen</a>) aufgenommen zu werden, ist das Bestehen eines Abschlusstests Voraussetzung. Die Teilnahme geschieht jedoch auf freiwilliger Basis. <ul> <li>Theorie und Praxis der Reflexzonentherapie</li> <li>Geschichte der Reflexzonenmassage</li> <li>Entstehung von Reflexzonen und Unterscheidung von Reflexzonen zu allgemeinen und topografischen Beschwerden</li> <li>Lage der Zonen, Symptom-, Hintergrundzonen/ spezielle und individuelle Verteilung und Aufteilung, Zoneneinteilung, Kausalreflexzonen</li> <li>Anzeichnen der Reflexzonen am Fuß</li> <li>Sicht- und Tastbefund</li> <li>Behandlungsaufbau, Grifftechniken/ Reihenfolge und Sequenz</li> <li>Anzahl und Dauer der Behandlung, ergänzende Maßnahmen</li> <li>Handreflexzonen</li> <li>Einflussnahme der Körperhaltung und anderer Faktoren der Propriozeption auf die taktile Sensibilität</li> <li>Systematik der Fußreflexzonenmassage</li> <li>Reaktionen auf die Behandlung</li> <li>Tonisierung und Sedierung, Beruhigungsmaßnahmen bei Überreaktionen</li> <li>Indikationen, Kontraindikationen, Akutbehandlung, Krankheitsbilder</li> <li>Rechtslage, Patienteninformation</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Masseure, Heilpraktiker <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LF2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 410,00
Heilpraktiker-Ausbildung Infoabend Online-Seminar
Do. 15.06.2023 19:30

<h4 style="text-align: center;"><strong>Mit E-Learning Programm</strong></h4> <h4 style="text-align: center;"><strong>Die Voll-HP Erlaubnis beinhaltet alle sektorale Heilpraktik Sparten (HP. physio, HP. psych).</strong></h4> <h4></h4> <strong>Ablauf:</strong> <ul> <li>berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpraktiker für med. Heilberufe</li> <li>praxisorientierter prüfungsvorbereitender Unterricht</li> <li>speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeuten aufbaut</li> <li>fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche</li> <li>individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer</li> <li>rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, Akupunktur sowie aller naturheilkundlicher Heilmethoden</li> <li>eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus)</li> <li>höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen</li> <li>Befreiung aller Behandlungen</li> <li>ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail</li> <li>begrenzte Teilnehmerzahl</li> </ul> Die Themen sind orientiert an den neuen Leitlinien vom 22.12.2017 des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung der HP-Überprüfung und am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen. <strong>Inhalte: </strong> Innere Medizin, Nebenfächer der Medizin, anwendungsorientierte medizinische Kenntnisse wie Labordiagnostik, Anamnestechniken und körperliche Erstuntersuchung, Anwendung invasiver Maßnahmen, Erstversorgung, Pharmakologie und erweiterte Rechtskunde Vertiefend zur Prüfungsvorbereitung empfehlen wir die Seminare: <strong>"PrüfungsTraining“</strong> und<strong> "PrüfungsTraining mündlich“</strong> Hierfür ist eine separate Anmeldung notwendig. <strong>Infoabende:</strong> Um Ihnen nähere Details zu allen Formen der Ausbildung zum Heilpraktiker zu geben und die Referenten kennen zu lernen, bieten wir kostenlose Infoabende an. <p id="anmeldungdirekt"><strong>Bitte zu den Infoabenden telefonisch anmelden!</strong></p> <strong>Zielgruppe: </strong> Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEBHPI2302
Sektorale Heilpraktik-Ausbildung (HP Physio) - SACHSEN-ANHALT [40 FP]
Mi. 28.06.2023 09:00

<h4 style="text-align: center;">Seminar mit Prüfung zur Vorlage nach Aktenlage, beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie</h4> <hr /> <p style="text-align: center;"><span style="color: #ff0000;"><em><strong>Bitte für das jeweilige Bundesland anmelden. </strong></em></span></p> <strong>Welche Vorteile bringt mir der sektorale HP?</strong> <ul> <li>First contact: eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln ohne Rezept</li> <li>Unabhängigkeit von gesundheitspolitischen Veränderungen und Verordnungen</li> <li>rechtliche Sicherheit in der physiotherapeutischen Behandlung eines Patienten ohne Rezept</li> <li>Keine Umsatzsteuer bei Folgebehandlungen ohne Rezept</li> </ul> <strong>Welche Behandlungen darf ich anwenden?</strong> <ul> <li>Sämtliche Behandlungen und Therapien, die im Rahmen der Physiotherapieausbildung gelehrt wurden, dürfen eigenverantwortlich angewendet werden.</li> </ul> <strong>Welche Behandlungen sind nicht erlaubt? </strong> <ul> <li>Osteopathie, Akupunktur, invasive Techniken</li> </ul> <strong>Kursstruktur:</strong> <ul> <li>3 Tage Unterricht und Abschlusstest --&gt; Sachsen (30.06-02.07.2023)</li> <li>5 Tage Unterricht und Abschlusstest --&gt; Sachsen-Anhalt (28.06-02.07.2023)</li> </ul> Die Bescheinigung wird beim Gesundheitsamt eingereicht, danach Erteilung zur „Erlaubnis der Ausübung der Heilkunde nach dem Heilpraktikergesetz (beschränkt auf den Bereich der Physiotherapie)“ <strong>Voraussetzungen: PT, Mindestalter 25 Jahre</strong> <a href="https://www.eos-institut.de/">https://www.eos-institut.de/</a> <strong>Literaturempfehlung: </strong> „Differenzialdiagnose pocket“ (Sailer und Wasner) <strong>Zielgruppe:</strong> Physiotherapeuten <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LHPS2302SA
Heilpraktiker-Ausbildung Infoabend Online-Seminar
Do. 24.08.2023 19:30

<h4 style="text-align: center;"><strong>Mit E-Learning Programm</strong></h4> <h4 style="text-align: center;"><strong>Die Voll-HP Erlaubnis beinhaltet alle sektorale Heilpraktik Sparten (HP. physio, HP. psych).</strong></h4> <h4></h4> <strong>Ablauf:</strong> <ul> <li>berufsbegleitende Ausbildung zum Heilpraktiker für med. Heilberufe</li> <li>praxisorientierter prüfungsvorbereitender Unterricht</li> <li>speziell auf die Zielgruppe zugeschnittenes Programm, das auf den medizinischen Vorkenntnissen von Physiotherapeuten aufbaut</li> <li>fachübergreifend vernetzte Darstellung der prüfungsrelevanten Themenbereiche</li> <li>individuelle und flexible Betreuung der Teilnehmer</li> <li>rechtliche Sicherheit in der Ausübung verschiedener Therapieverfahren wie Osteopathie, Akupunktur sowie aller naturheilkundlicher Heilmethoden</li> <li>eigenständiges Diagnostizieren und Behandeln (über die laut Physiotherapeuten-Gesetz reichenden Befugnisse hinaus)</li> <li>höhere fachliche Kompetenz durch erweitertes differentialdiagnostisches Wissen</li> <li>Befreiung aller Behandlungen</li> <li>ständige Präsenz des Lehrteams außerhalb der Unterrichtszeiten per e-mail</li> <li>begrenzte Teilnehmerzahl</li> </ul> Die Themen sind orientiert an den neuen Leitlinien vom 22.12.2017 des Bundesministeriums für Gesundheit zur Umsetzung der HP-Überprüfung und am Fragenkatalog der amtsärztlichen Prüfung. Dabei liegt der Schwerpunkt in der Differentialdiagnose und im Erkennen von amtsärztlich zu behandelnden Krisen- und Notfallsituationen. <strong>Inhalte: </strong> Innere Medizin, Nebenfächer der Medizin, anwendungsorientierte medizinische Kenntnisse wie Labordiagnostik, Anamnestechniken und körperliche Erstuntersuchung, Anwendung invasiver Maßnahmen, Erstversorgung, Pharmakologie und erweiterte Rechtskunde Vertiefend zur Prüfungsvorbereitung empfehlen wir die Seminare: <strong>"PrüfungsTraining“</strong> und<strong> "PrüfungsTraining mündlich“</strong> Hierfür ist eine separate Anmeldung notwendig. <strong>Infoabende:</strong> Um Ihnen nähere Details zu allen Formen der Ausbildung zum Heilpraktiker zu geben und die Referenten kennen zu lernen, bieten wir kostenlose Infoabende an. <p id="anmeldungdirekt"><strong>Bitte zu den Infoabenden telefonisch anmelden!</strong></p> <strong>Zielgruppe: </strong> Medizinische Fachberufe <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer WEBHPI2303
Diaphragmabehandlung [20FP]
Sa. 09.09.2023 09:00

Der menschliche Körper besitzt nicht nur ein, sondern gleich mehrere Diaphragmen. Die Diapragmen regulieren den Ausgleich der Druckverhältnisse vom Becken/ LWS bis zum Kopf. Diese Spannungsunterschiede können für verschiedenste Probleme verantwortlich gemacht werden. Sie lernen in diesem Kurs die visze- ralen (organischen) und somatischen (körperlichen) Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im Bereich des Schultergürtels (oberes Diaphragma) sowie des thorakolumbalen Übergangs (Diaphragma respiratoria) kennen und behandeln. <ul> <li>Anatomie Diaphragmen und umgebende Strukturen</li> <li>Funktionelle und physiologische Zusammenhänge der Diaphragmen</li> <li>Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen Bereich</li> <li>Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen</li> <li>Befunderstellung, sturkturierte Untersuchung</li> <li>Differentialdiagnose</li> <li>Druckverhältnisse in den Regionen</li> <li>Behandlungsansätze</li> </ul> <strong>Zielgruppe: </strong> Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte, Osteopathen <hr /> <iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kursnummer LDIA2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 410,00
Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch® - Teil 1 Hybrid-Präsenz-Kurs [FP 18]
Fr. 15.09.2023 09:30

<p style="text-align: center;"><strong>Dieser Kurs ist als Online-oder Präsenzvariante buchbar.</strong></p> <h4>Lokale chronische Erkrankungen erfolgreich behandeln</h4> Das vegetative Nervensystem spielt bei der Entstehung von lokalen chronischen Erkrankungen eine Rolle, die bisher wenig bekannt ist. So regelt es nicht nur die Funktion innerer Organe und Drüsen, sondern spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Regeneration des Bewegungssystems. Diese Aufgabe fällt dem Sympathikus zu. Kann er aber nicht abschalten und ist dauerhaft aktiv, können sich Gewebe des Bewegungsapparates nicht regenerieren. Diese Situation entsteht, wenn durch Wirbelblockaden der Sympathikus im Grenzstrang direkt irritiert wird. Lokale Störungen der Trophik sind die Folge. Diese Irritationen können - je nach Höhe im Grenzstrang - den Ausbruch unterschiedlichster chronischer Erkrankungen verursachen, welche dann auf dem Boden der gestörten Trophik entstehen. Beispiele sind: Schulter-Arm-Syndrom, Epicondylitis, Störungen im Bereich der Hände, Becken- und Knieschmerzen, Achillodynie und Fersenschmerzen, nächtliche Wadenkrämpfe, Restless-legs-Syndrom u.a. Im Praxisteil werden einfache manuelle Techniken an der Wirbelsäule geübt und mit einer Reflexpunktbehandlung an entsprechenden Tenderpoints kombiniert. Kenntnisse von manuellen Techniken an der Wirbelsäule sind von Vorteil. • das Modell der vertebro-vegetativen-Kopplung, damit verbundenen Krankheiten behandeln • verschiedene manuelle Mobilisationstechniken • hilfreiche Reflexpunkte • Mikropressur Stimulation mittels sanfter Techniken Informationen finden Sie unter: www.sympathikus-therapie.de <strong>Zielgruppen:</strong> Physiotherapeut/-innen, Ergotherapeut/-innen, Heilpraktiker/-innen, Ärzt/-innen <hr /> <iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/lOUIlFFUzr8" title="YouTube video player" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Kursnummer LSYT2301
Kursdetails ansehen
Gebühr: 320,00