Skip to main content

Diaphragmabehandlung
[20FP]

Der menschliche Körper besitzt nicht nur ein, sondern gleich mehrere Diaphragmen. Die Diapragmen regulieren den Ausgleich der Druckverhältnisse vom Becken/ LWS bis zum Kopf. Diese Spannungsunterschiede können für verschiedenste Probleme verantwortlich gemacht werden. Sie lernen in diesem Kurs die visze- ralen (organischen) und somatischen (körperlichen) Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im Bereich des Schultergürtels (oberes Diaphragma) sowie des thorakolumbalen Übergangs (Diaphragma respiratoria) kennen und behandeln.

  • Anatomie Diaphragmen und umgebende Strukturen
  • Funktionelle und physiologische Zusammenhänge der Diaphragmen
  • Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen Bereich
  • Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen
  • Befunderstellung, sturkturierte Untersuchung
  • Differentialdiagnose
  • Druckverhältnisse in den Regionen
  • Behandlungsansätze

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte, Osteopathen


<iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>

Kurstermine 2

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Samstag, 09. September 2023
    • 09:00 – 17:30 Uhr
    1 Samstag 09. September 2023 09:00 – 17:30 Uhr
    • 2
    • Sonntag, 10. September 2023
    • 09:00 – 17:30 Uhr
    2 Sonntag 10. September 2023 09:00 – 17:30 Uhr

Diaphragmabehandlung
[20FP]

Der menschliche Körper besitzt nicht nur ein, sondern gleich mehrere Diaphragmen. Die Diapragmen regulieren den Ausgleich der Druckverhältnisse vom Becken/ LWS bis zum Kopf. Diese Spannungsunterschiede können für verschiedenste Probleme verantwortlich gemacht werden. Sie lernen in diesem Kurs die visze- ralen (organischen) und somatischen (körperlichen) Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im Bereich des Schultergürtels (oberes Diaphragma) sowie des thorakolumbalen Übergangs (Diaphragma respiratoria) kennen und behandeln.

  • Anatomie Diaphragmen und umgebende Strukturen
  • Funktionelle und physiologische Zusammenhänge der Diaphragmen
  • Funktionelle Anatomie und Biomechanik im parietalen und viszeralen Bereich
  • Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen
  • Befunderstellung, sturkturierte Untersuchung
  • Differentialdiagnose
  • Druckverhältnisse in den Regionen
  • Behandlungsansätze

Zielgruppe: Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte, Osteopathen


<iframe title="YouTube video player" src="https://www.youtube.com/embed/p3Ul_ojGur8" width="560" height="315" frameborder="0" allowfullscreen="allowfullscreen"></iframe>